Arbeiten an Gefängnismauer dauern doch länger

Frankfurt (lhe). Die Reparaturarbeiten an der von Orkantief »Xynthia« eingedrückten Gefängniswand in Preungesheim dauern voraussichtlich noch bis Donnerstag.

Frankfurt (lhe). Die Reparaturarbeiten an der von Orkantief »Xynthia« eingedrückten Gefängniswand in Preungesheim dauern voraussichtlich noch bis Donnerstag. Deswegen bewachten weiterhin bewaffnete Beamte die Lücke in der Außenmauer zu einem Vorhof des Gefängnisses, sagte eine Sprecherin des hessischen Justizministeriums am Dienstag in Wiesbaden.

Wegen eines Neubaus an dem Gefängnis war eine etwa sechs Meter hohe provisorische Außenwand errichtet worden. Sturmtief »Xynthia« hatte sie am Sonntag umgeblasen (die WZ berichtete). Gefangene sind deshalb aber bislang nicht entkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare