Eine lachende Frau steht vor einer Theke und hält zwei Getränke in den Händen. (Symbolbild)
+
„Sober Curious“ oder „Dry January“: Keinen Alkohol zu trinken, liegt im Trend. (Symbolbild)

Trends: „Sober Curious“ und „Dry January“

Alkoholabstinenz: Was der Verzicht auf Alkohol im Körper bewirkt

  • Kristina Wagenlehner
    VonKristina Wagenlehner
    schließen

Keinen Alkohol zu trinken, gilt als der letzte Schrei. Zurecht, denn Alkoholabstinenz kann im Körper jede Menge Positives bewirken. Eine Ärztin erklärt.

Bad Bayersoien – „Sober Curious“, „Dry January“ und wie die Trends nicht alle heißen. Hinter diesen ausgesprochen – fancy – Namen steckt eigentlich eine ziemlich simple Angelegenheit: Für gewisse oder sogar unbestimmte Zeit keinen Alkohol zu trinken. Die Anhänger versprechen sich damit eine Menge positive Auswirkungen auf Körper und Geist. Welche das sind, weiß 24vita.de*.

Alkohol ist ein Zell- und Nervengift. Je nachdem, wie oft und wie viel Alkohol jemand zuvor im Alltag getrunken hat, wirkt der Entzug unterschiedlich schnell und die Veränderungen unterschiedlich stark. Trotzdem: Wer einige Wochen auf Alkohol verzichtet, tut seinem Körper etwas Gutes mit teils bemerkenswerten Veränderungen. „Bereits während der ersten drei bis fünf Tage erholen sich Magen- und Darmschleimhaut, die durch regelmäßigen Alkoholkonsum geschädigt werden können“, sagt Dr. med. Reingard Herbst, Ärztin an der Nescure Privatklinik am See.*24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare