+
Rainbow Six Siege Clash of Nations: Die Finalteams im Spotlight.

Die besten deutschsprachigen Teams

Rainbow Six Siege Clash of Nations: Alle Infos zu den Teams im Finale

  • schließen

Vier Squads, ein Sieger – Der Rainbow Six Siege Clash of Nations steht an und drei von vier Final-Teams sind gesetzt. Das sind die besten Spieler der DACH-Region.

Drei Nationen, 12 Teams, 50.000€ Preisgeld und drei Tage voller Action – all das erwartet die Fans Anfang Januar bei den nationalen Meisterschaften von Tom Clancy’s Rainbow Six Siege – den GSA Nationals powered by XMG. Jeweils vier Teams treten bzw. traten bei den großen Live-Events in Deutschland, Österreich und der Schweiz gegeneinander an, um die nationalen Meister zu küren. Im Clash of Nations auf der DreamHack Leipzig 2020 kämpfen sie nun um den ganz großen Titel.

Rainbow Six Siege Clash of Nations: Drei Teams stehen fest – Team X verbleibt

Bisher gelang es den Teams Orgless (German National Champion), mYinsanity (Swiss National Champion) und Alpenfestung (Austrian National Champion), sich auf den lokalen Turnieren für das Clash of Nations zu qualifizieren. Durch einen weiteren Qualifier soll nun auch einem vierten Team die Möglichkeit gegeben werden, im Rahmen der DreamHack 2020 in Leipzig um den Titel des GSA Champions sowie um ein Preisgeld von 30.000€ zu spielen.

Dabei muss es sich jedoch nicht zwangsweise um ein Profi-Team handeln. Stattdessen besteht der vierte Teilnehmer aus Mitgliedern der Rainbow Six Siege-Community, die sich im Vorfeld für den Platz als sogenanntes BYOC-Team qualifizieren konnten. Insgesamt sechs Squads treten vor dem großen Showdown am 25. und 26. Januar an, um sich den letzten Seed im Halbfinale des Rainbow Six Siege Clash of Nations zu sichern. Wir stellen die besten deutschsprachigen Spieler und ihre Final-Teams vor und zeigen, was von den drei regionalen Champions zu erwarten ist.

Unser Rainbow Six Siege Clash of Nations Live-Ticker startet am Samstag ab 12:00.

Rainbow Six Siege Clash of Nations: Team Alpenfestung – Powerhouse aus Österreich

Alpenfestung: Rainbow Six Siege Clash of Nations Finalist aus Österreich.

"An nationalen und internationalen Turnieren teilnehmen und gewinnen." So lautet das Credo von Team Alpenfestung, das im vergangenen Jahr von Florian "Pacher" Pacher aus dem Boden gestampft wurde. Der eingetragene Verein hat seine Wurzeln im malerischen Tirol, genauer gesagt in Kitzbühel. Seit dem 3. April 2019 ist das Team als behördlich registrierte Organisation auch ganz offiziell ein Teil von Österreich und gehört spätestens seit dem Sieg bei den Austrian Nationals zu den ganz Großen im deutschsprachigen Raum.

Vier Teams traten vom 19. bis 20. Oktober 2019 an, um sich im Rahmen der GameCity 2019 den Platz im Clash of Nations zu sichern. Im zweiten Halbfinale musste das Squad rund um Gründer und Captain Florian Pacher zunächst gegen die Lokalmatadoren von Secret Powder ran. Nach einem umkämpften Schlagabtausch setzte sich am Ende Team Alpenfestung durch und zog ins Finale ein. Dennoch könnte es auf der DreamHack 2019 ein Rematch mit den Kontrahenten aus Österreich geben, denn Secret Powder ist eines von sechs BYOC-Teams, die um den letzten Platz im Finale streiten.

Im Endspiel der Austrian Nationals jedoch ging es gegen einen anderen Gegner: AYB Esports. Während es auf den ersten beiden Karten noch nach einem ausgeglichen Finalfight aussah – nach Kafe Dostoyevsky und Club House stand es 1:1 – konnte IGL Pacher seine Truppe auf den Maps Bank und Villa zu Höchstleistungen anspornen. Nach einer überzeugenden Teamleistung verließ Alpenfestung schließlich mit einem 3-1 Endstand und 2.500€ reicher das Wiener Rathaus. Das österreichische Powerhouse ist jedoch nicht nur in Tom Clancy's Rainbow Six Siege erfolgreich, sondern mischt mit einem Team auch die kompetitiven Szene von Rocket League auf.

Die letzten 10 Match Ergebnisse für Team Alpenfestung

Event

Name

Ergebnis

Match Datum

Turnier

Austrian National #2

Alpenfestung (W) - EZESA (L)

22. September 2019

Turnier

Austrian National #2

Alpenfestung (W) - Divine (L)

22. September 2019

Turnier

Austrian National #1

SecretPowder (W) - Alpenfestung (L)

08. September 2019

Turnier

Austrian National #1

Alpenfestung (W) - HIGH5 (L)

08. September 2019

Turnier

German National #4

Alpenfestung (W) - WarKidZ (L)

23. Juli 2019

Turnier

German National #4

Alpenfestung (W) - TMA-eSport (L)

23. Juli 2019

Turnier

German National #4

Alpenfestung (W) - 1. Berliner eSport Club (L)

23. Juli 2019

Turnier

German National #3

Team Rocket (W) - Alpenfestung (L)

17. Juli 2019

Rainbow Six Siege Clash of Nations: Team Alpenfestung im Detail

Alpenfestung: Alpenhornet

Nickname

Alpenhornet

Name

Pascal Goldhammer

Herkunft

Österreich

Alter

27

Position

Flex

Top-Operatoren

Sledge / Zofia / Capitao

Twitter

@alpenhornet

Alpenfestung: Slypher

Nickname

Slypher

Name

Pierre Jaquemond

Herkunft

Österreich

Alter

unbekannt

Position

Flex

Top-Operatoren

Ash / Sledge / Twitch

Twitter

@xy_slypher

Alpenfestung WRX

Nickname

WRX

Name

Herbold

Herkunft

Deutschland

Alter

unbekannt

Position

Support

Top-Operatoren

Ash / Thermite / Twitch

Twitter

@WolfRefleXxx

Alpenfestung: Pacher

Nickname

Pacher

Name

Florian Pacher

Herkunft

Österreich

Alter

23

Position

Fragger / Felx / IGL

Top-Operatoren

Ash / Twitch / Hibana

Twitter

@PacherR6

Alpenfestung: Djuna

Nickname

Djuna

Name

Serkan Yildirim

Herkunft

Türkei/Deutschland

Alter

unbekannt

Position

Support/Flex

Top-Operatoren

Twitch / Ash / Nomad

Twitter

@DjunaR6

Rainbow Six Siege Clash of Nations: Team ORGLESS – Bekannter Name im eSport

Orgless: Der deutsche Finalist für den Rainbow Six Siege Clash of Nations.

Anders als der Konkurrent aus Österreich kann das deutsche Team Orgless auf eine recht lange Geschichte zurückblicken, die weit über die nationale Rainbow Six Siege-Szene hinausgeht. Auf dem Portfolio des 2018 ins Leben gerufenen Teams stehen inzwischen etliche Teilnahmen an Majors und ein respektabler Auftritt beim Six Invitational 2018 in Montreal, damals noch unter der Flagge von 1UPeSport. Damals galt die Truppe rund um Mastermind Niklas "KS" Massierer nicht nur als bestes Team Deutschlands, sondern als echter Anwärter auf einen der Spitzenplätze. Unglücklicherweise fand sich das Team jedoch in einer Gruppe mit den Großkalibern Penta und Evil Geniuses wieder, die das Turnier später als Erst- und Zweitplatzierter dominieren sollten.

"KS" ist noch immer Kopf des Teams und führt seine Truppe als IGL (In-Game-Leader) inzwischen in der Pro League zum Sieg. Medienberichten zufolge haben interne Probleme und zahlreiche Änderungen am Roster jedoch dazu geführt, dass der Glanz von damals, als die großen deutschen Hoffnungen Maurice "AceeZ" Erkelenz und Lucas "Hungry" Reich zu Orgless stießen, ein wenig verblasst ist. Dennoch wurde das deutsche Top-Team seinem Ruf im Verlauf der German Nationals mehr als gerecht. Parallel zur Gamescom 2019 wurde die Finalrunde im DOCK.ONE in Köln ausgetragen – mit prominenten Teilnehmern an Bord.

Neben Orgless trat auch das deutsch-britische Powerhouse Fierce Esports an, gegen die "KS", "Lazzo" und Co. im Halbfinale ran mussten. Eine überzeugende Leistung auf Kafe Dostoyevsky brachte Orgless schnell in die Erfolgsspur. Fierce konnte sich im Anschluss auf Club House einen hauchdünnen 7:5-Zwischensieg ergaunern, der allerdings auf der finalen Map schnell in Vergessenheit geriet. Auch hier setzte Orgless ein erstes Zeichen und konnte das Halbfinale nach einem Durchmarsch auf Bank für sich entscheiden. Im großen Finale der German Nationals erwartete die Truppe jedoch ein ganz anderes Kaliber. 

Auch wenn das Mixed-Team Spaghetti Carbonara sich erst spontan zusammengefunden hatte, konnten die Jungs rund um den italienischen Profi Davide "Fratelli" Federico mächtig Gegenwind geben. Auf Bank und Kafe Dostoyevsky reichten Orgless zwei knappe Siege zum 2:0. So richtig spannend wurde es dann aber auf Villa, wo sich ein packender Fight um den Sieg abzeichnete. Hauchdünn konnte sich der Gegner am Ende durchsetzen und neue Hoffnung schöpfen – jedoch vergeblich, wie sich auf der letzten Karte Consulate herausstellte. Hier zeigte Orgless seine ganze Klasse und entschied die letzte Map und damit das Match für sich. 5.000€ reicher und mit stolzgeschwellter Brust zog Orgless in den Clash of Nations auf der Dreamhack 2020 ein.

