Baugebiet Taunusbrunnen

187 Luxus-Wohnungen am Taunusbrunnen

Es ist das bislang größte Wohnbauprojekt in Karben: Auf inzwischen 55 Millionen Euro ist die Investition für das Neubauvorhaben am Taunusbrunnen angewachsen. In den nächsten Tagen sollen die Bauarbeiten beginnen. Der Investor nennt neue Details.
16. Mai 2018, 05:00 Uhr
DPG , 1 Kommentar
So soll es einmal aussehen, das »neue Wohnen am Taunusbrunnen im Karbener Stadtzentrum. »Privat und idyllisch« soll es für die Bewohner des Quartiers werden, das öffentlich zugänglich bleibt. (Repros/Foto: dpg)

I n rasanten Schritten wächst Karbens Stadtzentrum heran. Während auf der Baustelle der Neuen Mitte die Tiefgarage entsteht, rollen bald auch schräg gegenüber die Bagger an. Dort soll es in der zweiten Mai-Hälfte den symbolischen ersten Spatenstich für den Bau des neuen Taunusbrunnen-Quartiers geben. Genauer: In der Woche nach Pfingsten soll es losgehen, kündigt Martin Corucho an.

Der Bad Homburger Kaufmann ist der Gesellschafter der Cosmo Projekte GmbH. Sie hatte einen großen Teil des Grundstücks zwischen Brunnenstraße und Main-Weser-Bahn vom Immobilienunternehmen der Gebrüder Kling aus Karben übernommen.

Als die Baugenehmigung für das gesamte Vorhaben Ende April übergeben wurde, wurde auch der Verkauf gültig. Die Klings kümmern sich weiterhin um die Sanierung des historischen Teils des Taunusbrunnens samt der Hallen sowie des Neubaus eines Sieben-Familien-Hauses. Die Hallen werden auch nach ihrer Sanierung weiterhin gewerblich genutzt, teilweise ist Bruno Kling noch auf der Suche nach den richtigen Nutzungsideen.

Im neuen Quartier soll es 70 Parkplätze   oberirdisch geben, 245 in der Tiefgarage.
Im neuen Quartier soll es 70 Parkplätze oberirdisch geben, 245 in der Tiefgarage.

Der Neubauteil zwischen den Brunnengebäuden und der Brunnenstraße dagegen ist allein Sache der Cosmo. Die Projektgesellschaft soll das Vorhaben mit einer Investitionssumme von rund 55 Millionen Euro stemmen, erklärt Corucho. Das ist das größte und teuerste einzelne Wohnbauprojekt, das jemals in Karben realisiert wurde.

Im Rhein-Main-Gebiet ist Corucho seit 30 Jahren mit der Bauwerte GmbH aktiv. Sanierungen sowie Neubauten von Wohnimmobilien gehören zum Hauptgeschäft. Als er nach Deutschland kam, fing der gebürtige Portugiese mit Dachausbauten an. Die Projekte wurden immer größer – jenes in Karben ist auch für Corucho das größte der Unternehmengeschichte.

Vom Autoverkehr abgeschirmt

Meist sind es Projekte im Umfang von 20 bis 30 Wohnungen, die die Bauwerte GmbH im Raum Frankfurt realisiert. Derzeit ist auch ein Vorhaben mit 44 Wohnungen in Sachsenhausen dabei. In Karben umfasst das Neubauquartier des Taunusbrunnens 187 Wohnungen. Diese entstehen in zehn »Punkthäusern«, also Mehrfamilienhäusern, sowie einem Gebäuderiegel zur Landesstraße – der Stadtzufahrt – hin. Darin sind laut Corucho kleinere Zwei- bis Dreizimmerwohnungen vorgesehen.

»Noch nicht definiert« ist die Nutzung des Gebäudes an der Kreuzung von Brunnen- und Landesstraße. Dieser wird baugleich zum gegenüber entstehenden Solitär der Neuen Mitte errichtet, was Karben zu einer attraktiven Stadteinfahrt verhelfen soll. »Wahrscheinlich kommt ein Boardinghouse dort hinein oder ein kleines Hotel«, sagt der Investor. Vom Autoverkehr soll man im Quartier möglichst wenig merken: 245 Parkplätze soll die Tiefgarage unter dem Viertel bieten. Oberirdisch soll Platz sein für 70 Autos.

Für Öffentlichkeit zugänglich

»Das Rhein-Main-Gebiet entwickelt sich spitzenmäßig«, urteilt er über die Lage im Immobilienbereich. »Es gibt derzeit viel zu wenig Bauland, um den Bedarf zu decken.« Deshalb habe er auch sofort zugegriffen, als er hörte, dass für das Projekt am Taunusbrunnen ein Käufer gesucht werde. »Das Projekt und die Architektur haben mir sofort gefallen«, sagt der Bad Homburger. Denn mit den Klinkerfassaden passe sich der Neubauabschnitt gut dem historischen Nachbarn an. »Das ist nicht 08/15 und ist nicht langweilig«, findet Corucho. Räumt aber auch ein: »Solche Klinkerfassaden kosten auch 20 Prozent mehr.« So werde das gesamte Projekt hochwertig und exklusiv. »Ein Anwesen mit idyllischem Privatcharakter« werde das Taunusbrunnen-Quartier. Zugleich bleibe es offen und für die Öffentlichkeit zugänglich, betont Corucho.

Anders als noch von Kling geplant, will die Cosmo das Vorhaben in einem Rutsch bauen. Sobald die Tiefgarage im Boden ist, soll es ab Mitte August in den Rohbau übergehen. Allein schon wegen der schieren Größe des Vorhabens wird es dann laut aktueller Planung bis Ende 2020 dauern, bis die neuen Bewohner einziehen können.

Das Bauunternehmen der Klings werde wie geplant die Erschließungsarbeiten ausführen, kündigt Corucho an. Doch würden diese, wie bei solchen Projekten üblich, nicht am Anfang gemacht, sondern erst am Ende.

Info

Das neue Stadtzentrum

Das Quartier am Taunusbrunnen ist wohl das vorletzte Entwicklungsprojekt im Karbener Stadtzentrum. Derzeit entsteht schräg gegenüber auf dem sogenannten Dreiecksgrundstück die Neue Mitte mit Geschäften, Restaurant, Stadtbücherei, Fitnessstudio, Wohnungen und Arztpraxen. Die Tiefgarage dort wird gerade gebaut. In den kommenden Jahren will die Stadt noch die letzte große freie Fläche zwischen Brunnenstraße und Luisenthaler Straße entwickeln. (dpg)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arztpraxen
  • Bauunternehmen
  • Euro
  • Grundstücke
  • Immobilien
  • Investitionen
  • Mehrfamilienhäuser
  • Pfingsten
  • Stadtzentren
  • Karben
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


1
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.