26. September 2014, 17:08 Uhr

Bad Nauheimer Kerb vom 3. bis 7. Oktober

Bad Nauheim (pm). Traditionell steht die Altstadt vom 3. bis 7. Oktober im Zeichen von Karussell und Autoscooter, von Nierenspießen und Zuckerwatte, von Geselligkeit und Spaß.
26. September 2014, 17:08 Uhr
Am Freitag, dem Tag der deutschen Einheit, beginnt das Kerbtreiben. (Foto: Red)

»Rund um den Marktplatz und den Alten Friedhof werden die Besucher ein abwechslungsreiches Programm erleben. Der verkaufsoffene Sonntag lädt zum Bummeln in der Innenstadt ein. Die Bad Nauheimer Kerb hat ihren ganz eigenen Charme – eine Mischung aus bunter Unterhaltung und volkstümlichem Geschehen«, freut sich Bürgermeister Armin Häuser.

Los geht’s am Freitag, 3. Oktober. Häuser und die Kirchweihkommission treffen sich um 11 Uhr am historischen Pferdekarussell am Marktplatz zum Rundgang. Die Andacht findet um 14 Uhr auf der bestuhlten Fläche des Autoscooters auf dem Alten Friedhof statt. Die musikalische Begleitung übernehmen die Feuerwehr Nieder-Mörlen und der Chor »HinGehört Bad Nauheim«. Um 14.30 Uhr folgt ein Platzkonzert des Blasorchesters der Nieder-Mörlener Wehr vor dem Alten Friedhof. Um 15 Uhr rücken die Männer der »Blauen Kolonne« der Hiesbach an, um an der Kreuzung Mittelstraße/Ernst-Ludwig-Ring den Kerbbaum aufzustellen.

Mit dem Fassbieranstich wird der Rathauschef nach dem Aufstellen des Kerbbaums die Kerb eröffnen. Die Mitglieder der Kirchweihkommission halten danach Brezeln für die Kinder bereit. An diesem Tag dürfen sich Jung und Alt von 13 Uhr bis 23 Uhr an den Fahrgeschäften austoben und auf die Kerb-Delikatessen freuen. Auch am Samstag ist die Kirmes von 13 bis 23 Uhr geöffnet.

Der Kerbsonntag (12 und 22 Uhr) lädt obendrein zu einem Einkaufsbummel ein. Während des verkaufsoffenen Sonntags sind die Läden der Innenstadt von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Am Montag dauert die Kerb von 12 bis 22 Uhr, gleiches gilt für den Dienstag, der als Familientag ausgelegt ist. Die rund 80 Aussteller reduzieren daher ihre Preise.

Auf dem Alten Friedhof finden die Besucher Autoscooter, Kinder- und Fliegerkarussell, Schiffschaukel, Breakdancer, Hau den Lukas und viele Verkaufsstände. Auch das Altdeutsche Riesenrad wird seine Runden drehen. Die kleinen Gäste dürfen sich auf Vorstellungen des Kasperle-Theaters auf dem Alten Friedhof freuen – am Freitag um 16.30 Uhr, am Samstag um 15.30 Uhr, am Sonntag um 15.30 Uhr und um 16.30 Uhr sowie Montag und Dienstag um 15.30 Uhr.

Von allen Betrieben wird der Kerbtaler als Zahlungsmittel akzeptiert. Rund 20 000 Stück sind im Umlauf. Ein Kerbtaler hat dabei einen Einkaufswert von einem Euro. 20-Stück-Packungen gibt es für 16 Euro im Bürgerbüro des Rathauses und in der Tourist-Info der Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH, In den Kolonnaden 1.

Wegen der Kerb müssen ab Montag auch einige Straßen gesperrt werden. Betroffen sind Mittelstraße (zwischen Haupt- und Lutherstraße), Ernst-Ludwig-Ring (zwischen Rieß- und Wilhelmstraße), Burgstraße in Höhe des Marktplatzes, Hauptstraße (zwischen Karl- und Mittelstraße), Friedrichstraße (zwischen Park- und Hauptstraße), Forsthausstraße und Landgrafenstraße. Folgende Straßen werden zu Halteverbotszonen erklärt: Ernst-Ludwig-Ring (zwischen Rieß- und Wilhelmstraße), Mittelstraße (zwischen Haupt- und Lutherstraße/Landgrafenstraße), Hauptstraße, (zwischen westlicher Wilhelm- und Mittelstraße) Forsthausstraße, Landgrafenstraße, An der Bleiche (West- und Nordseite), Burgpforte und Schnurstraße (zwischen Burg- und Apfelstraße), Schnurstraße im Einmündungsbereich Gartenfeldstraße und Apfelstraße (zwischen Schnur- und Grabenstraße auf der Westseite). Die Einbahnstraßenregelungen werden aufgehoben für Ernst-Ludwig-Ring (zwischen Wilhelm- und Mittelstraße), Hauptstraße (zwischen Wilhelmstraße/Reinhardstraße und Tiefgaragenzufahrt Ritterstraße 2) sowie die Hauptstraße (zwischen Mittelstraße und Rießstraße).

Im Gegenzug wird die Burgpforte für Stadtbusse, Taxen und Radfahrer ab Burgstraße freigegeben. Die Burgstraße wird in Höhe Schnurstraße zur Sackgasse.

Für die Buslinien ergeben sich ebenfalls Änderungen. Die Haltestellen in der Parkstraße (Nordseite), Aliceplatz, Rathaus und Mittelstraße werden aufgehoben. Davon betroffen sind die Buslinien in Richtung Friedberg, Rosbach, Ober-Mörlen, Usingen und Butzbach. Ersatzhaltestellen werden in der Zanderstraße, zwischen Parkstraße und Eleonorenring und in der Homburger Straße (Taxenplatz) eingerichtet. Die aus Richtung Friedberg kommenden Linienbusse in Richtung Bahnhof werden über Karlstraße und Zanderstraße zur Ludwigstraße umgeleitet.

Die Stadtbushaltestelle Ernst-Ludwig-Ring wird aufgehoben. Die Stadtbusse der Linie 11 werden wie folgt umgeleitet: In Richtung Nieder-Mörlen: von Haltestelle Bleiche über Rießstraße, Hauptstraße, Gartenfeldstraße, Schnurstraße, Burgpforte, Friedrichstraße zur Haltestelle Rathaus. In Richtung Usa Wellenbad: von der Haltestelle Rathaus (verlegt vor das Rathaus), Burgpforte, Schnurstraße, Apfelstraße, Hauptstraße, Rießstraße zur Haltestelle Bleiche

Die Stadtbushaltestellen am Aliceplatz (Nordseite), Rathaus und Wilhelmskirche (Ernst-Ludwig-Ring) werden ebenfalls aufgehoben. Die Busse werden wie folgt umgeleitet: In Richtung Schwalheim (Linie 14): von der Ludwigstraße über Zanderstraße, Ernst-Ludwig-Ring zur Kurstraße. In Richtung Bodestraße (Linie 14): von der Kurstraße über Ernst-Ludwig-Ring zur Zanderstraße. In Richtung Wisselsheim (Linie 15): vom Sebastian-Kneipp-Weg über Zanderstraße in den Eleonorenring. In Richtung Bahnhof (Linie 15): vom Eleonorenring über Zanderstraße zum Sebastian-Kneipp-Weg.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Altstädte
  • Armin Häuser
  • Bürgerbüros
  • Bürgerämter
  • Friedhöfe
  • Kerb Bad Nauheim
  • Omnibuslinien
  • Rathäuser
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.