1. Wetterauer Zeitung
  2. Rhein-Main

Unfall mit mehreren Lkw - Polizei nennt weitere Details

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Dörr

Kommentare

Mehrere Lkw kollidieren am Montagmorgen auf der A67. Die Bergungsarbeiten gestalten sich schwierig – der Schaden ist immens.

Update vom Dienstag, 27. September, 11.01 Uhr: Nach dem schweren Unfall am Montag (26. September) mit mehreren beteiligten Lkw auf der A67 zwischen Lorsch und dem Viernheimer Dreieck hat die Polizei neue Details bekanntgegeben. Demnach waren nicht nur drei, sondern sogar vier Laster beteiligt.

Was also war passiert auf der A67? Zunächst war ein 51-Jähriger mit seinem Silo-Laster aufgrund einer Panne auf dem Seitenstreifen liegengeblieben. Ein 60-jähriger zweiter Lkw-Fahrer, der auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Süden unterwegs war, kam an der Pannen-Stelle zwischen Lorsch und dem Viernheimer Dreieck aus bislang nicht bekannter Ursache nach rechts ab, streifte den liegengebliebenen Lastwagen und geriet anschließend rechts in die Böschung.

Mehrere Lkw waren an den Unfall bei Lorsch beteiligt.
Mehrere Lkw waren an den Unfall bei Lorsch beteiligt. © Jürgen Strieder

Großer Schaden nach Unfall auf A67 bei Lorsch

In der Folge fuhr noch ein weiterer Lastkraftwagen gegen den verunfallten Pannen-Lkw. Ein vierter Laster wurde durch herumliegende Trümmerteile ebenfalls beschädigt.

Zwei der drei Fahrspuren der A67 waren für die Bergung über längere Zeit gesperrt. Bei dem Unfall entstand nach ersten Schätzungen insgesamt ein Schaden von rund 250.000 Euro.

Unfall mit drei Lkw auf A67 bei Lorsch - Bergung wird noch mehrere Stunden dauern

Erstmeldung vom Montag, 26. September, 9.44 Uhr: Folgenschwerer Unfall am Montagmorgen (26. September) zwischen Lorsch (Kreis Bergstraße) und dem Viernheimer Dreieck. Hier, auf der A67, waren gegen 5.45 Uhr nach jetzigem Kenntnisstand der Polizei drei Lkw kollidiert.

Was genau war passiert? Auslöser des Unfalls auf der A67 war offenbar ein Pannen-Lkw. Ein zweiter Laster krachte von hinten in das Gespann hinein. Wie der dritte Lkw in den Unfall zwischen Lorsch und dem Viernheimer Dreieck involviert war, das kann die Polizei Südhessen aktuell noch nicht sagen.

Unfall auf A67 zwischen Lorsch und Vierheimer Dreieck: Bergungsarbeiten laufen

Die gute Nachricht: Trotz des massiven Unfallgeschehens gibt es „nur“ einen Leichtverletzten. Dabei handelt es sich um den Beifahrer des Pannen-Lkw.

Vor Ort auf der A67 sind die Folgen des Unfalls dennoch groß: Inzwischen sind zwar Abschleppdienste vor Ort, die Bergung zwischen Lorsch und dem Viernheimer Dreieck dürfte sich aber noch über Stunden hinziehen. Derzeit sind die beiden rechten Fahrspuren in Richtung Süden gesperrt. Der Verkehr staut sich aktuell (Stand: 9.34 Uhr) auf rund fünf Kilometern. (fd)

Vor einigen Wochen kam es auf der A67 zu einem ebenfalls folgenschweren Unfall. Hier wurden insgesamt sechs Personen verletzt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion