1. Wetterauer Zeitung
  2. Ratgeber
  3. Reise

Mallorca, Italien, Kroatien: Welche Corona-Regeln gelten im Pfingsturlaub noch?

Erstellt:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Blick durch Arkaden auf den Platz Prokurative in Split.
Blick durch Arkaden auf den Platz Prokurative in Split. © Imago

Viele beliebte Urlaubsländer haben ihre Corona-Maßnahmen in den letzten Wochen gelockert. Welche Regeln aktuell noch für Reisende gelten, lesen Sie hier.

Das Infektionsschutzgesetz empfiehlt in Deutschland nur noch im öffentlichen Nahverkehr sowie in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern eine Maskenpflicht. Zudem braucht es beim Betreten von Geschäften, Restaurants und Hotels keinen 3G-Nachweis mehr. In anderen Ländern wurden die Corona-Regeln in den letzten Wochen und Monaten ebenfalls massiv gelockert. Dennoch muss auch noch im Pfingsturlaub auf ein paar Regeln geachtet werden. Wir haben die Maßnahmen in beliebten Urlaubsländern zusammengefasst.

Mallorca/Spanien: Welche Corona-Regeln gelten hier noch?

Mallorca gehört auch dieses Jahr wieder zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen der Deutschen. Bei der Einreise nach Spanien – und damit auch den Balearen – müssen Sie aber noch einen Nachweis über eine vollständige Impfung, eine Genesung oder eine Testung vorlegen. Als vollständig geimpft gelten Reisende, deren Grundimmunisierung mindestens 14 Tage und maximal 270 Tage vor Reiseantritt zurückliegt. Danach muss ein Booster nachgewiesen werden, um noch als geimpft zu gelten. Bei einem Genesenennachweis muss erkennbar sein, dass die Erkrankung mindestens 11 Tage und nicht länger als 180 Tage zurückliegt. Wer mit einem Test einreist, braucht entweder einen negativen PCR-Test, der maximal 72 Stunden alt ist, oder einen negativen Antigen-Schnelltest, der maximal 24 Stunden alt ist. Den QR-Code, der beim Ausfüllen des spanischen Einreiseformulars generiert wird, braucht es nicht mehr, wenn Sie Ihren Nachweis in Form des digitalen Covid-Zertifikats der EU vorlegen.

Urlaub in Italien an Pflingsten: Worauf Sie achten müssen

Italien-Urlauber müssen bei der Einreise ebenfalls kein Online-Formular mehr ausfüllen – dieses wurde zum 1. Mai 2022 abgeschafft. Die Pflicht zur Vorlage eines 3G-Nachweises ist seit dem 1. Juni Geschichte.

In Italien selbst wurden die Zugangsbeschränkungen für die meisten Bereiche abgeschafft. Die FFP2-Maskenpflicht im öffentlichen Nah- und Fernverkehr sowie bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen soll zum 15. Juni entfallen.

Pfingsturlaub in Kroatien – fast alle Corona-Maßnahmen aufgehoben

Wer Urlaub in Kroatien machen will, hat es besonders einfach: Aktuell gelten keine Einschränkungen bei der Einreise aufgrund der Corona-Pandemie. Es braucht also keinen 3G-Nachweis und auch kein ausgefülltes Einreiseformular. Vor Ort gilt die Maskenpflicht außerdem nur noch in medizinischen Einrichtungen.

Corona-Regeln in Griechenland – viele Lockerungen vor Pfingsten

Angesichts der kommenden Urlaubssaison wurden auch in Griechenland zahlreiche Maßnahmen gelockert. Sowohl die Anmeldepflicht über ein Einreiseformular als auch ein Nachweis über eine Impfung, Genesung oder Testung sind bei der Einreise nicht mehr notwendig. Wer ein Restaurant, ein Museum oder andere öffentliche Einrichtungen besuchen will, braucht zudem keinen 2G- oder 3G-Nachweis mehr. Allerdings gilt noch eine generelle Maskenpflicht für alle Personen ab vier Jahren in allen öffentlichen, geschlossenen Räumen sowie im öffentlichen Personennahverkehr. (fk)

Auch interessant

Kommentare