13. März 2018, 18:57 Uhr

»Christi Mutter stand in Schmerzen«

13. März 2018, 18:57 Uhr
Hoch konzentriert singt das Ensemble »Vox humana«. (Foto: gk)

Die Abteikirche des 1803 aufgehobenen Prämonstratenserklosters Ilbenstadt bildete als eindrucksvoller Klangraum den Hintergrund für die von Pfarrer Bernd Richard geleitete musikalische Kreuzwegandacht. Beate Doliva, Leiterin des »Vox humana«-Ensembles, und vier ihrer Schülerinnen brachten das 1736 für eine adelige Bruderschaft in Neapel wenige Wochen vor seinem Tod vollendete »Stabat Mater« des italienischen Komponisten Giambattista Pergolesi zu Gehör. Der im Alter von nur 26 Jahren gestorbene Schöpfer dieses epochemachenden Werks hat dessen Erstaufführung nicht mehr miterlebt. Nur wenige Jahre zuvor – 1727 – wurde in der katholischen Kirche das sogenannte »Fest der sieben Schmerzen Mariens« eingeführt. Die musikalische Gattung des »Stabat mater« steht seither in engem Zusammenhang mit diesem Fest.

Beate Doliva und ihrem bestens aufgelegten Ensemble gelang es hervorragend, dem fast 300 Jahre alten Werk Leben einzuhauchen. Unterstützt wurden sie dabei von Gerhard Schaubach, dem Leiter der Musikschule Altenstadt, am E-Piano. Beim Hören der Sequenzen (deren lateinischer Text von der Friedberger Schauspielerin Monica Keichel auf Deutsch vorgetragen wurde), versteht auch der musikalische Laie, warum diese zwischen heftigstem Schmerz und tiefer Trauer Mariens über Gefangennahme und Kreuzigung ihres Sohnes Jesus oszillierenden Melodien bis heute so wirkmächtig geblieben sind.

Häufig wird das im 13. Jahrhundert entstandene Reimgebet des »Stabat Mater« – an dessen Vertonung sich zahlreiche Komponisten versucht haben – bei Kreuzwegandachten zum Vortrag gebracht. So auch in Ilbenstadt. Pfarrer Richard trug mit seinen meditativen Texten zu einzelnen Kreuzwegstationen (von insgesamt 14) zum Gelingen der feierlichen Veranstaltung bei. Optisch wurde das musikalische Geschehen von einer Lichtbilderfolge der Kreuzwegstationen im Wallfahrtsort Lourdes »flankiert«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Feste
  • Ilbenstadt
  • Jesus Christus
  • Katholische Kirche
  • Pfarrer und Pastoren
  • Schmerzen
  • Niddatal-Ilbenstadt
  • Gerhard Kollmer
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.