»Wenn man sie liebt«

Am 15. Januar 2019 wird des 100. Todestages von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht gedacht. Sie wurden auf Veranlassung von Waldemar Pabst, einem ehemaligen Generalstabsoffizier, späteren Waffenhändler und NPD-Sympathisanten, von einer rechten Bürgerwehr ermordet. 1962 wird Pabsts Tat in einem bundesamtlichen Bulletin als standrechtliche Erschießung gerechtfertigt, die nötig war, um Deutschland vor dem Kommunismus zu retten.

In Deutschland haben wir zunächst dem Nationalsozialismus und später dem Kapitalismus den Vorzug gegeben. Deshalb ist es auch nicht üblich, diesen Gedenktag in einem kirchlichen Wort zum Sonntag zu erwähnen. Das Verhältnis zwischen Christen und Kommunisten ist in Deutschland seit alters her schwierig. Uns trennt die Gottesfrage. Zugleich gibt es in der sozialen Frage große Schnittmengen. Im Lukas-Evangelium ruft Maria aus: »Die Hungrigen füllt Gott mit Gütern und lässt die Reichen leer ausgehen!« Der Prophet Amos beschimpft die reichen Frauen Samarias: »Hört dies Wort, ihr fetten Kühe, die ihr den Geringen Gewalt antut und schindet die Armen und sprecht zu euren Herren: Bringt her, lasst uns saufen!« Und Jesus selbst spricht davon, dass eher ein Kamel durchs Nadelöhr geht, als dass ein Reicher in den Himmel kommt.

Dieser Einsatz für die Armen verbindet uns mit Menschen wie Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht. An solchen Tagen tut es der Kirche gut, sich daran zu erinnern, dass ein wesentlicher Inhalt ihrer Verkündigung die soziale Gerechtigkeit ist.

Dabei geht es nicht um Verdammung einzelner Reicher, sondern darum einem System den Vorzug zu geben, in dem Armut und Hunger nicht mehr vorkommen. Zudem verbindet uns ein Zitat von Rosa Luxemburg: »Man kann die Menschen nur richtig verstehen, wenn man sie liebt!« Deshalb ist Gott ja Mensch geworden, weil er als Liebender die Menschen verstehen wollte, damit die Liebe, die Menschen sich geben, Gerechtigkeit schafft.

Pfarrer Werner Giesler , ev. Kirchengemeinde Klein-Karben

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bürgerwehren
  • Die Armen
  • Erschießungen
  • Gerechtigkeit
  • Gott
  • Karl Liebknecht
  • Lukasevangelium
  • Rosa Luxemburg
  • Sozialfrage
  • Vermögende
  • Waffenhändler
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.