14. November 2018, 19:47 Uhr

Internationale Gäste in Dorn-Assenheim

14. November 2018, 19:47 Uhr
Bei der Lokalschau in Dorn-Assenheim wurden wieder zahlreiche Sieger gekürt. Es fehlt Peter Rasch. (Fotos: Storck)

Dorn-Assenheim hat in den Reihen der Kleintierzüchter einen guten Ruf. Dies liegt primär an dem örtlichen Kleintierzuchtverein (KZV), der alljährlich im Herbst die Sport- und Turnhalle in eine Kleintierschau verwandelt. Hierbei sind nicht nur Geflügel des heimischen KZV zu sehen. Jahr für Jahr ist der Lokalschau auch eine weitere Ausstellung angeschlossen. Diesmal war es die 59. Deutsche Bantamschau. Bantam ist eine Zwerg-Haushuhnrasse.

Diesmal wurde die magische Zahl von 1000 präsentierten Tieren geknackt. Der Ausstellungsleiter Christian Gäck nannte 1019 Tieren, die hauptsächlich Hühner waren. Dazu kamen Tauben, drei Rotschulterenten und acht Japanische Legewachteln. 191 Tiere waren in der Lokalen von Züchtern des Dorn-Assenheimer Vereins zu begutachten. Die weiteren 828 Tiere gehörten den Bantamzüchtern, die aus allen Regionen der Bundesrepublik sowie aus der Schweiz, den Niederlanden und Belgien in die Wetterau gekommen waren. Noch mehr internationalen Flair verbreiteten Besucher aus Tschechien und Dänemark. In Tschechien wurde kürzlich auch ein nationaler Bantam-Club gegründet. Die Dänen richten demnächst die Europaschau der Rasse aus.

Alle Farbschläge vertreten

Für die deutschen Bantamzüchter war es das vierte Treffen in Dorn-Assenheim, nach 1995, 2002 und 2012. Vorsitzender Norbert Wies bedankte sich für das Entgegenkommen seitens der Stadt und des hiesigen Vereins. In diesem Jahr standen in den Käfigen Bantam-Hühner aller in Deutschland anerkannten 19 Farbschläge. Auch Hühner des Farbschlags Gelb-Blaucolumbia, die in den Niederlanden als Zuchtziel zusätzlich anerkannt sind, sowie des laut Wies kurz vor der Anerkennung stehenden Farbschlags Weiß-Blaucolumbia waren zu bewundern.

Entsprechend der bunten Vielfalt der Bantam-Rasse gab es in allen Farbschlägen Sieger. Aus der Wetterau gewannen Bernd Findling (Schwalheim) bei den Orangehalsigen mit 573 Punkten seiner besten sechs Tiere und Christian Gäck (Dorn-Assenheim) bei Weiß-Schwarzcolumbia mit 571 Punkten. Die Ober-Wöllstädterin Lisa Ewald wurde bei dem ältesten und am weitesten verbreiteten Farbschlag Schwarz mit 576 Punkten Zweite.

Zu der Lokalschau gab es anstatt der üblichen Bänder sechs Futtergutscheine für die erfolgreichsten Züchter. Diese erhielten für Tauben Gerd Flemmer mit Lahore, schwarz, Andreas Gäck mit Schlesische Kröpfer, weiß, Walter Gäck mit Brünner Kröpfer, rotfahl, Peter Rasch mit Bremer Tümmler, Weißschlag braun sowie für Hühner Felix Mittig mit Sebright und Horst Ewald mit Zwerg-Wyandotten, weiß. Den Landesverbandspreis erhielten Lisa und Horst Ewald für Bantam, schwarz. Den Teller der Stadt Reichelsheim überreichte Bürgermeister Bertin Bischofsberger, der Schirmherr der Schau ist, Georg Sauer aus dem oberbayerischen Beilngries für Bantam, schwarz.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bertin Bischofsberger
  • Geflügel
  • Herbst
  • Kleintierzuchtvereine
  • Turnhallen
  • Reichelsheim-Dorn-Assenheim
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.