17. April 2018, 17:00 Uhr

Arbeiter im Einsatz

Schwitzen für das Blütenmeer im Kurpark

Der Frühling erwacht im Bad Nauheimer Kurpark. Doch ist jetzt auch die Jahreszeit, in der es jede Menge zu tun gibt. Das betrifft auch die fleißigen städtischen Gärtner.
17. April 2018, 17:00 Uhr
Die Mittagspause im Bad Nauheimer Kurpark lässt sich mit einem Buch auf der Parkbank inmitten von blühenden Narzissen und Osterglocken genießen. (Fotos: isi)

Der Winter wollte in diesem Jahr nicht weichen, doch kaum wird es etwas wärmer, erwacht auch die Natur in den grünen Lungen der Kurstadt. Die Frühblüher zeigen zarte weiße und rosa Blüten, und auf den Wiesen der Parks sieht man ein Blütenmeer aus gelben und weißen Narzissen und Osterglocken. Die Bürger genießen die Frühlingssonne in den Parkanlagen, die Nordic Walker ziehen ihre Runden, Kinder laufen über die Wiesen, Arbeitnehmer entspannen in der Mittagspause mit einem Buch auf der Parkbank. Doch damit Besucher und Bewohner der Kurstadt in den Frühlings- und Sommermonaten ihr blühendes Wohnzimmer genießen können, stehen auch jede Menge Arbeiten an. Die städtischen Gärtner haben gerade im Frühling viel zu tun.

 

Die Arbeiter legen vollen Einsatz an den Tag, damit für die Parkbesucher alles grünt und blüht.
Die Arbeiter legen vollen Einsatz an den Tag, damit für die Parkbesucher alles grünt und b...

 

»Die Fällungen und Rückschnitte durften in diesem Jahr bis zum 15. März erfolgen«, erklärt Frank Ludwig, Fachdienstleiter für Park- und Grünpflege. Sonst sei eigentlich Ende Februar Schluss, um die Brut- und Setzzeit der Vögel nicht zu stören, doch aufgrund der anhaltenden Kälte habe es eine Fristverlängerung gegeben. Durch den extrem nassen Winter habe man die Flächen vorher kaum betreten können. Im großen Kurpark sind die Gärtner gerade mit Erdauffüllarbeiten beschäftigt, Absackungen in den Rasenflächen sind schlecht für die Mäher – »und wir wollen auch nicht, dass die Parkbesucher in einer Mulde stolpern oder umknicken«, erläutert Ludwig.

 

Mit Matten gegen Biberzähne

 

Bei den steigenden Temperaturen holt die Natur schnell auf: »In den nächsten Tagen werden auch die Mäharbeiten beginnen. Die Bürger können sicher sein, dass wir unser Möglichstes tun und alle Mann im Einsatz sind«, versichert Frank Ludwig. »Wir können aber nicht überall gleichzeitig sein.«

Die Sicherheit im Park ist ein wichtiges Thema für die Grünpfleger der Stadt. Dabei geht es auch um die Biber, die bekanntlich Schäden an Bäumen und Sträuchern im Kurpark anrichten. »Eine der Inseln im großen Teich wurde von den Bibern schon fast abgeräumt. Doch wir können sie nicht umsiedeln, denn neue würden sofort nachziehen«, erklärt Ludwig. Also müssen Park und Bäume täglich kontrolliert werden, damit ein angenagter Baum nicht plötzlich umkippt. »Einige alte, wertvolle Bäume wurden mit Estrichmatten vor den Bibern geschützt«, sagt Ludwig. Die metallenen Manschetten sähen zwar nicht besonders schön aus, allerdings wolle man nicht über 100 Jahre alte Bäume an die Nager verlieren.

Wir können aber nicht überall gleichzeitig sein

Frank Ludwig

In den nächsten Wochen werde man in den Grünanlagen bienenfreundliche Blühstreifen säen. Bereits im Herbst wurden Tausende Blumenzwiebeln gesteckt, beispielsweise im Farngarten. Momentan blühen Narzissen, Osterglocken und Traubenhyazinthen. Auch die Tulpen werden nicht mehr lange auf sich warten lassen und strecken bereits ihre Blätter der Sonne entgegen. Um der Verkotung der Wege durch die Enten vorzubeugen, habe man neue Blühstreifen entlang der Wege angelegt. »Ob das hilft, müssen wir abwarten«, sagt Ludwig.

 

Zwei Brücken sollen instand gesetzt werden

 

Auch zwei Brücken im Kurpark in der Nähe des großen Teiches, wo jetzt noch Sicherheitszäune zu sehen sind, werde man in den nächsten Wochen instand setzen. Geplant sei außerdem, dass besondere alte Bäume im Park eine neue Beschilderung bekommen. »Die alte Beschilderung erwies sich nicht als vandalismussicher und ist auch in die Jahre gekommen«, erklärt der Fachdienstleiter und weist noch darauf hin: »Wer möchte, kann eine Baumpatenschaft erwerben«. Die Neupflanzung eines Baumes koste 300 Euro, allerdings gebe es auf absehbare Zeit keine im großen Kurpark – in anderen Bereichen der Park-und Grünflächen sei dies allerdings jederzeit möglich.

Info

125 Hektar, 10 000 Bäume

Im Fachdienst Park- und Grünpflege arbeiten 30 Mitarbeiter, davon zwei Auszubildende zum Garten- und Landschaftsgärtner. Die Mitarbeiter pflegen rund 125 Hektar Grünfläche und über 10 000 Bäume. Das Personal ist in drei Teams eingeteilt – die Schwerpunkte: Grünpflege Stadt, Grünpflege Parkanlagen und Baumpflege. Die Parkanlagen (Kurpark, Rosengarten, Gesundheitsgarten, Südpark) umfassen eine Fläche von 67,7 Hektar. 57,4 Hektar bilden weitere städtische Grünflächen, zum Beispiel den Alten Friedhof, den Grünzug Sichler, die Spielplätze, Kindergärten, Sportplätze und Friedhöfe. Eine Führung zu dem historischen Baumbestand im Park findet am Samstag, 26. Mai, um 14.30 Uhr statt. Treffpunkt ist die Tourist Information (In den Kolonnaden 1). (isi)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arbeiter
  • Biber
  • Bäume
  • Frühling
  • Jahreszeiten
  • Kurparks
  • Narzissen
  • Bad Nauheim
  • Isabell Steinhauer
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.