Darauf können Sie sich freuen

Saisonkalender Mai: Dieses regionale Gemüse und Obst gibt es jetzt

  • Maria Dirschauer
    VonMaria Dirschauer
    schließen

Gemüse und Obst saisonal einzukaufen spart Geld, schmeckt besser und ist gut für die Umwelt. Was im Monat Mai Saison hat, erfahren Sie hier.

Schon Heinrich Heine schrieb: „Es ist heute der 1. Mai. [...] Es ist ein schöner Tag!“ Darauf freuen wir uns in diesem Frühjahr, denn ab Mai haben wieder mehr Obst- und Gemüsesorten Saison als noch im März oder April. Das gute Wetter kommt auch Kräutern*, die im Freiland wachsen, zugute.

Warum sollte man überhaupt saisonal und regional einkaufen?

Obst und Gemüse, das zu bestimmten Jahreszeiten nicht (oder im Fall von exotischen Früchten: nie) in Deutschland angebaut werden kann, muss von weit her importiert werden, was schlecht für die Umwelt und das Klima ist. Der Transport verursacht viel CO2 und Treibhausgase. Aber auch davon abgesehen, tun Sie sich selbst etwas Gutes, wenn Sie heimisches Gemüse und Obst der Saison kaufen, denn erstens ist es günstiger und zweitens schmeckt es besser, weil es aromatisch und reif geerntet wurde.

Dieses Obst hat im Mai Saison

  • Äpfel
  • Erdbeeren
  • Kirschen

Im Mai erwacht endlich die Erdbeersaison aus dem Winterschlaf! Sie bekommen nun regionale Erdbeeren aus dem geschützten Anbau, das bedeutet, dass sie unter Folie oder Vlies oder im Gewächshaus gereift sind. Interessant zu wissen: Regionale Äpfel gibt es im Mai nur noch aus der Lagerung, in den Sommermonaten Juni und Juli gibt es sie weder aus dem Freilandanbau noch als Lagerware. Also jetzt nochmal zuschlagen und beispielsweise leckeres Apfelmus daraus kochen. Ansonsten sieht es bei regionalen Obstsorten im Mai leider noch etwas zurückhaltend aus. Zumindest ab Ende Mai ist mit den ersten regionalen Kirschen zu rechnen. Auf andere Beeren und Pflaumen müssen wir noch etwas warten.

Jetzt backen: Ein Rezept zum Verlieben: versunkener Erdbeer-Rhabarber-Kuchen.*

Dieses Gemüse hat im Mai Saison

Während der Spargel im April noch vereinzelt und recht teuer in den Supermärkten zu haben war, legt die Saison im Mai so richtig los. Spargel aus Deutschland wird es jetzt an jeder Ecke geben, damit können Sie von Risotto über Lasagne bis hin zum klassischen Gericht mit Kartoffeln und Sauce Hollandaise jede Menge Leckereien zubereiten. Außerdem startet im Mai die Salatsaison. Alle regionalen Salate bis auf Radicchio sind jetzt aus dem Freilandanbau erhältlich. Perfekt für Grillabende, zu denen mal frische Salate servieren möchte. Auch frischer Brokkoli und Radieschen und andere Gemüsesorten sind ab Mai wieder in der Saison. Nicht zu vergessen: Die Zeit des Bärlauchs ist noch nicht vorbei – bereiten Sie schnell noch ein leckeres Pesto mit dem wilden Knoblauch zu. Übrigens: Tomaten und Gurken stammen im Mai noch aus dem beheizten Gewächshaus. Freuen können Sie sich dafür über:

  • Bärlauch (z. B. lecker als Suppe)
  • Blumenkohl
  • Brokkoli
  • Eisbergsalat
  • Endiviensalat
  • Frühlingszwiebeln
  • Kartoffeln
  • Karotten
  • Kohlrabi
  • Kopfsalat
  • Lauch (z. B. lecker als Quiche)
  • Radieschen
  • Rettich
  • Rhabarber (Rhabarber gehört zum Stangengemüse, auch wenn man es eher dem Obst zurechnen will)
  • Rucola
  • Spargel
  • Spinat
  • Zwiebeln

Italienischer Klassiker trifft Lieblingsgemüse: So machen Sie eine köstliche Spargel-Lasagne.

