Bistro-Streit

Badehaus 3: Gastronom droht mit Strafanzeige

Die Betreiber des Café-Bistros im Badehaus 3 des Bad Nauheimer Sprudelhofs erhielten sieben Wochen nach Eröffnung die Kündigung. Jetzt spitzt sich der Streit zu, von einer Strafanzeige ist die Rede.
06. Juni 2018, 08:00 Uhr
Mareike Ruch und Johann Auer-Mazza sind nach der Kündigung stinksauer auf die Stiftung. Sie fühlen sich betrogen und wollen Strafanzeige gegen Geschäftsführer Frank Thielmann stellen.

Johann Auer-Mazza, der das Café-Bistro im Badehaus 3 zusammen mit Partnerin Mareike Ruch betreibt, ist sauer: »Das stinkt alles zum Himmel. Ich gehe definitiv zum Staatsanwalt.« Die Gastronomen fühlen sich betrogen, vor allem vom Geschäftsführer der Stiftung Sprudelhof, Frank Thielmann. Für das Gebäude gibt es eine merkwürdige Vertragskonstruktion. Die Stiftung hat an die Stadt vermietet, die sich einen Untermieter suchte.

Das Duo Mazza/Ruch ist seit Anfang 2018 Mieter, der Einzug erfolgte Ende Februar. In den ersten April-Tagen flatterte ihnen die ordentliche Kündigung der Stadt ins Haus – ohne Begründung, was rechtmäßig ist. Zuvor hatte die Stiftung den Vertrag mit der Stadt beendet. Gegen die Kündigung hat Mazza übrigens nicht geklagt, auch wenn das kürzlich in der WZ zu lesen war.

Zankapfel Arkaden

Seit etlichen Wochen läuft eine Auseinandersetzung darüber, ob sich die Stiftung an die schriftliche Vereinbarung hält. Zum einen dürfen Mazza/Ruch die acht Arkaden vor dem Badehaus mitbenutzen. Bei Veranstaltungen wie Antikmarkt oder Automesse stehen aber stets Stände vor dem Gebäude. »Es gibt eine Doppelvermietung. Das ist von strafrechtlicher Relevanz«, sagt Johann Mazza.

Ein Vorwurf, den Frank Thielmann zurückweist. Verträge mit Veranstaltern, die den Sprudelhof nutzen, bestünden seit Jahren. Mit den Bistro-Mietern sei klar geregelt, dass sie sich mit dem jeweiligen Veranstalter einigen müssten. »Nach Anfangsschwierigkeiten hat das geklappt«, meint Thielmann. Diese Aussage wird von den Gastronomen bestritten. Sie hätten eingewilligt, an diesen Tagen nur drei Arkaden zu nutzen, weil sie keinen »Krawall« wollten.

Catering-Vorwurf

Vorwurf Nummer zwei an die Adresse der Stiftung: Sie halte sich nicht an den Vertragstext in Sachen Catering. Wer im Badehaus 5 oder 7 etwa eine Hochzeit oder einen Geburtstag feiert, ist verpflichtet, bei Mazza/Ruch ein Angebot fürs Catering einzuholen. »Das ist in keinem einzigen Fall geschehen«, kritisiert Johann Mazza. Der Vermieter sei erneut vertragsbrüchig geworden.

Das bestreitet der Geschäftsführer. Viele Kurzzeit-Mieter der Badehäuser hätten bereits 2017 gebucht, müssten sich deshalb nicht an die Gastronomen wenden. Wer seit 1. Januar gemietet habe, werde im Vertrag auf die Pflicht hingewiesen, bei Mazza/Ruch ein Angebot einzuholen. Den Gastronomen zufolge entsprechen diese Angaben nicht der Wahrheit.

