27. Oktober 2016, 13:29 Uhr

Phänomen "Gruselclown" in der Wetterau angekommen

Wetterau/Mittelhessen (P). Nun ist es soweit: Das Phänomen "Gruselclown" ist in der Wetterau angekommen. Hier gibt's die erste Bilanz der Polizei.
27. Oktober 2016, 13:29 Uhr
(Foto: dpa)

In der Kurt-Schumacher-Straße in Rosbach erschreckte am Mittwochabend, gegen 19.45 Uhr ein Grusel-Clown ein Kind, welches sich auf dem Nachhauseweg vom Sportplatz befand. Mit weißer Harlekinmaske, gemustertem Kostüm und mit einem Vorschlaghammer war der unbekannte Erschrecker unterwegs. Ein Passant meldete der Polizei den Vorfall, nachdem er mit dem verängstigten Jungen gesprochen und den Verkleideten selbst gesehen hatte. Er wird als 1.80 m groß und schlank bezeichnet und war in Begleitung einer weiteren Person. "Clown" und Kind waren bei Eintreffen der Polizei nicht mehr zu ermitteln. "Wir hoffen dem Kind geht es gut und es kann sich schnell von dem Schreck erholen."

Aus der Toilette einer Turnhalle in der Straße "Zum Hardtwald" in Reiskirchen kam am Dienstagabend, gegen 20.30 Uhr, vermutlich ein junger Mann mit einer weißen Clowns-Fratze und erschreckte zwei vom Training kommende Frauen. Sie erklärten ihm er solle das Weite suchen und holten sich Hilfe bei Trainingskammeraden - in dieser Zeit konnte der Unbekannte entkommen. Er wird als etwa 20 bis 25 Jahre alt, 1.85m groß mit schwarzen Haaren beschrieben.

Mit einer dreckigen Lache und einer Fahrradhupe erschreckte ein unbekannter Clown in der Artur-Herzog-Straße in Wetzlar-Nauborn am Mittwochabend, gegen 21.45 Uhr, eine Frau, die mit ihrer Tochter unterwegs war. Auch er machte sich schnell aus dem Staub und konnte den der Polizei nicht mehr gefunden werden.

Einen Clown mit einer Kettensäge der in Marburg "herumtorkelte" und Passanten erschreckte, darunter auch ein 14-jähriges Mädchen, bekam die Polizei in Marburg am Sonntagabend (23.10.16) gemeldet. Ob seine Kettensäge echt war, ist dabei nicht bekannt.

Auch in Bad Endbach-Hartenrod sichteten Anwohner am Sonntagabend gleich mehrere Clowns, die dort ihr Unwesen getrieben haben sollen. Sie versuchten die Autofahrer zu erschrecken und warfen eine Mülltonne um. Sie stiegen danach offenbar in einen sie begleitenden PKW ein und waren so schnell verschwunden, wie sie kamen.

In Marburg erschreckte letzte Nacht ein Clown einen Passanten in der Frauenbergstraße. Er kam von hinten und klopfte dem Mann auf die Schulter. Als sich der Mann umdrehte, kicherte der Clown, der eine Axt (ob echt oder unecht ist nicht bekannt) in der Hand hielt. Der Passant blieb cool, machte dem Clown klar, dass man das nicht macht, woraufhin der verschwand.

Desweiteren erklärt die Polizei: "Sollten Sie plötzlich einem Grusel-Clown gegenüberstehen, dann raten wir nach dem Motto 'Der Klügere gibt nach' zu handeln. Schreien Sie laut um Hilfe und treten Sie, wenn möglich, den Rückzug an. Rufen Sie sofort über die Notrufnummer 110 die Polizei an. Wenn Sie sich verteidigen müssen, bedenken Sie immer die Verhältnismäßigkeit der Mittel. Die Abwehr eines Angriffs im Sinne der Notwehr heißt nicht [...] selbst zum Täter zu werden."

Schlagworte in diesem Artikel

    Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Mehr zum Thema

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.