11. Februar 2019, 21:53 Uhr

Narren an die Macht!

11. Februar 2019, 21:53 Uhr

Am Samstag war das Wiesbadener Schloss Biebrich ganz in Narrenhand. Mehr als 500 Repräsentanten des närrischen Brauchtums aus dem ganzen Land waren der Einladung von Ministerpräsident Volker Bouffier gefolgt. Mit diesem traditionellen Empfang bedankten sich der Regierungschef und seine Frau Ursula bei rund 120 Prinzenpaaren, darunter auch 32 Kinderprinzenpaare, und ihrem Hofstaat für den großen ehrenamtlichen Einsatz aller hessischen Fastnachter. Sie alle sind Mitglieder örtlicher Vereine, die der Interessengemeinschaft Mittelrheinischer Karneval oder dem Karnevalverband Kurhessen angehören.

Erinnerungsfoto mit dem Kinderprinzenpaar Philipp I. und Jana I. vom Geselligkeitsverein 1950 – 1. NCV Nieder-Wöllstadt.
Erinnerungsfoto mit dem Kinderprinzenpaar Philipp I. und Jana I. vom Geselligkeitsverein 1...

»Sie sind die Botschafter der hessischen Fastnacht und des karnevalistischen Brauchtums in unserem Land. Es ist Ihr Verdienst, wenn dieser Schatz an Tradition für zukünftige Generationen erhalten bleibt«, sagte der Ministerpräsident. »Mein besonderer Dank gilt deshalb den aktiven Vereinsmitgliedern und den vielen ehrenamtlichen Helfern, ohne deren Ideenreichtum und unermüdlichen Einsatz es keine ›fünfte Jahreszeit‹ gäbe.«

 

Von Mörlau bis Gräilau

Mit ihrer guten Stimmung zeigten Prinzessinnen, Prinzen, Fürsten, Gouverneure, Gutsherren und Stiftskämmerer, dass sie für die Fastnachtskampagne bestens gerüstet sind. Zu den Gästen zählten auch Prinz Björn I. mit Prinzessin Vanessa I. von Mörlau, die Hofdamen Rike und Paulina und der Mohr Hans von der Karnevalsgesellschaft Mörlau (Björn Buijs, Vanessa Buijs, Rike Wielpütz, Paulina Höning und Hans Schneider).



Ebenfalls nach Wiesbaden gereist war das Kinderprinzenpaar Prinz Jannik I., Freiherr von Tanzen und Turnen mit Prinzessin Zoe I., edle des musischen Geschlechts vom Fanfaren- und Spielmannszug »Frei weg« Wölfersheim (Jannik Nistroj und Zoe Dorn).

Bouffiers mit dem Kinderprinzenpaar Romy I. und Fabian I. vom FCC »Die Niddageister« Florstadt.	(Fotos: Hessische Staatskanzlei/sf)
Bouffiers mit dem Kinderprinzenpaar Romy I. und Fabian I. vom FCC »Die Niddageister« Flors...

Auch der Florstädter FCC »Die Niddageister« hatte Repräsentanten entsandt: das Kinderprinzenpaar Prinzessin Romy I. und Prinz Fabian I. (Romy und Fabian Ruhrmann). Zu den Ehrengästen im Schloss gehörte auch das Kinderprinzenpaar Prinz Philipp I. und Prinzessin Jana I. vom Geselligkeitsverein 1950 – 1. NCV Nieder-Wöllstadt (Philipp Schweikert und Jana Schmidt). Der erste Bad Vilbeler Karneval-Verein »Fidele Sandhasen« war auch vertreten: Das Kinderprinzenpaar Prinzessin Greta I. und Prinz Tyler I. (Greta Geitzhaus und Tyler Kronour) machte ein Erinnerungsfoto mit den Bouffiers.

In die Landeshauptstadt gekommen waren auch Prinz Harald II. mit Prinzessin Michaela I. von Gräilau sowie das Kinderprinzenpaar Julia II. und Tim I. vom Karnevalverein »Gräilau« Griedel. Auch das Kinderprinzenpaar Mialuisa I. mit Sebastian II. und Hofmarschall Maximilian von der KG »Narrenzunft« Nieder-Weisel hielt die Wetterauer Faschingstradition in Wiesbaden hoch. Mit dabei waren auch Prinzessin Caro mit Prinz Ebi und Hofmarschall Boris mit Hofdame Sonja vom Karnevalclub Selters-Wippenbach, ebenso Prinz Tobias I. und Prinzessin Jessica I. sowie das Kinderprinzenpaar Leonie I. und Leon I. vom Gederner Carneval Club. Werner III. mit Annika I. und Hofmarschall Jan-Philipp mit Hofdame Emmi richteten Grüße des Niddaer Carneval Vereins aus. Der Faschingsclub Ulfa hatte das Kinderprinzenpaar des Niddaer Carneval Vereins entsandt: Hanna I. und Ian I.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Hans Schneider
  • Karneval
  • Ministerpräsidenten
  • Prinzessinnen
  • Volker Bouffier
  • Wetteraukreis
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.