24. Mai 2009, 21:24 Uhr

»Kleine Geschäftsstelle« zieht ins Neurath-Haus

Alsfeld (kl). Der Verkehrsverein unterstützt die Bemühungen der Stadt zur Stärkung der Tourismus als wichtiger Teil der Wirtschaftsförderung. Er fordert aber gleichzeitig die konsequente und in der Sitzung des Fachausschusses der Stadtverordnetenversammlung im April angeregte personelle Verstärkung im Bereich TCA im Weinhaus, um die zahlreichen touristischen Anforderungen umsetzen zu können.
24. Mai 2009, 21:24 Uhr

Alsfeld (kl). Der Verkehrsverein unterstützt die Bemühungen der Stadt zur Stärkung der Tourismus als wichtiger Teil der Wirtschaftsförderung. Er fordert aber gleichzeitig die konsequente und in der Sitzung des Fachausschusses der Stadtverordnetenversammlung im April angeregte personelle Verstärkung im Bereich TCA im Weinhaus, um die zahlreichen touristischen Anforderungen umsetzen zu können. Dies ist ein erstes Fazit im Vorstand, der unter Vorsitz von Günther Krämer den Entwurf der Tourismus-Grundkonzeption diskutierte, die dem Verkehrsverein vom Bürgermeister vorgelegt worden war. Fremdenverkehrswerbung sei ein ganz wichtiger Teil der Wirtschaftsförderung für Alsfeld.

Nach der Rückgliederung des Tourismus’ in die Stadtverwaltung müsse dies auch beim Personal zum Ausdruck kommen. Für einen vorgesehenen Tourismus-Beirat schlägt der Vorstand des Verkehrsvereins Ulrich Lerch vor.

Die Zusammenarbeit mit den Verbänden Vogelsberg-Touristik, »Rotkäppchenland«, Kurhess. Bergland, Nordhessen-Touristik, Deutscher Märchenstraße und Deutscher Fachwerkstraße wird aus der Sicht des Vorstandes des Verkehrsvereins für unbedingt notwendig erachtet. Hier solle man sich tatkräftig in den gesamten Strategie- und Marketingplan einbinden. Dies bedeute Effektivität und gleichzeitig sinnvollen Einsatz von öffentlichen Mitteln.

Das Ergebnis der Mitgliederbefragung war ein weiter Beratungspunkt des Vorstandes. Ute Eisenach, Silke Blankenhagen und Birgit Günther stellten fest, dass die Resonanz durchaus als positiv angesehen werden kann. Fast 30 Prozent der Mitglieder hätten sich zu den Fragen im Hinblick auf die Maßnahmen und Veranstaltungen sowie Mitarbeit geäußert. Die Rückmeldungen wurden besprochen. Die Einrichtung eines Stammtisches des Verkehrsvereins (monatlich) und die Herausgabe eines Newsletters sollen demnächst in Angriff genommen werden. Aus der Mitgliederbefragung ergibt sich auch die Umsetzung der Maßnahmen, die in nächster Zeit anstehen. Danach finden nebem dem Kräuter- und Märchentag (14. Juni) am 27. Juni das Äppelwoi-Fest auf dem Marktplatz (Ausrichter ACC) statt und das 31. Stadt- und Heimatfest (2. August). Auch die Weihnachtseinkaufswochen, die Zauberhafte Nacht (26. September) mit Öffnung der Geschäfte bis 24 Uhr, das Oktoberfest mit verkaufsoffener Sonntag (25. Oktober) sowie der Weihnachtsmarkt (10. bis 20. Dezember) werden vom Vorstand vorbereitet. Hartmut Koch als stellvertretender Vorsitzender berichtete über Art und Umsetzung der Veranstaltungen. Das Geschäftsjahr 2008 wurde bilanziert durch Schatzmeister Harald Schmidt.

Die enge Zusammenarbeit mit der Stadt erfordert ab 1. Juli für den Verkehrsverein auch eine organisatorische Änderung. Danach sollen ab Juli in Absprache mit der Stadt und dem Geschichts- und Museumsverein Räume im Erdgeschoss des Neurath-Hauses (Rittergasse) bezogen werden und dort eine Art »kleine Geschäftsstelle« des Verkehrsvereins eingerichtet. Hier sollen in Zukunft alle Fäden des Verkehrsvereins zusammenlaufen. Die Ausgabe der Einkaufsgutscheine bleibt nach wie im Bereich des Eingangsbereich des Weinhauses; lediglich die interne Abwicklung, die in der für den 23. Juni um 19.30 Uhr vorgesehenen Mitgliederversammlung erläutert wird, wird in diesen Bereich verlagert.

Der Vorstand unterstrich nochmals die gute und enge Zusammenarbeit mit dem Gesichts- und Museumsverein und dem Bereich TCA der Stadt. Der 1. Kräuter- und Märchentag, der in der Idee und Konzeption von Erika Hamacher durch Beschlussfassung der Mitgliederversammlung am Sonntag, 14. Juni, stattfindet - ein verkaufsoffener Sonntag in der Zeit zwischen 12-18 Uhr wurde kurzfristig in der Vorstandssitzung beschlossen-, führt in der Organisation alle Beteiligten zusammen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fremdenverkehr
  • Geschäftsstellen
  • Harald Schmidt
  • Kräuter
  • Verkaufsoffener Sonntag
  • Wirtschaftsförderung
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.