Musik, Comedy und Theater

29. Mai 2018, 21:31 Uhr
Dieses Gesicht kennt fast jeder: Comedian, Buchautor und Moderator Bernd Stelter. Er wird am 17. August sein neues Programm im Friedberger Zirkuszelt zeigen. (Foto: dpa)

Kreisstadtsommer: Das verbindet man in Friedberg unweigerlich mit dem Zirkuszelt auf der Seewiese. Auch in diesem Jahr heißt es »Manege frei für eine Vielzahl von Veranstaltungen«, die unterhaltsame Stunden auf Friedbergs Seewiese versprechen.

Bernd Stelter kommt: Es gibt Comedians, die einen Schenkelklopfer nach dem anderen ins Publikum feuern. Kabarettisten, die tiefgründig Ursachenforschung betreiben und nicht selten ein Sammelsurium aus Schmunzeln, Lachen und Schweigen ernten. Er ist Kabarettist, Moderator, Buchautor und Karnevalist. Einem breiten Publikum wurde er durch die RTL-Sendung, »7 Tage, 7 Köpfe« bekannt. Nun ist er mit seinem sechsten Bühnenprogramm unterwegs und schlägt am 17. August im Friedberger Zirkuszelt auf. »Wer Lieder singt, braucht keinen Therapeuten«. – Eine gewagte These, aber Bernd Stelter wird wissen, wovon er spricht.

Neue Philharmonie Frankfurt: Kein Kreisstadtsommer ohne die Auftritte der Neuen Philharmonie Frankfurt. In diesem Jahr erwartet die Besucher eine aufregende Mischung aus Meisterwerken von Richard Wagner und Marius Müller-Westernhagen, von Johann Sebastian Bach und Nena, von Richard Strauss und den Scorpions, von Udo Lindenberg, Xavier Naidoo, Dschingis Khan und den Rodgau Monotones. Die Konzerte finden am 24. und 25. August statt.

Oldie-Club-Wetterau: Supertramp, die britische Pop-Rockband, die in den 70ern und in den Anfängen der 80er Jahre einen Ohrwurm nach dem anderen produzierte. Dank des Oldie-Clubs-Wetterau können alte und neue Fans sich auf Hits wie »Dreamer«, »Breakfast in America«, »It’s Raining Again« und viele mehr freuen. Außerdem beim 18. Oldie Festival am 4. August ab 18 Uhr: »Twist Off« mit »Oldies and more« sowie 40 Jahre Joker mit Pop-, Soul- und Funkmusik der 60er bis 90er Jahre. Infos auch unter www.ocw-online.de.

Künstler aus der Region

Local Heroes: Am 3. und 10. August heißt es wieder Manege frei für Künstler aus der Region. Wie bereits im letzten Jahr wird Harry Thyssen ausgewählten und bereits sehr erfolgreichen Künstler eine Bühne in Friedberg geben. Den Anfang macht am 3. August die Gruppe Emerald Lies und am 10. August stehen die Bands Makia und The Jukes auf dem Programm. Die Konzerte sind Veranstaltungen von Thyssen Entertainment in Kooperation mit der Stadt Friedberg und beginnen jeweils um 20 Uhr im Zirkuszelt auf der Seewiese.

Kinderkultursommer: Am 8., 14. und 21. August gehört den Kindern das Zirkuszelt auf der Seewiese. Den Anfang macht das »Guck mal Figurentheater« aus Rheinland-Pfalz, das die Erzählung »Der kleine Georg, das Echo und der Drache« als Puppenspiel für Kinder ab vier Jahren auf die Bühne bringt. Knapp eine Woche später, am 14. August spielt Bernd Linde gemeinsam mit seinem Figurentheater »Rote Finger« die Geschichte von »Willi und das Grün der Affen«. Ein Theaterstück, das die Experimentierfreude mit gesunder Ernährung anregt – mit Klappmaulfiguren, Bananen, Äpfeln und Spinat – gemixt mit viel Musik, Rhythmus und Rap-Gesang. Geeignet für Kinder von 4 bis 10 Jahren. Zum Abschluss des Kinderkultursommers am 21. August spielt das Marotte Figurentheater für Kinder ab 5 Jahren die Geschichte »Petterssons Feuerwerk für den Fuchs«. Alle drei Veranstaltungen finden um 16 Uhr im Vorzelt statt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Comedy
  • Dschingis Khan
  • Johann Sebastian Bach
  • Marius Müller-Westernhagen
  • Puppenspiel
  • Richard Strauss
  • Richard Wagner
  • Sebastian Bach
  • Supertramp
  • Udo Lindenberg
  • Xavier Naidoo
  • Friedberg
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.