12. März 2018, 08:00 Uhr

Verjüngter Kreisvorstand

84,4 Prozent: Lucia Puttrich bleibt CDU-Vorsitzende

Bei der CDU zeigt man sich vor der Landrats-Stichwahl betont gut gelaunt. Die Kreisvorsitzende Lucia Puttrich konnte sich über ihre Wiederwahl freuen und Jan Weckler für die Stichwahl Mut zusprechen.
12. März 2018, 08:00 Uhr
Die wiedergewähle CDU-Vorsitzende Lucia Pttrich (4. v. l.) mit ihren Vorstandskollegen (v. l.) Michael Hahn, Barbara Heinz, Christian Loh, Kerstin Eisenreich und Tobias Utter. (Foto: pv)

Die Querelen wegen der Landratskandidatur von Norbert Kartmann und der damit verbundene Riss zwischen dem Kreisverband und der Bad Nauheimer CDU wurden beim Kreisparteitag am Samstag in Ortenberg nur am Rand thematisiert.

Sie blicke optimistisch in die Zukunft, sagte Puttrich, nachdem 84,4 Prozent der 169 anwesenden Delegierten für eine weitere Amtszeit der Landesministerin aus Nidda gestimmt hatten. Der Kreisparteitag finde in »sehr bewegten Zeiten« statt, meinte Puttrich und spannte in ihrer Rede den Bogen von der aktuellen Regierungsbildung in Berlin über die Landespolitik bis zur Situation im Wetteraukreis. Ihr Lob für Landratskandidat Weckler, der im ersten Wahlgang 44,3 Prozent der Stimmen bekommen hatte und deutlich vor SPD-Konkurrentin Stephanie Becker-Bösch (33,3 Prozent) lag, wurde von den Delegierten mit starkem Beifall bedacht.

 

Eine neue Generation

Generell diente der Parteitag der Selbstmotivation. Der Landratswahlkampf werde von den 25 Stadt- und Gemeindeverbänden der CDU mit großem Engagement geführt, lobte Puttrich. Weckler sei »das Gesicht der neuen Generation der Wetterauer CDU« und die Partei insgesamt gut aufgestellt. Dazu passe ein nach Neuwahlen stark verjüngter Kreisvorstand.

Weckler selbst nutzte seine Ansprache zum Dank an die Unterstützung im Wahlkampf und lobte sein Team, das vom früheren Bad Nauheimer Bürgermeister Armin Häuser geleitet wird. Der saß beim Kreisparteitag laut einem Bericht des »Kreisanzeiger« nicht bei den Delegierten aus der Kurstadt. Sie werfen Häuser vor, dass dieser »durch die Hintertür« in den Landtag rutschen wollte – als Ersatzkandidat Kartmanns, der nach eigener Aussage eigentlich nicht wieder antreten wollte. Häuser wurde denn auch nicht nominiert, sondern der Bad Nauheimer Manfred Jordis.

Info

Hahn und Heinz neue Stellvertreter, Von Massow verzichtet

Unter der Leitung des Bad Vilbeler Ersten Stadtrats, dem CDU-Fraktionsvorsitzendenden im Wetterauer Kreistag, Sebastian Wysocki gingen die Neuwahlen zum Kreisvorstand zügig vonstatten. Die in Nidda wohnende Kreisvorsitzende Lucia Puttrich, die das Amt seit 2006 innehat, erhielt für ihre Wiederwahl die Zustimmung von 84,4 Prozent der 169 anwesenden Delegierten. Als stellvertretende Kreisvorsitzende wurden Mario Beck (86,1 Prozent, Karben) und der Landtagsabgeordnete Tobias Utter (86,7 Prozent, Bad Vilbel) wieder- sowie Michael Hahn (88,6 Prozent, Niddatal) und Barbara Heinz (89,9 Prozent, Altenstadt) neu gewählt. Oliver von Massow aus Bad Nauheim hatte auf eine Kandidatur verzichtet. Mit jeweils über 90 Prozent der Stimmen erhielten Kerstin Eisenreich (Bad Nauheim) als Schriftführerin, Christian Loh (Ranstadt) als Schatzmeister und Daniel Deckenbach (Kefenrod) als Mitgliederbeauftragter die besten Wahlergebnisse. Als Beisitzer komplettieren den Vorstand Patrick Appel (Büdingen), Wolfgang Falkenstein (Nidda), Kathrin Grüntker (Karben), Michaela Jörg (Karben), Beatrice Schenk-Motzko (Bad Vilbel), Christel Schmidt (Florstadt), Dirk Vogel (Ortenberg), Daniela Vogler (Altenstadt), Jonas Vogler (Münzenberg), Bernd Wagner (Friedberg), Johannes Weil (Rockenberg) und Dennis Wirth (Butzbach).

 

Schlagworte in diesem Artikel

  • Armin Häuser
  • Bernd Wagner
  • CDU
  • CDU Bad Nauheim
  • Gute Laune
  • Jan Weckler
  • Lucia Puttrich
  • Michael Hahn
  • Mut
  • Norbert Kartmann
  • Stephanie Becker-Bösch
  • Wetteraukreis
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.