Haptisch

Samstags ist Lesetag in der Karbener Stadtbücherei

Anfassen, stöbern und hineinschauen. Das geht in der Stadtbücherei – anders als beim Online-Versand. Und das schätzen die Kunden der Bücherei.
06. Januar 2018, 06:00 Uhr

Anfassen, stöbern und hineinschauen. Das geht in Stadtbücherei – anders als online. Und das schätzen die Kunden der Bücherei. »Mir gefallen die Bücher, die Leute sind sehr nett. Ich leihe gerne Bücher aus, die zur Jahreszeit passen«, verrät Baya (8). In frostigem Hellblau leuchtet der Einband des Buches mit Wintergeschichten, das sie sich für die Ferien ausgesucht hat. Papa Suhel Elia hat außerdem bereits die Weihnachtsgeschichte und ein Buch über den Nikolaus in der Hand. Auch er findet: »Die Atmosphäre ist sehr schön.«

Freundlich gegrüßt werden die beiden von Antonia Berberich, der kommissarischen Leiterin der Stadtbücherei im City-Center. Sie entdeckt an diesem Samstag viele bekannte Gesichter: »Wir haben Stammleser, aber es kommen immer wieder auch neue Leute.« Die meisten Kunden ziehe es samstags in die Bücherei: »Dann haben viele Familien Zeit. Schön finde ich, dass auch Väter mit ihren Kindern vorbeikommen.«

Viele Leute wollen das Buch in die Hand nehmen und riechen können

Rosemarie Plewe

 

Bunte Buchrücken, die sich in den schräg gestellten Regalen aneinanderreihen, wecken das Interesse zahlreicher Familien, die auf der Suche nach der passenden Ferienlektüre sind. Kinder- und Jugendbücher, Literatur für Erwachsene, Zeitschriften, CDs, DVDs, Spiele – insgesamt biete die Stadtbücherei ein vielfältiges Angebot an knapp 20 000 Medien, erzählt Stadträtin Rosemarie Plewe. »Besonders beliebt sind die Spiegel-Bestseller und Bücher, die durch die Medien bekannt geworden sind.« Sollte der gewünschte Lesestoff bereits ausgeliehen sein, kann er vorgemerkt werden. »Sobald das Buch da ist, rufen wir an«, sagt Berberich.

Gemütlich, schön und klein

»Der geheime Himmel« von Atia Abawi, eine Liebesgeschichte, die in Afghanistan spielt, hat das Interesse von Marieke (15) geweckt. »Die Bücherei ist gemütlich, schön und klein. Für uns ist immer etwas dabei, es gibt regelmäßig neue Bücher. Außerdem kann man die Bücher lange ausleihen und bequem verlängern«, loben sie und ihre Mutter Martina Nass. Der Vorteil der Bücherei ist für sie ganz klar: »Unsere Bücherregale würden sonst aus allen Nähten platzen.« Eines der letzten Bücher, die Nass gelesen hat: »Was man von hier aus sehen kann« von Mariana Leky. »Das bringt ein bisschen Ruhe ins Leben.«

Regale voller Bücher: Christiane Schilling (l.) und Marion Schwalm haben an der Ausleihe gut zu tun. Baya hat es sich in der Leseecke gemütlich gemacht.	(Fotos: fkl)
Regale voller Bücher: Christiane Schilling (l.) und Marion Schwalm haben an der Ausleihe g...

Wer erschöpft vom Stöbern ist, macht es sich mit der neuen Lektüre gleich auf weichen roten Kissen in der Leseecke gemütlich oder geht direkt zur Ausleihtheke. Regelmäßig ertönt das Piepen des Scanners, mit dem die Mitarbeiterinnen Christiane Schilling und Marion Schwalm die Medien einlesen. Dennoch bleibt ihnen auch Zeit für einen kurzen Plausch mit den Kunden. »Viele Leser, die ich als Kinder kennengelernt habe, haben mittlerweile schon selbst Kinder«, erzählt Schilling, die bereits seit 27 Jahren dabei ist. Plewe betont, dass der persönliche Kontakt und die Beratung eine wichtige Rolle spielen. Die Mitarbeiterinnen kennen die Vorlieben ihrer Stammkunden. Berberich erzählt: »Manche Leser fragen uns direkt: »Was muss man gelesen haben?« Sie schauen gar nicht mehr in die Regale.« Wenn sie neue Bücher bestelle, habe sie manchmal schon im Hinterkopf, wem sie gefallen könnten.

Bei Amazon würde es nicht auffallen

Pferde zieren die Einbände der beiden dicken Romane, die bereits in der Tragetasche von Thomas Weller stecken. Tochter Hannah (9) verrät: »Die Pferdebücher von Nele Neuhaus sind meine Lieblingsbücher.« Etwa alle zwei Wochen machen sich die beiden auf den Weg in die Bücherei. »Wir lesen durch die Stadtbücherei viel mehr, als wenn wir alle Bücher kaufen würden«, sagt Thomas Weller. »Außerdem schaut man sich hier Sachen an, die einem im Buchladen oder bei Amazon gar nicht auffallen würden.«

Währenddessen verleihen die Mitarbeiterinnen einen E-Book-Reader an eine Frau, die ihre Bücher nicht mit in den Urlaub schleppen will. »Über die »Onleihe« können auch E-Books ausgeliehen werden«, erklärt Berberich. Dennoch betont Plewe: »Viele Leute wollen das Haptische, das Buch in die Hand nehmen und riechen können.«

Info

3 Fragen an Antonia Berberich

Wie viele Medien werden pro Jahr ausgeliehen?

Antonia Berberich: »Im Jahr 2016 gab es etwa 58 000 Ausleihen. Am beliebtesten sind Kinderbücher, Belletristik und Sachbücher.«

Welche Veranstaltungen bietet die Stadtbücherei zusätzlich zum normalen Betrieb?

Berberich: »Wir veranstalten Führungen für Kindergarten- und Grundschulkinder. Es gibt Bastel- und Vorlesenachmittage für Kinder und Autorenlesungen für Erwachsene. Im Frühjahr liegt bei diesen Lesungen der Schwerpunkt auf regionalen Autoren.«

Welche Projekte verfolgen Sie in Zukunft?

Berberich: »Die neue Bücherei wird im nächsten Jahr unser großer Schwerpunkt. Wir haben schon eine Rundreise durch Hessen gemacht, um verschiedene Büchereien anzuschauen und Anregungen zu sammeln. Die Kinderveranstaltungen und Lesungen sind jedes Jahr angesagt.« (fkl)

 

Schlagworte in diesem Artikel

  • Amazon
  • Antonia
  • Internet-Versandhäuser
  • Nele Neuhaus
  • Stadtbüchereien
  • Karben
  • Franziska Klinger
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.