Für Kinder und für Krimifans

12. Juni 2018, 19:16 Uhr
Präsentieren ein abwechslungsreiches Open-Air-Kinoprogramm (v. l.): Peter Schubert, Bürgermeister Dirk Antkowiak, Hans-Albert Wunderer, Christine Böhmerl und Jürgen Umsonst. (Foto: cor)

Die Regel »Gespielt wird immer, außer die Platzverhältnisse lassen es nicht zu« gilt sowohl für Fußball, als auch für das Open-Air-Kino in Friedberg. Ab dem 25. Juni heißt es wieder »Film ab!« im Rathauspark. Organisiert von der städtischen Jugendpflege und den Filmtechnischen Betrieben Wunderer werden in diesem Jahr sechs Filme auf dem Programm stehen. Unterstützung gibt es vom Europa-Club und vom Bildungsforum Friedberg. Los geht es am 28. Juni.

»Sechs Vorstellungen, mehr als in den Vorjahren«, lobte Bürgermeister Dirk Antkowiak. Erstmals wird zum Auftakt am 28. Juni mit dem Film »Ferdinand geht stierisch ab« um 17 Uhr auch eine Vorstellung für Kinder angeboten. Da es um die Uhrzeit noch hell ist, wird der Film als LED-Projektion, ähnlich wie auf einem großen Fernseher, gezeigt. »Uns war es wichtig, auch das jüngere Publikum für das Open-Air-Kino anzusprechen«, wie Jürgen Umsonst, Leiter der Abteilung Jugendpflege, und Christine Böhmerl, Amtsleiterin für soziale und kulturelle Dienste und Einrichtungen, erklärten.

»Wir haben auch die Kitas der Stadt mit einbezogen und eingeladen«, sagte Umsonst. »Da bieten wir vorab schon eine extra Vorführung an.« Erste positive Rückmeldungen habe die Stadt bereits erhalten. Der Eintrittspreis für »Ferdinand« wird für Kinder 4,50 Euro, für Erwachsene 7 Euro betragen.

Auch etwas zum Lachen

Am 29. und am 30. Juni stehen dann zwei Filme in Kooperation mit dem Europa-Club Friedberg auf dem Programm. Dieser wird mit Weinangebot und Info-Stand vertreten sein. Während es am Freitag, 29. Juni, im Krimi »Mord im Orientexpress« einmal quer durch Europa geht, spielt die Komödie »Das Leben ist ein Fest« (30. Juni) in Frankreich. Nach dem Riesenerfolg von »Ziemlich beste Freunde« präsentieren die Regisseure und Drehbuchautoren Olivier Nakache und Eric Toledano ein weiteres Mal eine großartige französische Gesellschaftskomödie voller Herz und Humor.

Am Sonntag, 1. Juli, wird der Film »Loving Vincent« in Kooperation mit dem Bildungsforum gezeigt. »Der letzte Film, der in Zusammenarbeit mit dem Bildungsforum im Friedberger Kino lief«, erinnerte Hans-Albert Wunderer. »Mit großem Erfolg, er kam unglaublich gut beim Publikum an.« »Loving Vincent« ist eine animierte, als Kriminalfilm aufgebaute Filmbiografie, die sich mit den Umständen von Vincent van Goghs Tod beschäftigt. Nadine Dannehl wird an dem Abend ein musikalisches Vorprogramm gestalten.

Am Mittwoch, 4. Juli, steht dann »Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer« auf dem Programm, ein Film für die ganze Familie. Gemeinsam mit dem Bildungsforum wird am Donnerstag, 5. Juli, »Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes« den Abschluss bilden. »Dieser Film läuft gerade erst in Deutschland an«, sagte Wunderer. »Packend, faszinierend und lohnenswert.« Auch hier werde ein musikalisches Vorprogramm geboten, wie Peter Schubert vom Bildungsforum informierte. »Wir haben bei den Planungen des Programms den Blick auf die Fußball-WM gerichtet«, erläuterte Wunderer. Berücksichtigt wurden die Spieltermine der deutschen Nationalmannschaft. Auf der anderen Seite bietet das Open-Air-Kino mit einer gemütlichen Atmosphäre auch eine Alternative zur WM.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Deutsche Nationalmannschaften
  • Drehbuchautorinnen und Drehbuchautoren
  • Eintrittspreise
  • Filmbiografien
  • Friedberg
  • Fußball
  • Fußball-Weltmeisterschaften
  • Hans Albert
  • Lokführer
  • Musik
  • Papst Franziskus I.
  • Peter Schubert
  • Regisseure
  • Friedberg
  • Corinna Weigelt
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.