Umzug Stammheim

In Stammheim trifft R2D2 auf König Fußball

Von der Sonne verwöhnt wurde auch der Karnevalsumzug am Fastnachtsdienstag im närrischen Stammheim. Über 80 Zugnummern sorgten für volle Straßen und viel Abwechslung.
13. Februar 2018, 18:17 Uhr
Die Sachsenhäuser selbst präsentieren sich bei ihrem 54. Umzug mit dem Kinderwagen im Star-Wars-Look samt Roboter R2D2. (Foto: sl)

Der Carneval-Club »SCC Sachsenhausen« hatte wieder perfekt die Bühne bereitet für ausgelassenen Straßenkarneval mit über 80 Zugnummern. Als Stimmungsanheizer fungierten fünf Spielmanns- und Fanfarenzüge aus Altenstadt, Nidda, Ober-Mockstadt, Echzell und erstmals auch aus Steinheim. Wegen eines Trauerfalls fehlte die Guggemusik der »Gederner Pitschedabbler«.

 
Fotostrecke: Faschingsumzug in Stammheim

Zum ersten Mal dabei waren das Männerballett von Phönix Düdelsheim und die »dm-Girlys« vom neuen Drogeriemarkt in Nieder-Mockstadt. Alte Hasen sind dagegen schon die Kita »Steinbeißer« aus Reichelsheim (»Fasching im Zauberwald«), Roland Vogel und sein Edeka-Team, das Autohaus Staaf und die Bediensteten der Florstädter Stadtverwaltung, die sich beim Thema »Die Bürgerhäuser stehen leer, wo kriegen wir neue Wirte her?« einmal mehr selbstkritisch zeigten.

 

Vier Schlepper statt Motivwagen

 

Das Stammheimer Vereinsleben war durch die SG Nieder-Mockstadt/Stammheim und dem Thema »Fußball-WM 2018« sowie dem Verein der Traktorfreunde vertreten, die in diesem Jahr statt eines Motivwagens vier historische Schlepper in den närrischen Lindwurm einreihten.

Breit vertreten waren wieder die befreundeten und benachbarten Karnevalsvereine – mit dem NCV aus Nidda, den Erbstädter »Noachteule«, den Bönstädter »Wissegickel« (»60 Jahre – Fastnachter mit Herz«), der Weiberfastnacht aus Kaichen sowie den Landfrauen aus Nieder-Mockstadt und den »Niddageistern« aus Nieder-Florstadt. Nachhaltig, weil definitiv am lautesten unterwegs, werden die »Ifler Narren« aus Nidda-Ulfa mit ihrem Schlümpfe-Motivwagen in Erinnerung bleiben.

Die Sachsenhäuser selbst präsentierten sich bei ihrem 54. Umzug mit dem Kinderwagen im Star-Wars-Look samt Roboter R2D2, mit dem das närrische Volk verpflegenden »Fresswagen« im Italien-Outfit samt rotierender Pizza und dem Prinzenwagen in Kronenform mit dem immer noch aktuellen Prinzenpaar Prinzessin Leia I. und Prinz Domenic I.. Die Erwachsenen wohnten dem närrischen Treiben als wandelnde Pizzen, als SCC-Teufelsfrauen sowie als »Wilde Männer« bei.

 

Zentnerweise Bonbons, Popcorn und mehr

 

Die Zugmoderation übernahmen gewohnt eloquent Jürgen Juschzak und Thomas Müller. Zentnerweise Bonbons und Popcorn, Blumen und Schokolade, Nudelpackungen und allerhand Werbe-Give-Aways wurden unters Volk gebracht, das sich mit lauten Helau-Rufen bedankte.

Ausgelassen gefeiert wurde im Anschluss im Bürgerhaus, wo die Band »Hessentaler« zum Tanzen und Sektbar sowie Weinlaube zum Verweilen einluden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bonbons
  • Fußball-Weltmeisterschaft 2018
  • Karnevalsumzüge
  • Roland Vogel
  • Stammheim
  • Thomas Müller
  • Florstadt-Stammheim
  • Stephan Lutz
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.