14. November 2018, 19:12 Uhr

Eigengewächs als Chefin

Sie ist meistens gut gelaunt, hat eine ausgesprochen kommunikative Art und ist bei vielen Leserinnen und Lesern sehr beliebt. Antonia Berberich ist nun auch offiziell Leiterin der Karbener Stadtbüchereien. Das Besondere daran: Die Chefin der Bücher ist quasi ein Eigengewächs.
14. November 2018, 19:12 Uhr
Antonia Berberich hat ihre Ausbildung bei der Stadt Karben gemacht. Jetzt ist sie offiziell Leiterin der Stadtbüchereien. (Foto: pe)

A ufgeregt sei sie schon gewesen, als sie damals zum Vorstellungsgespräch nach Karben gekommen sei. »Und dann saßen da auch noch ganz viele Leute«, erinnert sich Antonia Berberich. Ja, sie war unter den Bewerbern für eine Stelle als Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliotheken, wie sich die Aufgabe offiziell nennt. Von der Stelle bei der Stadt Karben hatte sie aus der Zeitung erfahren. »Das hat für mich zu der Zeit genau gepasst«, erzählt sie. Denn die junge Frau aus Hungen wollte »was mit Büchern machen«, sagt sie.

Zuvor hatte sie – nach der Realschulausbildung an der Singbergschule in Wölfersheim – eine Ausbildung in Bürokommunikation gemacht. »Und dann habe ich überlegt, zu einem Verlag zu gehen.« Da habe sie in der Zeitung die Stellenanzeige entdeckt und sich beworben. Das Vorstellungsgespräch sei in lockerer Atmosphäre verlaufen. Sie habe deutlich machen können, warum sie in die Karbener Bücherei wollte. »Bücherei hat mich schon als Kind fasziniert. Da bin ich immer in unsere Bücherei in Hungen gegangen und habe mir was ausgeliehen und in den Büchern gestöbert.« Heute sei sie »immer noch fasziniert von der Welt der Bücher«, findet es »gut und wichtig, die Literatur an die Leute zu bringen«. Zudem hatte sich Berberich über die Stadt Karben informiert. Letztlich wurde sie 2013 bei der Stadt eingestellt, absolvierte unter Holger Winter eine zweieinhalbjährige Ausbildung. Da sie sich überaus engagiert zeigte und mit Fachwissen glänzte, wurde sie fest in die Dienste der Stadt übernommen.

Als dann Holger Winter die Stadt Karben verließ, war ihre große Chance gekommen. »Der Bürgermeister hat mich gefragt, ob ich mir die Leitung der Bücherei zutraue.« Das war im September vergangenen Jahres. Das tat sie, und so wurde ihr die Büchereileitung zunächst kommissarisch übertragen. Als die Stelle laut der gesetzlichen Vorgaben neu ausgeschrieben werden musste, bewarb sie sich dafür.

Seit Juli ist Antonia Berberich, die kürzlich 24 Jahre alt wurde, offiziell die Leiterin der Stadtbücherei. Die Stadt hatte das gar nicht mehr für so wichtig gehalten, dass sie es veröffentlicht hätte. Zu selbstverständlich war die engagierte Arbeit des Eigengewächses der Stadt geworden.

Stadträtin Rosemarie Plewe sagt denn auch, Antonia Berberich sei bei den Mitarbeitern sehr geschätzt. Es sei eine »angenehme Art der Arbeit im Team der Stadtbücherei«. Zudem steche die sehr kommunikative Art hervor, bei den Lesern sei sie sehr beliebt, »und ihre hohe fachliche Kompetenz beeindruckt«, beschreibt die Stadträtin. Neben den vielen Führungen für Kindergärten und etlichen Sonderveranstaltungen liegt in den kommenden Monaten eine Herkulesaufgabe vor der jungen Leiterin: Der Umzug der Stadtbücherei in das neue Zentrum auf dem Dreiecksgrundstück.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Antonia
  • Büchereien
  • Gute Laune
  • Singbergschule Wölfersheim
  • Stadtbüchereien
  • Vorstellungsgespräche
  • Holger Pegelow
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.