1. Wetterauer Zeitung
  2. Ratgeber
  3. Reise

Wer hätte es gedacht? Ryanair ist aktuell die verlässlichste Airline der Welt

Erstellt:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Trotz Flug-Chaos hat es Ryanair geschafft, mit nur wenigen Flugausfällen in diesem Jahr durchzukommen. Bei anderen Airlines sieht es deutlich schlechter aus.

Der Personalmangel hat die Flugbranche derzeit fest im Griff. Flugausfälle, lange Wartezeiten und verwaiste Koffer prägen das Bild des Sommerurlaubs 2022. Da fällt die Reiseplanung nicht gerade leicht – schließlich ist unklar, wie sich die Lage in den nächsten Wochen entwickelt. Gerade zur rechten Zeit stellt das Luftverkehrsforschungsunternehmen OAG daher Flugdaten von Airlines, Behörden und anderen Quellen vor. Eine Analyse zeigt, auf welche Fluggesellschaften aktuell Verlass ist – und auf welche nicht.

Ein Ryanair-Flieger am Flughafen Köln Bonn.
Ryanair-Passagiere waren bisher am wenigsten von Flugstornierungen betroffen. © Christoph Hardt/Imago

Überflieger Ryanair? Airline cancelte nur 0,3 Prozent der geplanten Flüge

Die Billigairline Ryanair war zwischen dem 1. Januar und 10. Juli 2022 die verlässlichste Airline der Welt, wie die Datenanalyse von OAG laut Sky News offenbart. Negativ in die Wertung flossen Flüge ein, die erst innerhalb von 48 Stunden vor Abflug gecancelt wurden. Bei Ryanair war das nur bei 0,3 Prozent der Flüge der Fall – was im Umkehrschluss bedeutet, dass Kunden der Airline kaum von kurzfristigen Ausfällen betroffen waren. Ryanair-Chef Michael O‘Leary führt den Erfolg des Unternehmens darauf zurück, dass man das Flugpersonal frühzeitig zurückbekommen hat. Außerdem sei das Unternehmen mit Sitz in Irland nicht von den Folgen des Brexits betroffen. Vielen Fluggesellschaften mit Sitz im Vereinigten Königreich fehlt es seither aufgrund seither an Personal aus der EU.

Mehr als ein Drittel abgesagt: China Eastern als unzuverlässigste Airline 2022

Es kann aber auch anders laufen: Besonders unzuverlässig war laut OAG-Daten in diesem Jahr die Airline China Eastern. Satte 37,9 Prozent der Flüge müssten gecancelt werden. Damit ist die Fluggesellschaft trauriger Verlierer. Ebenfalls am unteren Ende der Skala befinden sich Air Canada mit 5,3 Prozent Flugausfällen sowie Qantas (5,1 Prozent), Air China (5,1 Prozent) und KLM (5 Prozent). Mit Lufthansa kommt auch eine deutsche Airline in der Auswertung vor: Hier mussten nur 1,5 Prozent der Flüge gestrichen werden.

Auch interessant

Kommentare