Bäume werden gefällt

Bad Nauheim Süd: Ein neuer Stadtteil entsteht

Jetzt wird gerodet, gefällt und gemulcht, dann kann das neue Baugebiet Bad Nauheim Süd erschlossen werden. Auf 160 Grundstücken entsteht ein neuer Stadtteil für 1000 Menschen.
11. Januar 2018, 08:00 Uhr
Wildwuchs: Im künftigen Baugebiet Bad Nauheim Süd – hier ein Blick aus Richtung Friedberger Straße – muss einiges gerodet werden.

Kahlschlag in Bad Nauheim Süd: Nach Angaben der Stadtverwaltung werden in den nächsten Wochen im künftigen Baugebiet südlich und östlich des Friedhofs Bäume gefällt, Hecken gerodet und andere Pflanzen entfernt. Anschließend wird die Fläche gemulcht. Verschont werden auf dem rund 17 Hektar großen Areal lediglich die Streuobstwiesen, die am Rand des neuen Wohngebiets erhalten bleiben. Die Arbeiten müssen aus Gründen des Natur- und Artenschutzes bis Ende Februar abgeschlossen sein. Mit der Erschließung des Geländes wird erst Ende April begonnen.

Bei Bad Nauheim Süd handelt es sich um das umfangreichste Baugebiet, das in den letzten Jahrzehnten in der Kurstadt entstanden ist. Gleichzeitig ist es die letzte größere Erweiterungsmöglichkeit in der Kernstadt. Theoretisch wäre eine Erweiterung von Bad Nauheim Süd in westlicher Richtung denkbar – hin zu den Waldteichen. Über diese in den 90er Jahren einmal diskutierte Variante wird derzeit von der Kommunalpolitik allerdings nicht konkret nachgedacht. Soll der Wachstumskurs von Bad Nauheim beibehalten werden, kommen dafür künftig nur noch Flächen in den Stadtteilen in Frage.

Neuer Stadtteil entsteht

Im Baugebiet werden rund 160 Grundstücke parzelliert, auf denen 400 Wohneinheiten für etwa 1000 Menschen entstehen – ein neuer Stadtteil, der etwa die Größenordnung von Rödgen oder Wisselsheim haben wird. Hauptsächlich geplant sind Ein- und Zweifamilienhäuser, an den Rändern des Areals – entlang der Homburger und Friedberger Straße – können Investoren Gebäude mit bis zu vier Etagen (plus Dachgeschoss) errichten.

Für die Energieversorgung bieten die Stadtwerke den künftigen Bewohnern kalte Nahwärme an, ein relativ neues, aber bereits erprobtes Verfahren. Grünflächen werden das Neubaugebiet durchziehen, der Bau einer Kita ist vorgesehen. Über zwei Zufahrten aus Richtung Friedberger Straße (dort ist auch ein Kreisel geplant) und eine Erschließungsstraße von der Homburger Straße aus wird das Wohngebiet zu erreichen sein.

Quadratmeterpreise bis zu 700 Euro

Zurzeit läuft das Vergabeverfahren für die Grundstücke. Die Kommunalpolitiker haben den Quadratmeterpreis für die Einfamilienhaus-Grundstücke kürzlich auf 420 Euro festgelegt. 760 Interessenten haben sich in die Warteliste eintragen lassen, etwa 80 Prozent der Bewerber sind keine Bad Nauheimer. Auf den Parzellen, die für mehrgeschossigen Wohnungsbau vorgesehen sind, wollen 80 Firmen bauen. Wer den Zuschlag erhält, muss für den Quadratmeter bis zu 700 Euro zahlen.

Die Stadt hat die Flächen für einen recht günstigen Preis erworben und muss für die Erschließung etwa 120 Euro pro Quadratmeter ausgeben. Nach dem Verkauf bleibt ein Gewinn von 18 Millionen Euro, Geld, das die Stadt für anstehende Investitionen in die neue Therme oder die Kinderbetreuung gut gebrauchen kann.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Artenschutz
  • Euro
  • Grundstücke
  • Zweifamilienhäuser
  • Bad Nauheim
  • Bernd Klühs
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.