03. Juli 2012, 17:03 Uhr

Rosenmarkt verlegt, Fahrgeräte für Wagemutige

Bad Nauheim (fa). »Hessens wohl schönsten Volksfest«, das Rosenfest, steht vor der Tür, und um noch einmal kräftig die Werbetrommel zu rühren für das Spektakel vom 13. bis 16. Juli rund um die Königin der Blumen, hatten die Organisatoren mit Bürgermeister Armin Häuser an der Spitze am Dienstag zur Pressekonferenz geladen.
03. Juli 2012, 17:03 Uhr
Rosenfest-Informationsrunde im Rathaussaal. (Fotos: N. Merz)

Ihm zur Seite Rosenkönigin Henrike I, die sich nach eigenem Bekunden besonders auf den Korso durch die Ortsgassen freut, aber auch auf den Bummel über den Rosenmarkt.

Von der gut besetzten Rosenfest-Informationsrunde im Rathaussal war einiges zu erfahren über Neuerungen und Altbewährtes rund um dieses Event, das alle zwei Jahre zigtausende Besucher anzieht. Was die Vorbereitungen betrifft, so war man sich einig, dass alle Beteiligten einmal mehr hervorragend Hand in Hand arbeiten und auch von den Einwohnern des Rosendorfs kräftig Unterstützung erhalten. Zwar warten die Veranstalter noch darauf, dass sich die Rosensträucher in voller Blüte zeigen und ausreichend Material für Schau- und Korsodekoration liefern, doch ist man durchaus zuversichtlich: »Es hat noch immer geklappt.«

Neu ist in diesem Jahr der Standort des Rosenmarktes, der bei den Besuchern sehr gut ankommt, allerdings den Rummel mit Fahrgeräten und Ständen samt Festzelt zuletzt etwas in den Hintergrund drängte. Zuviel, fanden die Macher und suchten für den Rosenmarkt einen anderen Platz: Hintergasse und Neugasse, mit Hilfe von öffentlichen Gelder saniert, sind nun Anlaufstelle für diejenigen, die sich an Pflanzen und schönen Dingen, passend zum Thema Rose, erfreuen und diese vielleicht zu sich nach Hause holen möchten. Rosentaxi und Rosendepot sorgen dafür, dass die Einkäufe nicht über weite Wege getragen werden müssen.

Der Festplatz soll auch die Jüngeren wieder mehr anziehen. Spektakuläre Fahrgeräte wie Superfrisbee und Star Flyer, die rasante Flüge in luftigen Höhen verheißen, warten auf Wagemutige. Nach dem Feuerwerk am Montagabend bleibt der Markt geöffnet, um fröhliche Stimmung noch ein wenig in die Nacht – und ins Festzelt – zu tragen.

Im großen Zelt soll diesmal durchgehend Programm sein, so hat man, abgesehen von Bands für den Abend (zum Auftakt Ohlala aus München), Musikvereine aus der Umgebung gewonnen, so dass keine »Löcher« zwischen einzelnen Prgrammteilen entstehen. Die Schau der blumigen Schöheiten im Rosensaal widmet sich diesmal dem Thema Hochzeit. Auch eine Rosentaufe steht an. Der Rosenkorso am Sonntag ist mit zehn Prunkwagen unterwegs, wobei neun in die Bewertung kommen. Die Prämierung findet am Sonntagabend statt. Mehr Infos unter www.rosenfest.de und auf den Sonderseiten der Wetterauer Zeitung am 12. Juli.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Armin Häuser
  • Auer Dult
  • Berlin Fashion Week
  • Blumen
  • Königinnen und Könige
  • Volksfeste
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.