25. August 2013, 19:08 Uhr

»Puzzle Picnic Family«: Fest für alle Nationen

Bad Nauheim (cor). Pompöser hätte der Auftakt zur ersten »Puzzle Picnic Family«-Veranstaltung nicht sein können. Zum ersten Mal wurde das Picknick am Samstag in Bad Nauheim angeboten. Zur Premiere gehörte die Wahl der Lieblings Multi-Kulti-Familie, die in einer Abstimmung von den Besuchern gekürt wurde.
25. August 2013, 19:08 Uhr
Die Gewinnerfamilie »La Deutsche Vita« mit ( v. l.) Adela Yamini, Natalia Volkova, Ernesto Filipelli (im Auto), Niko Gözüpekli, Monik Mlynarski, Jennifer Hirbod und kniend im feschen Dirndl, Familiengründerin Petra Ihm-Fahle. Es fehlt auf dem Foto: Benjamin Pizarro.

»Wer kommt denn da, Obama auf Staatsbesuch?« Klaus Ritt schaut Richtung Galerie. Eine riesige Stretchlimousine bahnt sich ihren Weg durch die Trinkkuranlage, die »Nobel Family« fährt vor, natürlich so, wie es sich für eine exklusiven Auftritt gehört. Auf die achtköpfige Picnic-Family von Ali Bulut wartet eine edel gedeckte Tafel, nobel eben.

+++ Zur Bildergalerie

Die Idee zur » Puzzle Picnic Family«-Veranstaltung hatte Klaus Ritt, Vizepräsident der Bürgerstiftung »Ein Herz für Bad Nauheim«. Unterstützung erhielt das Projekt von der Initiative Bürgerstiftungen, der Herbert-Quandt-Stiftung und der Landesstiftung »Miteinander in Hessen«. Musikalisch sorgte das Kurorchester für den passenden Rahmen.

Vier Familien gründeten sich nach dem Aufruf der Bürgerstiftung. Gesucht wurden Familien auf Zeit, die aus 8 Personen (4 weiblich, 4 männlich) eine Multi-Kulti-Familie der unterschiedlichen Nationalitäten bilden. Jede Familie erarbeitete ein Programm. Heraus kam nun eine ganz besondere Veranstaltung, die für alle Generationen und Nationen etwas zu bieten hatte. »Wir sind hier nicht in der Mailänder Oper, das Ganze soll eine große Feier werden, heiter und locker« sagte Ritt.

Nicht nur die »Nobel Family« von Ali Bulut hat bereits mit ihrer Ankunft einen großen Auftritt. Wer sein Auto liebt, der schiebt! »La Deutsche Vita«, die Familie von Petra Ihm-Fahle, schiebt bei ihrem Einzug das ältestes Familienmitglied, »Urgroßvater« Monik Mlynarski, und »Vater« Ernesto Filipelli, der den schmucken 500er Fiat behutsam entlang der Zuschauer lenkt. »Die »Lanz Family« lässt sich lieber ziehen, von einem Lanz Bulldog, fährt so ganz entspannt ein. Einen Einzug der Extraklasse bevorzugt da die »Guitar Family« um Konstantin Zobel, auch »Zobel Music Family« genannt, die musikalische Familie fährt gleich in zwei exklusiven Karossen vor, einem Cadillac und einem Rolls Royce.

Sirtaki zieht durch alle Länder

Die Nobel-Family lässt bedienen, von einem versierten Butler. Auf der Bühne müssen die acht Mitglieder dann selbst etwas präsentieren. Bulut und seine Family legen dabei eine flotte Sohle auf die Bühnenbretter, dazu gibt unter anderem schottische und indische Gedichte von »Großmutter« Alix Lichert und Kiran Bowry (Sohn) und Hessische Mundart von »Opa« Karl-Heinz Horcher. Höhepunkt der Buluts, ein gemeinsamer Sirtaki, der sich durch alle Länder zieht und auch vor »Modern Talking« nicht halt macht.

