+
Einen Organspendeausweis kann man unter www.organspende-info.de bestellen.

Warten auf ein Spender-Organ

Mediziner erwecken totes Herz zum Leben - und transplantieren es

  • schließen

Was US-amerikanischen Ärzten jetzt gelungen ist, gibt Herz-Patienten, die auf ein Spenderorgan warten, Hoffnung: Die Mediziner transplantierten ein klinisch totes Herz - mit Erfolg.

Neue Therapien, neue Diagnosemöglichkeiten, neue Arzneimittel: Der medizinische Fortschritt rettet jedes Jahr unzählige Leben. Was einem Ärzteteam des Duke University Hospitals in Durham (USA) jetzt gelang, macht Patienten Mut, die auf ein Spenderherz warten: Das Herz eines hirn- und kreislauftoten Spenders wurde wiederbelebt und transplantiert.

Mehr Spenderherzen durch DCD? "Dieses Verfahren hat das Potenzial, den Spenderpool um bis zu 30 Prozent zu erweitern"

Dr. Jacob Niall Schroder, Direktor des Herztransplantationsprogramms der Abteilung Chirurgie der Duke-Universität und sein Team wandten eine Technik an, die es möglich macht, auch Herzen zu transplantieren, die längere Zeit nicht mehr mit Sauerstoff versorgt wurden. Die Prozedur nennt sich "Donation After Circulatory Death", kurz DCD. Übersetzt bedeutet das so viel wie "Spende nach dem Kreislauftod". Die Duke University ist eines von fünf Zentren in den Vereinigten Staaten, das für die Durchführung von DCD-Herztransplantationen im Rahmen einer kürzlich gestarteten klinischen Studie zugelassen wurde. Dabei kommt ein Gerät zum Einsatz, das warmes, sauerstoffhaltiges Blut durch die Organe zirkulieren lassen kann. 

In den meisten Ländern ist eine Herzspende nur möglich, wenn der Hirntod des potentiellen Spenders festgestellt wurde. Organe spenden konnten demnach nur Verstorbene, deren Gehirn vor den anderen Organen komplett und unumkehrbar versagt hat. Damit die Organspende möglich war, musste trotz Hirntod der Kreislauf des hirntoten Menschen auf der Intensivstation künstlich aufrechterhalten werden. Mit DCD könnte sich das ändern. "Dieses Verfahren hat das Potenzial, den Spenderpool um bis zu 30 Prozent zu erweitern", sagt Dr. Jacob Schroder, der die erste DCD-Herztransplantation am Wochenende (30.11./01.12.2019) durchführte. In Europa und Australien wären derartige Operationen bereits durchgeführt worden, wie aus einer Veröffentlichung der Duke University hervorgeht: "Die Erhöhung der Anzahl der gespendeten Herzen würde die Wartezeit und die Anzahl der Todesfälle, die auftreten, während die Menschen warten, verringern", so Schroder.

Lesen Sie auch: Erster Mensch "eingefroren": Mediziner beleben Patienten wieder - nach eiskalter Transfusion.

In Deutschland ist der festgestellte Hirntod Voraussetzung für eine Organspende

"Es ist wichtig, diese klinische Studie durchzuführen, um festzustellen, ob diese Ergebnisse erzielt werden", sagte Schroder: "Wir sind dankbar für den Mut und die Großzügigkeit der Spender und Empfänger". Die Operation vom Wochenende sei geglückt. Das gespendete Herz wurde einem Militärveteran implantiert, der sich gut erholt.

In jedem Land herrschen andere Vorgaben in Hinblick auf die Organspende. In Deutschland ist der von Medizinern festgestellte Hirntod Voraussetzung, wie das Portal organspende-info schreibt.

Weiterlesen: Mann hat Bauchweh: In seinem Magen machen Mediziner verstörende Entdeckung.

jg

Diese Promis sind Organspender

SPD-Bundestagsfraktionschef Frank-Walter Steinmeier
Einer der bekanntesten Organspender ist SPD-Bundestagsfraktionschef Frank-Walter Steinmeier. Der Politiker spendete im August 2010 seiner Frau eine Niere. © dpa
Auch der österreichische Ex-Kanzler Franz Vranitzky gab seiner Frau eine seiner Nieren.
Auch der österreichische Ex-Kanzler Franz Vranitzky gab seiner Frau eine seiner Nieren. © dpa
12.000 Menschen warten in Deutschland auf ein Spenderorgan - die meisten von ihnen vergebens.
12.000 Menschen warten in Deutschland auf ein Spenderorgan - die meisten von ihnen vergebens. © dpa
Herbert Grönemeyer
Herbert Grönemeyer spendete seinem krebskranken Bruder Wilhelm 1998 Knochenmark. Die Therapie schlug zunächst an, dennoch verstarb Wilhelm kurz darauf. © dpa
Ein weiterer Knochenmark-Spender ist Jürgen Vogel. Der Schauspieler spendete seiner an Leukämie erkrankten Schwester in den 1990ern das wichtige Blutbildende Organ.
Ein weiterer Knochenmark-Spender ist Jürgen Vogel. Der Schauspieler spendete seiner an Leukämie erkrankten Schwester in den 1990ern das wichtige Blutbildende Organ. © dpa
Beim ehemaligen Stürmer des SVWerder BremenIvan Klasnic werden bei einer Blinddarmoperation 2003 schlechte Nierenwerte festgestellt. Es stellt sich heraus, dass der Kroate an Niereninsuffizienz leidet und eine Spenderniere benötigt.
Beim ehemaligen Stürmer des SV Werder Bremen Ivan Klasnic werden bei einer Blinddarmoperation 2003 schlechte Nierenwerte festgestellt. Es stellt sich heraus, dass der Kroate an Niereninsuffizienz leidet und eine Spenderniere benötigt. © dpa
Organtransplantation
Die Niere seiner Mutter wird von Klasnics Körper abgestoßen. Die seines Vaters wird 2007 erfolgreich transplantiert. Heute ist Klasnic einer der wenigen Profisportler, der trotz Spenderniere noch aktiv ist. © dpa
US-Schauspielerin Sarah Hyland
US-Schauspielerin Sarah Hyland hat seit 2011 eine neue Niere von ihrem Vater. Hyland litt ihr Leben lang an einer Nierenfehlbildung. © dpa
Die britische SchauspielerinNatasha Richardson erlag 2009 den Verletzungen eines Skiunfalls. Ihre Familie entschied sich, die Organe der Verstorbenen zu spenden.
Die britische Schauspielerin Natasha Richardson erlag 2009 den Verletzungen eines Skiunfalls. Ihre Familie entschied sich, die Organe der Verstorbenen zu spenden. © dpa
Bereits zwei neue Nieren erhielt Niki Lauda. Der ehemalige Formel 1-Pilot erhielt das Organ 1997 von seinem Bruder. Da dieses an Leistungsfähigkeit verlor, wurde es 2005 durch eine Niere seiner Frau ausgetauscht.
Bereits zwei neue Nieren erhielt Niki Lauda. Der ehemalige Formel 1-Pilot erhielt das Organ 1997 von seinem Bruder. Da dieses an Leistungsfähigkeit verlor, wurde es 2005 durch eine Niere seiner Frau ausgetauscht. © dpa
Prinz Daniel von Schweden
Prinz Daniel von Schweden bekam 2009 - noch bevor er ein Prinz wurde - eine Niere seines Vaters gespendet. © dpa
Ralf Möller
Ralf Möller hat zwar noch kein Organ gespendet, ist aber sehr engagiert beim Thema Organspende. © dpa
Organspendeausweis
Der Schauspieler wirbt für den Organspendeausweis. © dpa
Maria Höfl-Riesch
Maria Höfl-Riesch macht sich ebenfalls für die Organspende stark. © dpa
Schauspieler Jürgen Vogel
Auch Schauspieler Jürgen Vogel ist ein prominenter Unterstützer vom Verein Junge Helden e. V. Auf Partys werben Promis dafür, dass Organspende eine Entscheidung sein soll, die aus dem Leben heraus getroffen werden sollte. © dpa
Wolfgang Niersbach
Ebenfalls im Kampf für die Organspende aktiv: DFB-Präsident Wolfgang Niersbach. © picture alliance / dpa
Popstar Justin Bieber hat seine Anhänger auf Twitter zur Organspenderegistrierung aufgerufen und damit in Kanada für einen Anmeldeschub gesorgt.
Popstar Justin Bieber hat seine Anhänger auf Twitter zur Organspenderegistrierung aufgerufen und damit in Kanada für einen Anmeldeschub gesorgt. © dpa
Minh-Khai Phan-Thi und Jochen Schropp präsentieren ihren Organspenderausweis.
Die Moderatoren Minh-Khai Phan-Thi (l) und Jochen Schropp präsentieren ihren Organspenderausweis. © dpa
Schauspielerin Jennifer Ulrich
Schauspielerin Jennifer Ulrich © dpa
Schauspieler Roman Knizka
Schauspieler Roman Knizka auf der Party. © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare