28. April 2018, 13:00 Uhr

Minister: Fehler bei Bundesbehörde

Abschiebung gestoppt

Der von Tumulten begleitete Abschiebungsversuch eines Syrers aus dem nordhessischen Witzenhausen geht nach Angaben von Innenminister Peter Beuth auf einen Fehler des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge zurück.
28. April 2018, 13:00 Uhr
Von DPA
Foto: dpa

«Das ist bedauerlich», sagte der CDU-Politiker am Freitag beim Besuch des hessischen Abschiebegefängnisses in Darmstadt. «Wir werden dafür Sorge tragen, dass wir seitens unserer Behörden für die Zukunft sicherstellen, dass wir uns nicht nur auf die konkrete Mitteilung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge verlassen.»

Die Abschiebung wurde später gestoppt, weil der Mann nicht in sein Einreiseland nach Bulgarien abgeschoben werden durfte. Der Syrer war da schon auf dem Weg zum Frankfurter Flughafen.
Als die Polizisten im Auftrag anderer Behörden den Syrer in der Nacht zum Montag in Witzenhausen abholten, um seine Abschiebung durchzusetzen, war es zu Tumulten gekommen.

Nach Darstellung der Polizei wurden die Beamten in ihrem Fahrzeug von aggressiven Demonstranten umzingelt, es sei zu gewalttätigen Protesten gekommen. Der Arbeitskreis Asyl Witzenhausen bestreitet das und beklagt seinerseits Gewalt von Polizisten, die sich den Weg unter anderem mit Pfefferspray, Schlagstöcken und einem Polizeihund freigemacht hätten. Es gab auf beiden Seiten Verletzte, inzwischen ermittelt die Staatsanwaltschaft zu den Vorfällen.
 

Schlagworte in diesem Artikel

  • Abschiebungen
  • Flüchtlinge
  • Migration
  • Minister
  • Peter Beuth
  • Polizei
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.