1. Wetterauer Zeitung
  2. Ratgeber
  3. Karriere

Mehr als 10.000 Euro im Monat: In ausgewählten Berufen bekommen Sie es

Erstellt:

Von: Anne Hund

Kommentare

Die Rangliste der Top-Verdiener wird angeführt von Chefärztinnen und Chefärzten. Aber auch in Politik und Wirtschaft lässt sich je nach Position viel Geld verdienen.

In welchen Berufen winkt hierzulande das meiste Geld? Darüber berichtete das Portal Gehalt.de. im November. Drei Branchen erweisen sich demnach in Verbindung mit dem entsprechenden Jobtitel als „echte Geldbringer“: Medizin, Wirtschaft und Politik. Die Experten haben in ihrer Mitteilung verschiedene Berufe aufgelistet, mit denen man – vorausgesetzt, man hat die entsprechende (Personal-) Verantwortung – sogar mehr als 10.000 Euro brutto monatlich erzielen kann.

Jobs mit über 10.000 Euro-Gehältern – laut Karriere-Experten

BerufBruttomonatsgehalt
Chefarzt/-ärztin19.891 Euro
Ärztliche/-r Direktor/-in19.891 Euro
Minister/-in18.164 Euro
Landesgeschäftsführer/-in14.217 Euro
Chief Officers14.217 Euro
Klinikdirektor/-in14.217 Euro
Bankdirektor/-in14.217 Euro
Unternehmer/-in14.217 Euro
Geschäftsführer/-in14.217 Euro
Vorstand14.217 Euro
Aufsichtsrat/-rätin14.217 Euro
General/-in14.066 Euro
Staatssekretär/-in12.974 Euro

Quelle: Gehalt.de

Durchschnittseinkommen 2021 lag bei 49.200 Euro in Deutschland

Zum Vergleich: Das Durchschnittseinkommen in Deutschland lag im vergangenen Jahr bei 49.200 Euro brutto, wie Handelsblatt.com berichtete. Der Wert entspreche einem monatlichen Bruttogehalt von 4.100 Euro bei einer Vollzeitstelle, heißt es in einem Bericht (Stand: 22. September 2022).

Symbolbild zum geplanten Bürgergeld: Eine Frau nimmt Banknoten aus einem Geldbeutel
Das Durchschnittseinkommen 2021 lag hierzulande bei 49.200 Euro brutto.  © Christin Klose/dpa

Große Unterschiede beim Gehalt – Branche hat Einfluss auf Einkommen

Die Lohnunterschiede in Deutschland sind zum Teil enorm, die sogenannte Einkommensschere führt zu sozialen Ungleichheiten, so die Kritik von Sozialverbänden.

Besonders große Einkommensunterschiede ergeben sich dem Bericht des Handelsblatts zufolge im Vergleich der Branchen: „Laut dem Statistischen Bundesamt verdienten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Branchen ‚Erbringung von Finanz- und Versicherungs­dienst­leistungen‘, ‚Information und Kommunikation‘ und ‚Energie­versorgung‘ im Jahr 2021 am meisten“, schildert das Handelsblatt. „Hier bekamen die Beschäftigten im Monat durchschnittlich zwischen 5.207 und 5.693 Euro brutto.“ Am wenigsten hätten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus dem Gastgewerbe verdient. „Sie erhielten einen durchschnittlichen Bruttomonatsverdienst in Höhe von 2.138 Euro.“

Auch interessant

Kommentare