Zuckerfabrik Friedberg

Bauen am Bahndamm: Vier neue Häuser entstehen

Auf dem Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik in Friedberg entstehen vier Mehrfamilienhäuser. Nun fehlt nur noch die Bebauung des Eckgrundstücks.
20. Februar 2018, 10:00 Uhr
Der Kran am Bahndamm in Friedberg ist weithin sichtbar. (Foto: Marc Rohde)

Die Fundamente sind gegossen, in wenigen Wochen werden die Gebäude aus dem Boden wachsen: Auf dem Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik in Fauerbach entstehen vier Mehrfamilienhäuser. Der Idsteiner Immobilien-Entwickler Dietmar Bücher lässt dort 51 Eigentumswohnungen bauen. Außerdem entstehen zwei Tiefgaragen sowie weitere Parkplätze für knapp 70 Pkw. Die mehrgeschossigen Häuser entstehen entlang des Bahndamms und runden die Bebauung an der Fauerbacher Straße ab. Einziges Überbleibsel aus der Zeit der Zuckerfabrik ist und bleibt das ehemalige Verwaltungsgebäude, in dem die Kindertagesstätte »Am Rübenberg« untergebracht ist.

1994 wurden an der Fauerbacher Straße die ersten Häuser mit rund 150 Wohnungen gebaut. Nun folgt ein weiterer Lückenschluss. Der größte und markanteste Teil des Grundstücks ist zum Leidwesen vieler Friedberger Komunalpolitiker aber noch unbebaut: das Eckgrundstück an der Hanauer Straße und der Großen Unterführung. Dort ist in den letzten Jahren ein kleiner innenstädtischer Dschungel entstanden, umgefallene Bauzäune sorgten in der Vergangenheit immer mal wieder für Ärger.

Man werde das Gelände Stück für Stück entwickeln, hatte die Baufirma in der Vergangenheit mitgeteilt. Das Eckgrundstück wäre demnach das nächste und dann letzte Bauprojekt an dieser Stelle. Da es leichte Abweichungen vom Bebauungsplan gibt, wird sich das Stadtparlament noch einmal mit der Baumaßnahme befassen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Friedberg
  • Mehrfamilienhäuser
  • Friedberg
  • Jürgen Wagner
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.