08. Juni 2018, 20:31 Uhr

Regionale Autoren präsentieren Werke

08. Juni 2018, 20:31 Uhr
Zum Dank gibt es nach der Veranstaltung Blumen für die Mitwirkenden. (Foto: pv)

Einen vielgestaltigen, unterhaltsamen Abend bot der Karbener Literaturtreff seinen Besuchern beim Literaturabend »Regionale Autoren« im gut besuchten »Kuhtelier«. Gemäß seinem Namenszusatz bot der Literaturverein schreibenden Mitgliedern und geladenen Autorinnen der näheren Umgebung ein Forum für das Vorstellen eigener Werke. Einmal jährlich haben Wortkünstler der näheren Umgebung und schreibende Vereinsmitglieder so Gelegenheit, einen Einblick in ihr Schaffen zu geben.

Dieter Körber, 2. Vorsitzende des Vereins und Organisator des Abends, begrüßte die Gäste und übernahm die Moderation. Den musikalischen Auftakt des Abends bot Nicola Piesch mit dem einfühlsamen Song »Junimond« von Rio Reiser. Sie sorgte im weiteren Verlauf des Abends mit ihren Gesangsbeiträgen für eine exzellente Bereicherung des Programms. Ihre Lieder begleitet sie selbst mit der Ukulele. Auch ihre Lyrik, die sie humorvoll als »Vermehrungsgedichte« bezeichnete, wurde mit reichlich Applaus belohnt.

Den Reigen der Wortkünstler eröffnete Vereinsmitglied Rosie Cordsen-Enslin mit ihrer Kurzgeschichte »Mausefalle«, eine Erzählung vom gestörten Verhältnis einer jungen Frau zu ihrer Schwiegermutter.

Einen anrührenden Blick auf die Kindheit in der Nachkriegszeit warf Robert Axt, ein Gründungsmitglied des Vereins, mit Texten aus seinem neuen Buch »Kantstraße 4«. Ingrid Axt las für den abwesenden Autor und Mitglied der ersten Stunde, Alfred Landmesser, zwei Erzählungen aus seinem Kurzgeschichtenband »Danke Mama«.

Gastautorin Jasmin P. Meranius ließ Bösartiges, Kriminelles aufleuchten beim Vorstellen ihres neuen Kriminalromans »Nebelgift«. Ganz anders, als Gast, die Rockenberger Autorin Ursula Luise Link, die einen Einblick in ihr zauberhaftes Buch »Die Farm der Hühner – Fabelhaftes aus Hessen« gestattete.

Hans Kärcher dagegen beschäftigte sich in seinem Band »Dienstreisen, Bildungsreisen und Kreuzfahrten« mit einem Schreibkurs bei dem berühmten Autor Bodo Kirchhoff und las einen imaginären Brief an Bodo Kirchhoff.

Um die Themen Integration, Fremdenfeindlichkeit und auch Rassismus geht es im Buch »Lederherz« vom Vereinsmitglied Karin Schrey. Sie erzählte den Inhalt ihres Buches und las daraus vor.

Mit einem sogenannten Klangauge, ein Musikinstrument mit einer Acht-Ton-Pentatonik, zauberte Annette Wibowo beruhigende Melodien. Aus ihrer ehrenamtlichen Hospizarbeit erwuchs die Idee, Märchen für Menschen zu schreiben, die Angehörige verlieren und loslassen müssen. Sie las einen Auszug aus ihrem neuen Buch »Nelly, die Regenbogenlibelle aus dem Lichtland«.

Nach den teils heiteren, besinnlichen oder auch nachdenklichen Texten klang der Abend musikalisch aus. Die Akteure wurden von den Besuchern mit anhaltendem Beifall verabschiedet.

Der nächste Literaturabend des Karbener Literaturtreffs widmet sich unter dem Titel »Länder in der Literatur: Iran und Irak« klassischer und moderner Literatur des Orients. Der Abend am Donnerstag, 28. Juni, beginnt um 19 Uhr, im »Kuhtelier« in der Burg-Gräfenröder Straße 2 in Groß-Karben.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bildungsreisen
  • Bodo Kirchhoff
  • Dienstreisen
  • Foren
  • Kunstwerke
  • Kurzgeschichten
  • Körber AG
  • Liedbegleitung
  • Musikinstrumente
  • Orient
  • Rio Reiser
  • Ukulelen
  • Äxte
  • Karben
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.