Diese Kräuter haben im Mai Saison

  • Bärlauch
  • Basilikum (schmeckt als selbstgemachtes Pesto)
  • Brennnessel
  • Dill
  • Kerbel
  • Koriander
  • Lorbeer
  • Oregano
  • Petersilie
  • Rosmarin
  • Salbei
  • Schnittlauch
  • Thymian
  • Zitronenmelisse

Wenn Sie selbst Gemüsepflanzen anbauen wollen und welche Sorten wann ins Freie können, erfahren Sie hier.*

(mad) *Merkur.de und 24garten.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Lesen Sie auch: Dieses Obst und Gemüse sollten Sie im Herbst und Winter nicht kaufen.

Lebensmittel, die alle ständig verwechseln: Kennen Sie den Unterschied?

Lauch (Porree) und Frühlingszwiebeln (Lauchzwiebeln) sehen ähnlich aus, sind aber verschiedene Gemüse.
Lauch und Porree sind dasselbe, genauso wie Frühlings- oder Lauchzwiebeln dassele Gemüse bezeichnen. Auch wenn Frühlingszwiebeln wie eine Mini-Version von Lauch aussehen, sollten Sie sie in Rezepten nicht verwechseln. Lauch ist eher für Suppen und zum Kochen geeignet, während kleine Frühlingszwiebeln auch roh in Salaten oder als Garnitur verwendet werden können. © Moradoheath/imago-images
Natron ist nicht 1:1 mit Backpulver ersetzbar.
Natron oder Backpulver: Mit beiden Zutaten geht Teig gut auf. Dennoch sind sie nicht 1:1 austauschbar. Wenn in amerikanischen Rezepten von Baking Soda die Rede ist, ist Natron gemeint. Natron alleine braucht bei der Teigzubereitung noch eine Zutat mit Säure, um reagieren zu können. Deshalb finden sich in Backrezepten mit Natron etwa saure Sahne, Buttermilch oder Joghurt. Sie sollten also nicht beliebig Natron und Backpulver austauschen beim Backen.  © Coprid/imago-images
Symbolbild zum Thema Kuchen backen: Backpulver wird zum Mehl in einem Sieb in einer Rührschüssel gegeben.
Natron ist zwar auch in Backpulver enthalten, dieses enthält aber auch Stärke und Säure, um seine auflockernde Wirkung zu entfalten.  © Petra Schneider-Schmelzer/imago-images
Mandarine oder Clementine? Das ist hier die Frage.
Mandarinen und Clementinen sind beides Zitrusfrüchte in einer handlichen Größe. Doch Synonyme sind sie nicht. Mandarinen sind die Ursprungsfrüchte aus China. Sie haben eine runde Form, Kerne und eine lose Schale. Clementinen sind ein wenig flacher, haben weniger Kerne und eine dünnere Schale, wodurch sie schwerer zu schälen sind. © imago-images
Pizza mit Rucola
Rucola ist kleiner als Löwenzahn. Spätestens beim Geschmack werden Sie auch einen Unterschied bemerken: Rucola ist milder ... © Rachel Annie Bell/imago-images
Aus Löwenzahn lässt sich gesunder Tee kochen.
... während die dicken Blätter des Löwenzahns sehr bitter schmecken und deshalb meist gegart werden. © Madeleine Steinbach/imago-images
Schmand-Becher von Tegut.
Saure Sahne und Schmand haben eine ähnliche Konsistenz: cremig und fest. Schmand schmeckt milder, ist weniger säuerlich und die löffelfeste Variante von ... © Rüdiger Wölk/imago-images
Dip mit Speisequark, Schmand.
... saurer Sahne, die wiederum mehr Fett enthält. Beides eignet sich zum Verfeinern von Saucen oder zum Backen. © imago-images
Blaubeeren oder Heidelbeeren.
Blaubeeren oder Heidelbeeren: Die europäische Wald-Heidelbeere hat kleinere Früchte mit dunklem Fruchtfleisch, die nordamerikanische Blaubeeren (auch Kultur-Heidelbeeren) hingegen sind größer und haben helles Fruchtfleisch. © Kantaruk Agnieszka/imago-images
Ein Bündel Bärlauch
Vorsicht, wenn Sie im Frühjahr gerne selbst Bärlauch sammeln gehen! Achten Sie darauf, die richtigen Blätter zu pflücken. Die sehen denen von Maiglöckchen und Herbstzeitlosen nämlich sehr ähnlich, diese sind aber giftig! Ein guter Hinweis ist der knoblauchähnliche Bärlauchgeruch, wenn Sie ein Blatt zwischen den Fingern reiben. © Achim Sass/imago-images

Rubriklistenbild: ©  via www.imago-images.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare