Die Bahnstrecke zwischen Karben und Wöllstadt war am Freitagnachmittag für etwa eine halbe Stunde voll gesperrt. Das dürfte für Verdruss bei den Berufspendlern gesorgt haben, die ins Wochenende fahren wollten. Die Beamten der herbeigerufenen Bundespolizei Frankfurt mussten einen verwirrten Mann in Gewahrsam nehmen, der auf den Gleisen herumgesprungen war und den Zugverkehr beeinträchtigt hatte. Er habe psychische Probleme, heißt es seitens der Bundespolizei. Die Strecke wurde um 16.46 Uhr wieder in beide Richtungen freigegeben.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Karben
  • Antje Grunenberg-Heuer
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.