18. Mai 2018, 17:00 Uhr

Am 8. Juli

Ironman auf neuen Wegen durch die Wetterau

In großen Teilen auf einer neuen Route führt der Ironman Europe in diesem Jahr durch die Wetterau. Die Strecke führt am 8. Juli zumeist an den Orten nur vorbei.
18. Mai 2018, 17:00 Uhr
Durch die Hitze der Wetterau rauschen die Ironman-Sportler – hier vergangenes Jahr nahe Karben. Diesmal müssen sie eine Umleitungs- strecke fahren. (Archivfoto: dpg)

B ald wird die Wetterau wieder Austragungsort für ein Sportereignis von Weltrang sein: Die 180 Kilometer lange Radstrecke des Frankfurter Ironman Europe führt dann durch die Region. Zwei »Loops«, also Runden, fahren die Triathleten durch die Wetterau. In diesem Jahr allerdings müssen sie und auch die Zuschauer sich auf eine erhebliche Veränderung einstellen.

Die Radstrecke wird verlegt. »Wegen der Bauarbeiten in Klein-Karben geht das nicht anders«, sagt Karbens Bürgermeister Guido Rahn. Für die Planer des Ironman ist das eine Herausforderung: »Es ist extrem schwierig heutzutage, eine Radstrecke genehmigt zu bekommen«, sagt Renndirektor Pascal Morillon. Zumal die Länge der Strecke unverändert bleiben soll.

Kaichen als einzige Ortsdurchfahrt

Statt auf recht geradem Weg über Rendel, Klein- und Groß-Karben sowie Burg-Gräfenrode werden die Radler in diesem Jahr daher von Maintal kommend direkt vor Niederdorfelden rechts abbiegen. Dann geht es über die Umgehungen an Oberdorfelden und Kilianstädten vorbei. Vor Windecken dann sollen die Eisernen auf die Nidderauer Umgehung auffahren und an Heldenbergen vorbeirauschen. Weiter über die B 45 wird in Kaichen die einzige Ortsdurchfahrt sein, bevor die Sportler in Ilbenstadt wieder die Stammstrecke erreichen.

Es ist extrem schwierig heutzutage, eine Radstrecke genehmigt zu bekommen

Renndirektor Morillon

Also rasen die Triathleten zwar durch die Wetterau – aber fast überall an den Orten und deren Bewohnern vorbei. »Das ist weniger attraktiv, das stimmt«, räumt Morillon ein. Beim Festlegen der Umleitungsroute sei man »den Weg des geringsten Widerstands« gegangen. »Da ist auch politischer Wille nötig«, sagt der Renndirektor. In Nidderau etwa sei man »nicht so dafür gewesen, durch die Ortsmitte zu fahren.« Dort sorgt diese Erklärung für Verwunderung.

 

Nidderau: Bürgermeister Gerhard Schultheiß ist überrascht: »Durch den Ort? Diese Frage ist bei uns nicht angekommen.« Beim Abstimmungsgespräch im Regierungspräsidium sei dies nicht angesprochen worden. »Ich hätte Ja gesagt«, betont Schultheiß, »das wäre super gewesen.« Am Feiern hätten sich die Nidderauer gern beteiligt.

 

Niddatal: Ein Stimmungsnest wollen die Bewohner von Kaichen aufbauen. »Das ist ja das erste Mal, dass der Ironman hier durchkommt«, erklärt Gesangvereinschef Michael Hahn. Die Vereine im Ortskartell seien bereits an der Planung. Gefeiert werden soll an der B 45-Ortsdurchfahrt in Höhe der Bushaltestelle. »In Kaichen gibt es einen attraktiven Anstieg«, sagt Renndirektor Morillon. Große Begeisterung für den Ironman gebe es nicht, sagt Hahn. Aber auch nur wenige kritische Stimmen wegen der Einschränkungen.

 

Karben: Gar nicht so unzufrieden scheint man in Karben, dass der Ironman in diesem Jahr einen Bogen um die Stadt macht. »Und wahrscheinlich auch 2019«, merkt Bürgermeister Rahn an. Selbst die Fahrt der Eisernen durch Petterweil steht für 2019 zur Disposition. »Das Land will ja dort die Ortsdurchfahrt sanieren.« Allzu große Tränen weint der Rathauschef den Triathleten allerdings nicht hinterher. »Es ist schön, wenn auch einmal eine andere Strecke gefahren wird.« Denn Rahn weiß: »Die Begeisterung in der Bevölkerung für den Ironman ist in den vergangenen Jahren ein bisschen abgeflaut.« Eine diplomatische Formulierung: Die Zahl der Bürger, die sich über die Einschränkungen wegen der gesperrten Straßen beschwerten, nahm Jahr für Jahr zu.

 

Wöllstadt: Auch die Nieder-Wöllstädter werden keine Triathleten erleben. Wegen der Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt müssen die Sportler bereits in Ober-Wöllstadt Richtung Rosbach abbiegen. Dann geht’s über die Umgehung nach Rodheim.

 

Bad Vilbel: Von dort aus verläuft die Route nach Bad Vilbel und Frankfurt wieder wie im Vorjahr. Vor allem das große Stimmungsnest am steilen, schweißtreibenden Anstieg des Bad Vilbeler Schöllbergs – dem »Heartbreak Hill« – dürfte die Schaulustigen wieder in großen Massen locken.

 

Friedberg: Attraktiv für Zuschauer wird in diesem Jahr das nördliche »Ende« der Radstrecke. Diese hatte zuletzt nur durchs Friedberger Gewerbegebiet Süd geführt. Diesmal aber soll es über Frankfurter und Kaiserstraße mitten in die Innenstadt gehen. Am Elvis-Presley-Platz sollen die Sportler eine spektakuläre 180-Grad-Wende fahren. »Dort wird richtig Stimmung sein«, hofft Morillon. (Fotos: dpg/Repro)

Info

Zahlen und Fakten

Radfahren ist nur eine der drei Disziplinen beim Ironman. Am 8. Juli werden die Triathleten frühmorgens im Langener Waldsee 3,8 Kilometer weit schwimmen. Die Radstrecke führt von dort nach Frankfurt und dann zweimal über den Rundkurs durch die Wetterau. Diese Strecke ist in diesem Jahr wegen der Umleitung sogar 185 Kilometer lang – nachdem sie in den Vorjahren etwas weniger als 180 Kilometer maß. Zum Abschluss werden die Triathleten in Frankfurt noch einen 42,195 Kilometer langen Marathon absolvieren. (dpg)

 

Schlagworte in diesem Artikel

  • Guido Rahn
  • Ironman
  • Michael Hahn
  • Sportereignisse
  • Triathleten
  • Wetterau
  • Karben
  • Dennis Pfeiffer-Goldmann
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.