24. Mai 2016, 15:03 Uhr

Ober-Hörgern holt sich den Titel »Dolles Dorf 2016«

Münzenberg/Herborn (pad). Sie haben gespielt, gezockt – und am Ende ein Quäntchen Glück gehabt: Mit 95 Punkten holten sich am Sonntagabend auf dem Hessentag in Herborn die Ober-Hörgerner den Titel »Dolles Dorf 2016«.
24. Mai 2016, 15:03 Uhr
Ministerpräsident Volker Bouffier überreicht den Siegern aus Ober-Hörgern den »Goldenen Onkel Otto«. (Foto: pad)

Der Stadtteil von Münzenberg tritt damit in die Fußstapfen des nur zehn Kilometer entfernten Bellersheim, dem Sieger des HR-Wettbewerbs im Vorjahr.

»Mit Eierbier gewinnen wir!« lautete das Motto, das auf den gelben T-Shirts der Ober-Hörgerner prangte. Anscheinend hat dieser Zaubertrank funktioniert. Mit Offenbach, einem Dörfchen aus dem Lahn-Dill-Bergland, lieferten sich die Mittelhessen einen packenden Zweikampf in der 120-minütigen Livesendung. Kleinvach aus dem Werra-Meißner-Kreis und Mauswinkel aus dem Main-Kinzig-Kreis hatten keine Chance: Sie mussten sich mit Platz drei und vier begnügen.

Im Fischerstechen landete die Mannschaft aus Ober-Hörgern trotz des Einsatzes von Dejam Jazbinsek und Markus Richter nur im kleinen Finale, aber die Gesamtrechnung ging auf. Beim Bembelstemmen sammelte Yannick Polleichtner die ersten vier Punkte als Sieger ein. »Es lief irgendwie«, scherzte er danach. Im Fotoquiz hatten die Ober-Hörgerner einen Lauf, errieten den Eierkarton oder ein altes Telefon schneller als die Konkurrenz. Auch beim Begrifferaten schlugen sie sich meisterhaft, und beim Exakt-Gewicht-Abschätzen waren sie unterm Strich ebenfalls die Besten, auch wenn sich Claudia Polleichtner und Sven Lawall bei der Sahnetorte ordentlich verschätzten.

Vor dem letzten Spiel lag Offenbach aber vor Ober-Hörgern. Dabei ging es darum, einen Tischtennisball auf einer gewölbten Platte für zehn Sekunden zu balancieren. Die Dörfer konnten darauf ihre erspielten Punkte setzen. Sowohl Ober-Hörgern als auch Offenbach gelang dies zwar – doch Ober-Hörgern hatte besser gezockt, mehr Punkte gesetzt und wurde so knapp Sieger.

Der erste Preis ist neben dem »Goldenen Onkel Otto« ein Besuch der Hessenschau-Sommertour: Die Sendung wird Station in Ober-Hörgern machen. Ministerpräsident Volker Bouffier überreichte den Preis mit HR-Intendant Manfred Krupp. »Sie haben mit viel Herz gekämpft und sind ein würdiger Gewinner«, sagte Bouffier und kündigte an: »Das Eierbier will ich mal probieren.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Hessentag
  • Volker Bouffier
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.