24. September 2016, 12:00 Uhr

Haarscharf am Sieg vorbei

Ranstadt (im). Beim Landesentscheid der Hessischen Feuerwehrleistungsübung hat sich das Team aus Ober-Mockstadt den zweiten Platz erkämpft. 21 Wettkampfmannschaften aus den Regierungsbezirken Darmstadt, Gießen und Kassel hatten sich zum Kräftemessen in Hungen getroffen. Die Gruppe aus Ober-Mockstadt hatte sich über den Sieg bei den Kreismeisterschaften in Echzell und den zweiten Platz bei den Bezirkswettkämpfen in Neustadt qualifiziert.
24. September 2016, 12:00 Uhr
Die Wettkampfgruppe aus Ober-Mockstadt ist stolz auf den zweiten Platz. (Foto: im)

Zunächst galt es, den theoretischen Übungsteil zu bewältigen. Hierfür mussten die sechs Mitglieder einer Mannschaft 15 Fragen aus den verschiedensten Themenkomplexen des Feuerwehrwesens binnen zehn Minuten beantworten. Wie in den Jahren zuvor erwies sich das korrekte Ausfüllen des durch die Landesfeuerwehrschule konzipierten Fragebogens als knifflige Aufgabe.
Im praktischen Übungsteil musste unter Annahme eines Wohnungsbrandes ein Innenangriff zur Rettung einer bewusstlosen Person vorgenommen und das Übergreifen des Feuers auf Nachbarwohnungen und -häuser durch einen Löschangriff von der Steckleiter aus verhindert werden. Vor den Augen zahlreicher Feuerwehrkameraden, Familienangehöriger und politischer Vertreter der Gemeinde konnte das Ober-Mockstädter Team die Übung in einer Zeit von 7 Minuten und 42 Sekunden fehlerfrei absolvieren.
Bei der Siegerehrung war die Spannung förmlich mit Händen zu greifen, insbesondere als feststand, dass nur noch die Feuerwehr Petersberg aus dem Landkreis Fulda den Ober-Mockstädtern den ersten Platz streitig machen konnte. Beide Teams wiesen zudem ein Ergebnis von 92,7 Prozent der zu erbringenden Leistung auf, sodass einzig die Zeit für das Anlegen von vier feuerwehrtechnischen Knoten im Anschluss an die praktische Übung über den Sieg entscheiden musste. Mit der hauchdünn etwas schlechteren Knotenzeit mussten sich die Ober-Mockstädter letztlich geschlagen geben.
Die Wehmut über den haarscharf verpassten Landesmeistertitel verflog schnell angesichts der hervorragenden Leistung, die beim Aufeinandertreffen der 21 besten Wettkampfmannschaften Hessens gezeigt werden konnte. Zu den Gratulanten zählten Kreisbrandinspektor Lars Henrich und Ranstadts Gemeindebrandinspektor Volker Meub. Zurück im Feuerwehrhaus in Ober-Mockstadt, wurde der Abschluss der Wettkampfsaison gebührend gefeiert, wobei der Dank des Vizemeisters an seine Fans und Förderer sowie den Ortsbeirat und die Gemeinde für ihre Unterstützung nicht zu kurz kam.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.