Ticker

+++ Ticker: Der Tag in Hessen +++ Grippewelle in Hessen fordert fünf Todesopfer

Was tut sich am Mittwoch in Hessen? Kurz und bündig zusammengefasst in unserem Ticker: Die wichtigsten Meldungen aus unserem Bundesland.
21. Februar 2018, 10:23 Uhr
(Foto: dpa)

Der Tag in Hessen

Lebenslange Haft für Lasermann

Wegen eines Mordes vor fast 26 Jahren hat das Landgericht Frankfurt einen 64-Jährigen zu einer lebenslangen Haft verurteilt. Der als "Lasermann" bekannt gewordene Schwede John Ausonius wurde am Mittwoch für schuldig befunden, einer Garderobenfrau am 23. Februar 1992 auf deren Nachhauseweg aufgelauert und ihr in den Kopf geschossen zu haben. Er habe ihre Handtasche haben wollen. Die Kammer ordnete auch die Sicherungsverwahrung des als gemeingefährlich geltenden Mannes an.

15:49 Uhr

Rüstungsatlas: Türkische Panzer in Nordsyrien kommen aus Hessen

Die Panzertürme der Leopard-2-Panzer, die in der Krisenregion durch türkische Truppen in der nordsyrischen Region Afrin zum Einsatz kommen, stammen nach Angaben der Friedensbewegung und der Linken aus hessischer Produktion. Aus dem Werk von Krauss-Maffei-Wegmann in Kassel würden sämtliche Panzertürme für Leopard-Panzer geliefert, sagte Lühr Henken der Frankfurter Rundschau. Henken ist einer der Sprecher des Bundesausschusses Friedensratschlag und Autor des „Rüstungsatlas Hessen“, den er im Auftrag der Linken-Landtagsfraktion erarbeitet hat. "Von hessischem Boden geht Krieg aus", beklagt der  Linken-Abgeordnete Jan Schalauske im Landtag. Kassel ist nach Henkens Angaben das Zentrum der Rüstungsproduktion in Hessen. Krauss-Maffei-Wegmann sei mit 1400 Beschäftigten hessenweit der größte Betrieb im Bereich der Rüstungsproduktion.

13:52 Uhr

Lidl ruft Blätterteig in Hessen zurück

Der Discounter Lidl hat in Hessen einen bestimmten Blätterteig zurückgerufen. In dem Produkt können Metallteile enthalten sein, die zu Verletzungen führen können. Betroffen ist das Produkt "chef select Blätterteig, 275 g" des Herstellers Wewelka mit dem Haltbarkeitsdatum 10.03.2018. Das teilte Lidl mit.

13:12 Uhr

Kassel zeigt AfD an

Die Stadt Kassel hat eine Anzeige gegen die AfD wegen übler Nachrede und Verleumdung gestellt. Hintergrund: Die Stadt hatte 2015 mit dem Erbauer eines Mehrfamilienhauses einen Vertrag abgeschlossen. In dem Haus sollten Flüchtlinge untergebracht werden. Jetzt ist das Haus fertig, aber es fehlt an Flüchtlingen, die dort einziehen könnten. Gezahlt werden muss trotzdem. Die AfD hatte der Stadt daraufhin organisierte Kriminalität vorgeworfen. Deswegen die Anzeige. Weitere Infos hier bei der HNA.

12:35 Uhr

Mutmaßlicher Sexualstraftäter weiter auf der Flucht

Der mutmaßliche Sexualstraftäter aus dem Main-Kinzig-Kreis ist weiter auf der Flucht. Wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte, blieb die Fahndung bislang erfolglos. Der Mann wird verdächtigt, sich an Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen vergangen zu haben, die ihm anvertraut wurden. Nach Informationen der «Bild»-Zeitung soll es sich um einen 46 Jahre alten Kampfsport-Trainer mit eigenem Studio handeln. Er soll über einen längeren Zeitraum hinweg Kinder und Jugendliche in Sinntal missbraucht haben, wie die Staatsanwaltschaft Hanau am Dienstag mitteilte.

12:30 Uhr

Vermieter rettet Mann bei Wohnungsbrand in Weilmünster

Ein Mann ist bei einem Wohnungsbrand in Weilmünster (Kreis Limburg-Weilburg) verletzt worden. Er kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen und Verbrennungen in ein Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. Das Feuer brach in seiner Wohnung in der Nacht zu Mittwoch aus. Ursache für den Brand war ersten Erkenntnissen nach eine Kerze. Die Einliegerwohnung brannte komplett aus. Der Vermieter der Einliegerwohnung konnte den Bewohner aus der Wohnung retten. Durch die massive Rauchentwicklung ist auch die Wohnung im Erdgeschoss unbewohnbar. Bei dem Brand entstand ein Schaden von rund 135 000 Euro.

11:56 Uhr

Verdacht auf Norovirus: Schule in Dreieich bleibt geschlossen

Wegen des Verdachts auf einen Norovirus bleibt eine Schule in Dreieich (Kreis Offenbach) bis mindestens zum Ende der Woche geschlossen. Rund 90 Kinder und Lehrer der Wingertschule im Stadtteil Offenthal seien erkrankt, sagte eine Sprecherin des Kreises am Mittwoch und bestätigte Medienberichte. Insgesamt gibt es 187 Schüler. Um eine weitere Infektionsgefahr auszuschließen, werde das ganze Gebäude nach dem Maßnahmenkatalog des Robert-Koch-Instituts, dem Bundesinstitut für Infektionskrankheiten, gereinigt. Ziel sei, dass der Schulbetrieb am kommenden Montag wieder starten kann.

10:22 Uhr

Tausende hat es erwischt: Hessen im Grippefieber

Husten, Fieber, Abgeschlagenheit: Tausende Bürger hat es erwischt. Die Grippe grassiert. Bundesweit sind bereits 100 Todesfälle zu beklagen, fünf davon in Hessen. Kitas und Schulen, Altenheime und Arbeitgeber erleben den Ausnahmefall. Haus- und Kinderärzte haben alle Hände voll zu tun. In den Main-Taunus-Kliniken werden derzeit nur lebensbedrohlich Erkrankte noch aufgenommen, berichtet die Frankfurter Neue Presse (FNP). Beide Häuser (Bad Soden und Hofheim) waren an der Kapazitätsgrenze, Intensivstation und Stationen komplett belegt. Die Grippewelle wird wohl noch länger andauern. Ein Trost: Das Virus vom Typ B gilt im Vergleich zum Typ A aus dem vergangenen Jahr als eher harmlos. Das Robert-Koch-Institut beruhigt : „Der Impfstoff wirkt besser als der im Vorjahr, als nur etwa jeder Vierte wirklich geschützt war“, sagt Sprecherin Susanne Glasmacher der FNP. Das liege daran, das im Vorjahr die gefährlicheren A-Viren unterwegs waren, die sich sehr schnell verändern.

10:14 Uhr

Schlagworte in diesem Artikel

  • Brände
  • Polizei
  • Wertpapierbörse
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.