»Ich bin auch schon Großvater, sehe ich schon so aus?«, ruft »Opa« Konstantin Zobel fragend ins Publikum. Seine »Guitar Family« ist aus bunten Nationen gemixt, von Marie-Luise Eck (9 Jahre, Rumänien) bis zu Otmar Ruß (80 Jahre, Deutschland). In mehreren Blöcken widmet sich die Gitarrenfamilie der Musik, gesanglich »reisen« dazu die Familienmitglieder Ruß, Steven Matthews (Schottland) oder Maria Kaspar (Kasastan) durch die verschiedenen Länder. Zu hören gibt es da natürlich auch Schottisches Liedgut.

Auch die Lanz Family präsentiert sich musikalisch. Die »östlich-russische« Familie, die sich unter Elia Rabaev als letzte gründete, hat Unterstützung von Davis James, einem US-Amerikaner, der sich als Exot in der Familie sichtlich wohl fühlt. »Was Sie jetzt hören werden, ist eine Weltpremiere«, kündigte Ritt an. »Ein russisches Lied mit amerikanisches Akzent.« Auch das jüngste Familienmitglied Johannes unterstützt den Auftritt, »reitet« zum Gesang in seinem Schaukelpferd. Am Infostand präsentiert die Familie landestypische Trachten und Speisen.

Auf viele informative Angebote setzt die Familie »La Deutsche Vita« um Petra Ihm-Fahle. Ihre Themen, Literatur, Kunst, Medizin und Integration. »Dr. Richter und sein Team haben mir ein neues Leben geschenkt«, sagt »Großvater« Niko Gözüpekli, der den Besuchern von seiner Herztransplantation berichtet. Er möchte die Veranstaltung nutzen, um ein Zeichen für die Organspende zu setzen. »Wenn ich könnte, würde ich selbst spenden«, sagt Gözüpekli. »Mutter« Adela Yamini (Afghanistan) berichtet von dem Projekt der Integrationslotsen, für das sie arbeitet. Ehrenamtliche helfen hier Zuwanderern in der Wetterau bei der Integration, sei es durch Hilfe bei Behördengängen oder Kontakten zu Schulen und Kindergärten.

Den künstlerischen Part der Familie übernimmt Ernesto Filipelli mit seiner Malerei. Das Thema »Integration« findet sich auch bei seinem Fiat wider, mit einem Südstern, der den Aufbruch und die Ankunft symbolisiert. Parallel dazu bietet die Familie Infotafeln, die u.a. den Umbau der Synagoge dokumentieren oder ein Literaturquiz an.

Musikalisches Highlight, die »Ihm-Fahle-Kinder« Benjamin Pizarro (Tenor) und Jennifer Hirbod (Mezzosopran), die gemeinsam mit Bassbariton Valeri Volkow begeistern.

Publikum wählt »La Deutsche Vita«

Mit großen Abstand wählt das Publikum »La Deutsche Vita« auf den ersten Platz, gefolgt von der »Lanz Family« (2. Platz) und der »Nobel Family« (3.Platz). Doch alle Familien gehen als Sieger aus der ersten Veranstaltung. Nicht nur, weil jeder von ihnen einen attraktiven Tagespreis mit einem Event und Essen erhält, sondern auch, weil sie gezeigt haben, wie man Integration in Bad Nauheim lebt. »Durch gegenseitige Wertschätzung, Verständnis und Respekt« wie es Stadtrat Gerhard Hahn genau auf den Punkt gebracht hat.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Auer Dult
  • Barack Obama
  • Berlin Fashion Week
  • Bürgerstiftungen
  • Familienmitglieder
  • Fiat
  • Karl Heinz
  • Modern Talking
  • Musikverein Griedel
  • Nationen
  • Opas
  • Oper
  • Puzzles
  • Ruß
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.