Zu sehen sind ein paar Hände, die mit Handschuhen bedeckt viele weiße Spargelstangen über einer Kiste mit noch mehr weißen Spargelstangen halten (Symbolbild).
+
Die Spargel-Ernte hat begonnen (Symbolbild).

Noch sehr teuer

Spargel kaufen: Deswegen sollten Sie noch etwas warten

Die Nachfrage ist riesig, das Angebot bisher noch recht klein. Das treibt den Preis für Spargelstangen in diesem Jahr nach oben. Es lohnt sich, noch ein paar Wochen zu warten bis zum ersten Spargel-Kauf.

Sandhatten – Es gibt kaum eine Zeit, die viele Köchinnen und Köchen sehnlicher erwarten als die Spargelzeit. Normalerweise ist die ab Anfang April in vollem Gange, doch ungünstige Wetterbedingungen machen den Spargelbauern 2021 einen Strich durch die Rechnung. Wer nicht bereit ist, einen horrenden Preis pro Kilogramm Spargel zu zahlen, sollte noch ein wenig warten*, wie 24garten.de* berichtet.

In der Regel liegen an Ostern bereits die ersten Spargelstangen auf dem Esstisch. Doch im Jahr 2021 sah das etwas anders aus. Grund dafür war unter anderem: schlechte Witterung, die den Bauern die Ernte erschwerte und die Spargelstangen nicht wachsen ließ; fehlende Arbeitskräfte aufgrund der Corona-Pandemie; fehlende Nachfrage bei Verbrauchern und hoher Preis pro Kilogramm. Viele Verbraucher waren und sind nicht bereit, den stolzen Preis von durchschnittlich 18 Euro pro Kilogramm zu zahlen. In der Regel pendelt sich der Kaufpreis aber mit voranschreitender Zeit ein, denn bei wärmerem Wetter steigen auch die Ernteerträge und Gartenfreunde können auf einen Durchschnittspreis von 11,30 Euro wie im Vorjahr hoffen. In manchen Regionen sank der Preis pro Kilogramm teilweise sogar unter neun Euro. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare