Schon ein »guter alter Bekannter« bei den Mitgliedern der »Friedberger Gesellschaft zur Förderung Deutsch-Irischer Verständigung« ist Tim O’Shea. Auf Einladung der Deutsch-Iren gastierte der irische Sänger und Gitarrist am Dienstagabend bereits zum dritten Mal in der Kreisstadt, einmal mehr im sehr gut besetzten Theater Altes Hallenbad. Erneut war der Vollblutmusiker nicht alleine gekommen, ist er doch seit genau 30 Jahren meist mit seinen zahlreichen musikalischen »Friends« on Tour. Zum ersten Mal mit dabei ist auf O’Shea’s mittlerweile 31. Deutschlandtournee Ciaran Wynne aus der Nähe von Killarney, ein moderner Irish Folk-Singer-Songwriter.

Nach der kurzen Begrüßung von Karl Buxmann, dem Präsidenten der Deutsch-Iren, eröffnete O’Shea den Abend mit dem ruhigen Instrumentalstück »Slow Air«. Virtuos spielte er auf der Akustikgitarre das Stück, das zum Entspannen und Abschalten einlud.

Vielfalt der irischen Musik

Nahtlos übernahm Ciaran Wynne mit »Belfast Hill« das musikalische Zepter, wobei er sich auf der Mandoline begleitete, unterstützt von O’Shea. Die beiden Musiker ergänzen sich gegenseitig hervorragend, wie sich im Laufe des Abends herausstellte.

Es waren überwiegend Balladen, die das Duo exzellent spielte. Nur selten konnte in den zwei Stunden mitgeklatscht und mitgesungen werden. Wer auf bekannte Irish Folksongs hoffte, der wartete darauf vergebens. Vielmehr zeigten die beiden exzellenten Musiker die Vielfalt der irischen Musik auf. Immer wieder erläuterten sie die Herkunft der einzelnen Songs. Doch auch der Humor kam nicht zu kurz. »Elvis spielen wir später«, meinte O’Shea gleich zu Beginn des Abends. Darauf warteten die Besucher allerdings vergebens. Jedoch überraschte Wynne mit der Eigenkomposition »Raggman«, einem Ausflug in Richtung Jazz und Swing. Inspiriert wurde er bei seiner swingenden Komposition von dem Musical-Fantasy-Film »Chitty Chitty Bäng Bäng« aus dem Jahre 1968. Das jazzige Trompetensolo imitierte Wynne mit seiner Stimme. »Er ist ein Liedermacher«, kommentierte O’Shea, ausnahmsweise auf Deutsch.

Mit dem »Song for a Life« des erfolgreichen amerikanischen Countrysängers Alan Jackson verließen die beiden später noch einmal die Musik ihrer irischen Heimat. Doch die Interpretation des »gestohlenen Songs« (O’Shea) passte genau in das Programm des Duos. Einmal mehr begeisterte hierbei O’Shea mit seinem exzellenten Gitarrenspiel. Wie virtuos er Gitarre spielt, zeigte er bei einem für irische Harfe geschriebenen Stück. »Die Harfe hat 34 Saiten, wir zusammen nur zwölf«, erklärte er.

Zweimal griffen beide im Verlauf des Abends zur Bodhrán, der klassischen irischen Rahmentrommel, die mit einem Schlägel gespielt wird. Beide entpuppten sich als wahre Meister des Instruments.

Immer wieder viel Beifall gab es für das Duo, das seinen Zugabeblock zusammen mit Ute Edler aus Langgöns eröffnete. Mit dem Klassiker »Old Triangle« verabschiedeten sich die beiden Musiker von den Besuchern. »Wir hatten einen fantastischen Abend im Swimmingpool, der keiner mehr ist«, kommentierte O’Shea. Die Besucher sahen dies ähnlich und deckten sich reichlich mit einer der zahlreichen CDs von »O’Shea and Friends« ein.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Alan Jackson
  • Deutschlandtourneen
  • Förderung
  • Gesellschaften
  • Gitarristen
  • Hallenbäder
  • Harfen
  • Irische Sänger
  • Meister
  • Mitglieder
  • Musiker
  • Friedberg
  • Harald Schuchardt
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.