11. Oktober 2018, 19:57 Uhr

Für mehr Artenvielfalt

11. Oktober 2018, 19:57 Uhr
Bürgermeister Wilfried Mogk, André Peters und Matthias Walther (v. l.) vor der neu ausgesäten Blühmischung auf einem Feldweg in Echzell. Das Hinweisblatt informiert die Bürger über das Projekt. (Foto Nici Merz)

Die Zahl und Vielfalt der Insekten in der Wetterau soll wieder zunehmen. Das ist das Ziel eines neuen Projekts, bei dem auf Feldwegen und an Feldrändern besondere Blühmischungen gesät werden. Auf 12 Hektar Fläche im gesamten Wetteraukreis werden die Samen in diesen Wochen verteilt. Darunter ist auch Echzell. Auf rund zwei Kilometern entlang eines Feldes nordwestlich des Ortes haben Echzells Bürgermeister Wilfried Mogk, André Peters, beim Kreis für das Projekt zuständig, und Matthias Walther, Kreisbeigeordneter, die Blühmischung ausgebracht.

Die Blühmischung solle Tieren Lebensraum geben, die im Feld immer weniger Platz hätten, wie Landrat Jan Weckler sagt. »Nahrung, Deckung und Überwinterungsmöglichkeiten sollen geschaffen und gefährdete Insekten gefördert werden.«

Wenn alles gut läuft, erblühen im Frühjahr Schafgarbe, Wilde Möhre, Kornblume, Borretsch, Dill, Ringelblumen, Weißklee, und eine ganze Reihe anderer Kräuter. Hinzu kommen Kulturarten wie Fenchel, Sonnenblumen, verschiedene Klee- und Wickenarten.

Fußgänger werden gebeten, die Feldwege zunächst nicht zu betreten oder zu befahren. Darauf weist eine entsprechende Tafel hin. Diese Einschränkung gelte aber nur so lange, bis die Blühmischung aufgegangen sei, sagt Peters.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Artenvielfalt
  • Insekten
  • Jan Weckler
  • Wilfried Mogk
  • Echzell
  • Wetteraukreis
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.