50000 Euro Umsatzverlust?

Ein Fall für Juristen. Der Anwalt von Mazza/Ruch verfasste ein Schreiben an die Stadt. Eine Antwort ließ nicht lange auf sich warten, ohne Annäherung der Positionen. Die Gastronomen geben ihre Umsatzverluste durch »Vertragsbrüche« mit rund 50 000 Euro an, hinzu kämen Investitionen. »Zwölf Arbeitsplätze sind gefährdet. Wir stehen vor dem Ruin«, sagt der Bistro-Betreiber.

 

Das tolle Ambiente im Badehaus 3 ist ein Pluspunkt des Bistros.	(Fotos: Nici Merz)
Das tolle Ambiente im Badehaus 3 ist ein Pluspunkt des Bistros. (Fotos: Nici Merz)

 

Thielmann sieht einer Anzeige gelassen entgegen. »Ich habe mir nichts zu schulden kommen lassen.« Durch das Verhalten der Mieter sei »kein angemessenes Vertrauensverhältnis« entstanden. Deshalb sei die Kündigung erfolgt.

Bürgermeister Klaus Kreß sitzt in dem Streit zwischen den Stühlen. Obwohl er von der gastronomischen Qualität des Duos überzeugt ist, musste er die Kündigung der Stiftung weiterreichen. Mit der geplanten Grundsanierung des Badehauses habe der Vorgang nichts zu tun, die Arbeiten würden frühestens in einem Jahr beginnen.

Stadtbücherei im Gespräch

Kreß beschäftigt sich ohnehin intensiv mit dem Badehaus 3. Die bisherige Planung, in dem Bauwerk ein Jugendstilzentrum einzurichten, ist nämlich nicht mehr in Stein gemeißelt. Kreß bestätigt vage Überlegungen, dort die Stadtbücherei unterzubringen. »Die Bücherei braucht mehr Platz, der am jetzigen Standort nicht zu schaffen ist.«

Deshalb werde geprüft, ob das Badehaus 3 bezüglich Nutzfläche, Raumaufteilung und Brandschutz infrage komme. Johann Mazza erhielt kürzlich Besuch: Büchereileiterin Roswitha Henke und Kulturamt-Mitarbeiter besichtigten die Räume. Kreß: »Wir sind im Anfangsstadium, ich kann kein Ergebnis verkünden.« Der Jugendstil soll im Sprudelhof auf jeden Fall präsentiert werden – ob im Badehaus 3 oder anderswo.

 

Info

Neuer Gastronom soll kommen

Johann Auer-Mazza und seine Partnerin Mareike Ruch sind zwar erst gut drei Monate im Badehaus 3 aktiv, genießen aber bereits das Vertrauen etlicher hungriger und durstiger Gäste. Ihr Konzept für das Café-Bistro, das morgens mit Frühstück beginnt, am Tag und Abend leckere Kuchen, italienische Gerichte und erlesene Weine beinhaltet, passt offenbar. Zumal neben der repräsentativen Halle der idyllische Rosenhof genutzt wird. »Das Angebot wird gut angenommen«, weiß Bürgermeister Klaus Kreß, der dieser Tage mit einer 70-köpfigen Gruppe zu Besuch war. Er erhält jeden Tag E-Mails besorgter Bürger, die sich erkundigen, wie es mit der Gastronomie weitergeht. Laut Kreß hat die Stadt »maximales Interesse« an einer Nachfolgelösung für die Zeit bis zur Sanierung. Allerdings soll die Stiftung künftig direkt vermieten. Die Wannenbäder, die von der Stadt gewünscht sind, werden in ein anderes Badehaus verlagert. Nach Aussage von Frank Thielmann (Stiftung Sprudelhof) soll nach dem Auszug des Duos Mazza/Ruch am 30. Juni ein anderer Gastronom einziehen. »Es gibt Interessenten, aber noch keinen Abschluss.« (bk)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Catering
  • Gastronominnen und Gastronomen
  • Klaus Kreß
  • Mieter
  • Sprudelhof Bad Nauheim
  • Stadtbüchereien
  • Stiftung Sprudelhof
  • Strafanzeigen
  • Vermieter
  • Bad Nauheim
  • Bernd Klühs
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.