14. März 2019, 18:21 Uhr

Handballförderverein wählt

14. März 2019, 18:21 Uhr
Die neue Spitze des Handballfördervereins HSG Mörlen (v. l.): Gisbert Lang, Christian Langer und Werner Adam. (Foto: hep)

Der Handballförderverein HSG Mörlen hat einen neuen Vorstand. Bei der Jahreshauptversammlung haben die Mitglieder den bisherigen Verantwortlichen entlastet und erneut das Vertrauen ausgesprochen.

Christian Langer wird den Verein, der 1993 gegründet wurde, weiterhin führen. Eine Veränderung gab es auf der Position des stellvertretenden Vorsitzenden. Für den im vergangenen Jahr verstorbenen Christoph Wulf rückte Werner Adam nach. Gisbert Lang wird weiterhin in Doppelfunktion als Kassenwart und Schriftführer zuständig sein.

Da die Anzahl der erschienenen Teilnehmer als zu gering eingeschätzt wurde, unterblieb die Wahl der Beisitzer. »Unsere vordringliche Aufgabe wird es in der nächsten Zeit sein, diese vakanten Stellen zu besetzen«, betonte Vorsitzender Langer. Als weitere zentrale Ziele nannte er, Ausschau nach neuen Mitstreitern zu halten.

Die positive Tragweite der Arbeit des Fördervereins wurde durch Siggi Bläsche, dem Vorsitzenden der HSG Mörlen, unterstrichen: »Die Unterstützung unseres Fördervereins hilft dabei, Rahmenbedingungen zu schaffen, damit wir mit der HSG in der Lage sind, über 100 Aktiven und 200 Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, ihrem Lieblingssport nachzugehen. Dabei erfolgt die Unterstützung sowohl auf finanzieller als auch auf ideeller Ebene. Beide Vorstände stehen in regem Austausch untereinander, was sich auf beiden Seiten als vorteilhaft erweist.« Er freue sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fördervereine
  • HSG Mörlen
  • Bad Nauheim
  • Ober-Mörlen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.