08. Januar 2016, 17:43 Uhr

Neuer Verein soll Miteinander der Ortsteile stärken

Wölfersheim (pm). In Wölfersheim gibt es einen neuen Verein, der sich »Treffpunkt See« nennt, und dessen Gründung auf das 40-jährige Jubiläum der Gemeinde im Jahr 2012 zurückgeht.
08. Januar 2016, 17:43 Uhr
Mitglieder der ersten Stunde (vorne v. l.): Katrin Stöhr, Rolf Preuß und Bernd Heinisch vom geschäftsführenden Vorstand sowie (hinten v. l.) Sebastian Göbel, Michael Kräh, Rainer Lindt, Hermann Hofmann, Norbert Mathes, Karl Ernst Kunkel, Sven Martin Kern, Dieter Schmidt und Martin Buß bei der Gründungsversammlung. (Foto: pv)

Damals feierten die Bürger eines der größten Feste in der Gemeindegeschichte. Alle Ortsteile kamen am Wölfersheimer See zusammen, um gemeinsam zu feiern. Ein Seefest war geboren, bei dessen Neuauflage erneut viele Bürger aus allen Ortsteilen bei Organisation und Veranstaltung mithalfen.

Jetzt hat die Gemeinde die Gründung eines Vereins initiiert, um das Miteinander der Ortsteile gezielt zu fördern. Denn die Rechtsform als Verein hat viele Vorteile. Beispielsweise bei der Vergabe von Aufträgen, die für Vereine mit weniger Vorschriften einhergeht. Zudem ergeben sich durch die Vereinsform interessante Möglichkeiten zur Beantragung von Fördermitteln, die der Gemeinde als Veranstalter verwehrt bleiben.

Bürgermeister Rouven Kötter betont, dass sich die Gemeinde »keinesfalls aus der Organisation zurückziehen« wolle, man weiter mit Verwaltung und Bauhof die Veranstaltung unterstütze. Gemäß den Statuten gehört Kötter automatisch dem Vorstand an.

Die Gründungsversammlung leitete Karl Ernst Kunkel. Die Versammlung wählte Bernd Heinisch zum Vorsitzenden und Rolf Preuß aus Södel zu dessen Stellvertreter. Schatzmeisterin wurde Petra Ulrich, Schriftführerin Katrin Stöhr, beide kommen aus Wölfersheim. Der geschäftsführende Vorstand wird durch die Beisitzer Karl Ernst Kunkel (Melbach), Norbert Mathes (Wohnbach), Michael Kräh (Berstadt), Sven Martin Kern (Södel) und Sebastian Göbel (Melbach) ergänzt. Kassenprüfer wurden Hermann Hofmann (Södel) und Dieter Schmidt (Melbach). Kötter lobte die Zusammensetzung des Vorstands, in dem alle Ortsteile repräsentiert werden. Vorsitzender Heinisch dankte allen Gründungsmitgliedern für seine Wahl und die Bereitschaft, sich einzubringen. »Ich hoffe, dass wir mit ›Treffpunkt See» einen Verein etablieren, in dem alle Ortsteile zueinander finden«, unterstrich Heinisch.

Wer dem »Treffpunkt See« beitreten will, findet Anmeldeformulare auf der Gemeinde-Homepage (www.woelfersheim.de). Auch bei den Vorstandsmitgliedern sind sie erhältlich.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Karl Ernst
  • Rouven Kötter
  • Södel
  • Vereine
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.