Im Eppsteiner Stadtteil Ehlhalten musste ein Großaufgebot der Polizei anrücken. 
+
Im Eppsteiner Stadtteil Ehlhalten musste ein Großaufgebot der Polizei anrücken. 

Hausräumung

Großeinsatz der Polizei: Mann verschanzt sich in Haus

  • Melanie Gottschalk
    vonMelanie Gottschalk
    schließen
  • Tobias Möllers
    Tobias Möllers
    schließen

Im Eppsteiner Stadtteil Ehlhalten ist es zu einem Großeinsatz der Polizei gekommen. Ein Mann hatte sich in einem Haus verschanzt.

  • Die Räumung einer Wohnung in Eppstein (Main-Taunus-Kreis) läuft aus dem Ruder.
  • Ein Mann verschanzt sich und löst einen Großeinsatz der Polizei aus.
  • Der Bewohner kommt in eine psychiatrische Klinik.

Update vom Montag, 27.04.2020, 17.11 Uhr: Nach unseren aktuellen Informationen kam bei der Hausräumung in Eppstein (Main-Taunus-Kreis) doch kein SEK zum Einsatz. Das erklärte ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage. 

Der 38-jährige Bewohner des Hauses im Stadtteil Ehlhalten hatte sich zum Zeitpunkt der geplanten Räumung um kurz nach zwölf Uhr am Montagmittag in seinem Haus verschanzt und so einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. 

Großeinsatz in Eppstein: Bewohner schlägt Polizisten

Zum Einsatz kamen Polizeibeamte der Polizeidirektion Main-Taunus. Diese konnten den Hausbewohner, der allein in seiner Wohnung verschwand, aber auch während des mehrstündigen Einsatzes nicht davon überzeugen, seine Wohnung freiwillig zu verlassen. 

Auf eine erste Ansprache der Polizei reagierte der 38-Jährige sogar äußerst aggressiv und schlug einem Polizeibeamten ins Gesicht. Dieser wurde dabei leicht verletzt. Nach mehreren Stunden entschied die Polizei gegen 16 Uhr sich gewaltsam Zutritt zu dem Haus zu verschaffen. 

Polizei-Großeinsatz in Eppstein: Bewohner muss in Psychiatrie

Der Bewohner blieb bei dem Einsatz unverletzt, musste aufgrund seines angegriffenen Geisteszustandes allerdings in eine psychiatrische Klinik überstellt werden, heißt es von der Polizei. Die Räumung des Hauses läuft derzeit noch.

Erstmeldung vom Montag, 27.04.2020, 15.41 Uhr: Eppstein - Im Eppsteiner Stadtteil Ehlhalten ist es am Montag (27.04.2020) zu einem SEK-Einsatz gekommen. Der Grund: Das Amtsgericht sollte dort am Montag eine Hausräumung durchführen. Da sich der Bewohner aggressiv und unkooperativ zeigte, wurde die Polizei angefordert. Der Bewohner hatte sich zu diesem Zeitpunkt bereits im Gebäude verschanzt. 

Großeinsatz in Eppstein: Polizei umstellt Gebäude

Die Einsatzkräfte sperrten beim Eintreffen im Eppsteiner Stadtteil Ehlhalten die Straße und umstellten das Gebäude. Auch das SEK stand bereit. Durch die Sperrung der Hauptstraße kam es zu Beeinträchtigungen im laufenden Verkehr. 

msb/tom

Erst kürzlich kam es in Frankfurt zu einem größeren SEK-Einsatz. Zeugen wollten dort mindestens einen Schuss gehört haben. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion