18. Juni 2017, 20:27 Uhr

Faszination Chormusik

18. Juni 2017, 20:27 Uhr
Die Sänger des Gesang – und Musikvereins »Edelweiß Mernes« begeisteren die Zuhörer ihrem breit gefächerten Repertoire.

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche. Dieses Zitat von Gustav Mahler nehmen die 40 Sänger und die 60 passiven Vereinsmitglieder der Chorgemeinschaft Rendel wörtlich. Mit ihrem hell auflodernden chormusikalischen Feuer entfachten sie bei den zahlreichen Besuchern des 34. Weinfestes große Begeisterung. Musik und Gesang, Wein und Genuss bildeten das tragfähige Fundament des dreitägigen Traditionsfestes.

Die Bühne stand im Mittelpunkt. Auf ihr feuerten Sänger und Musiker ihr breitgefächertes Repertoire im Garten des Evangelischen Gemeindehauses Rendel ab. Die Bandbreite reichte vom traditionellen Volkslied über inspirierende Gospel bis zu mitreißenden Beats. Mit Tönen, Worten und Melodien berührten und begeisterten Chöre und Bands die Sinne und die Seelen ihrer Zuhörer, ließen dies im Takt der Musik durch die lauen Sommertage und -nächte schwingen. Abgerundet wurde das musikalische Programm durch kulinarischen Angebote von Flammkuchen über Grillgut bis zu selbstgebackenem Kuchen. Kühle Getränke, erlesene Weine aus der Pfalz und Kaffee belebten die Sinne und ölten die Stimmbänder bei Akteuren und Zuhörern.

Den Auftakt bildete ein abwechslungsreicher Liederabend mit befreundeten Chören. »Wir haben viele Absagen von Chören bekommen«, bedauerte Volker Stich, seit 2016 Vorsitzender der Chorgemeinschaft. »Einige Chöre sagten wegen der Reiselust ihrer Mitglieder am langen Wochenende ab, andere, weil sie einzelne Stimmen nicht mehr besetzen können.« Trotz der zahlreichen Absagen spiegelte der Auftritt von drei Chören am Freitagabend die Faszination der Chormusik wider.

Die 40 Rendeler Sänger begeisterten ihre Zuhörer unter der Leitung von Hubert-Thorwald Reuter mit bekannten Weisen. Dazu gehörten das schottische Traditional »The Bonnie Banks of Loch Lomond« (Die schönen Ufer des Loch Lomond), das heitere Volkslied »Der Jäger und sein Liebchen« von Johannes Brahms und das Trinklied »Nachbar, Bruder, mein Glas ist leer« von Christian Siegler.

Es folgte der Musizier- und Singkreis der Stadt Karben, der unter der Leitung des Akkordeon spielenden Fritz Amann mit einem Reigen aus Volksliedern wie »Ein Vogel saß auf einem Baum« oder Gospeln wie »Heaven is a wonderful place« die Zuhörer bestens unterhielt. Den Abschluss des Liederabends gestaltete der gemischte Gesang- und Musikverein Edelweiß Mernes aus dem Spessart mit einer abwechslungsreichen Auswahl seines breit gefächerten Repertoires.

Zum Sound der Partyband Drum Keys tanzten die Rendeler und ihre Gäste am Samstagabend. Zwei der vier Musiker heizten ihrem Publikum mit einem bunten Mix aus Dance Charts, Popsongs und Schlagern von den 80ern bis heute kräftig ein.

Nach dem Festgottesdienst am Sonntag spielten die Kilianstädter Musikanten, teilweise mit Gesangsverstärkung der Rendeler Sänger. Es folgten kurzweilige Auftritte der Kindertanzgruppe »Ice Angeles« des TV Rendel und des Kinderchores »Kärber Kirchenmäuse«. Die Rendeler Sänger freuten sich über den guten Besuch ihres 34. Weinfestes ebenso wie über die gelungene Verjüngung und Verstärkung der Chorgemeinschaft seit 2015. Mit dem Projekt »reine Männersache« wuchs die Zahl der aktiven Sänger von 20 auf 40. »Ein weiterer Grund für die Wiederbelebung der Chorgemeinschaft ist unser Chorleiter Hubert-Thorwald Reuter, der unseren Chor seit drei Jahren musikalisch prägt und mit seinen Projekten neuen Impulse setzt«, sagt Volker Stich.

So treten die Rendeler am kommenden Wochenende in Büdesheim beim großen Chorfestival mit 600 Sängern auf. »Wir singen einen Auszug aus unserem zweiten, Anfang 2016 gestarteten Projekt ›Deutsche Messe von Franz Schubert‹, nach einem Arrangement für vierstimmigen Männerchor von seinem Bruder Ferdinand«, informierte Ehrenvorsitzender Dieter Wierz. Das zu seiner Zeit revolutionäre Kirchenwerk in deutscher Sprache werden die Rendeler Sänger bei ihrem Konzert am 1. Oktober ab 11 Uhr im Salzburger Dom aufführen. Verbunden wird der Auftritt mit einem viertägigen Ausflug, bei dem neben der Musik die Gemeinschaft im Mittelpunkt steht. Wer Lust hat mitzusingen, ist bei den Chorproben des Männerchores Rendel jeden Dienstagabend von 20 bis 21.30 Uhr willkommen. (Fotos: cf)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Chormusik
  • Chöre
  • Feuer
  • Franz Schubert
  • Fritz Amann
  • Gesang
  • Gustav Mahler
  • Johannes Brahms
  • Loch Lomond
  • Sänger
  • TV Rendel
  • Volkslieder
  • Wein
  • Weinfeste
  • Zitate
  • Karben
  • Christine Fauerbach
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.