Die letzten 10 Match Ergebnisse für Team ORGLESS

Event

Name

Ergebnis

Match Datum

Turnier

German National #2

ORGLESS (W) –  Next1 Esports (L)

11. Juli 2019

Turnier

German National #2

ORGLESS (W) – Alpenfestung Esports (L)

10. Juli 2019

Turnier

German National #2

ORGLESS (W) – GHR eSports (L)

09. Juli 2019

Turnier

German National #2

ORGLESS (W) – Orbital Gaming e.V. (L)

09. Juli 2019

Turnier

German National #2

ORGLESS (W) – Auto-Qualifier (L)

09. Juli 2019

Turnier

German National #1

bTitans (W) - ORGLESS (L)

02. Juli 2019

Turnier

German National #1

ORGLESS (W) –  WarKidZ (L)

02. Juli 2019

Turnier

German National #1

ORGLESS (W) – Auto-Qualifier (L)

02. Juli 2019

Rainbow Six Siege Clash of Nations: Team Orgless im Detail

Orgless: KS

Nickname

KS

Name

Niklas Massierer

Herkunft

Deutschland

Alter

23

Position

IGL / Support

Top-Operatoren

Ash / Ying / Zofia

Twitter

@dieserKS

Orgless: Lazzo

Nickname

Lazzo

Name

Lasse Klie

Herkunft

Deutschland

Alter

21

Position

Support

Top-Operatoren

Blackbeard / Ash / Thermite

Twitter

@LazzoR6S

Orgless: DRVN (nicht im Bild)

Nickname

DRVN

Name

Fynn Lorenzen

Herkunft

Deutschland

Alter

19

Position

Flex

Top-Operatoren

Ash / Twitch / Sledge

Twitter

@Drvn_R6

Orgless: Prano

Nickname

Prano

Name

Kevin Pranowitz

Herkunft

Deutschland/Polen

Alter

22

Position

Fragger

Top-Operatoren

Ash / Twitch / Hibana

Twitter

@PranoR6

Orgless: Hife

Nickname

Hife

Name

Vincent Finkenwirth

Herkunft

Deutschland

Alter

unbekannt

Position

Flex

Top-Operatoren

Ash / Blackbeard / Twitch

Twitter

@LighHife

Rainbow Six Siege Clash of Nations: Team mYinsanity – Eidgenossen des eSport

mYinsanity: Schweizer Finalteilnehmer des Rainbow Six Siege Clash of Nations.

Mit mYinsanity steht die erfolgreichste eSport-Organisationen der Schweiz im Halbfinale des Clash of Nations. Von Counter Strike bis hin zum Farming-Simulator: myInsanity wurde 2009 ins Leben gerufen und hat seitdem eine breite Palette an E-Sport-Titeln mit zahlreichen Teams aufgebaut. Vor allem im Shooter-Bereich hat die Organisation Fuß gefasst, schließlich liegen ihre Wurzeln in der kompetitiven Counter Strike: Source- und Call of Duty-Szene. Dabei verschließen sich Adrian "ScooTer" Gerber, hauptverantwortlich für mYinsanity, und sein Team auch neuen Trends nicht. Gemeinsam mit Samsung suchte der Verein in 2018 nach einem Fortnite-Talent in der Schweiz und fand in Niels "MrCrandy" Craandjik die perfekte Ergänzung.

Auch das hauseigene Rainbow Six Siege-Team gehört zu den vergleichsweise neuen Mitgliedern der Schweizer Organisation. Im März 2019 kündigte der Verein an, von nun an auch den beliebten E-Sport-Titel von Ubisoft aufzumischen. Marco "Shark" Arnold hat dabei bis heute die Rolle des Captains und IGL inne und führte das Roster im ersten Jahr bereits an die Spitze der Alpenrepublik. Seit Gründung des Teams blieb das Roster stabil. Lediglich einen Abgang hatte das Team bislang zu verzeichnen. Erst kürzlich rückte Flex-Spieler Joshua "BLZRT" Schäublin an die Stelle von E-Sports-Legende Christopher "EarlyBird" Earle. Kurios: Trotzdessen traf man sich im Rahmen der Swiss Nationals wieder, denn "EarlyBird" gehörte zu den Kommentatoren des Events.

Auf der Zürich Game Show musste sein Ex-Team beweisen, dass es auch ohne ihn zu den besten R6S-Squads gehört, welche die Eidgenossenschaft zu bieten hat. Neben mYinsanity traten am 14. und 15. September vor allem Mixed-Teams an, um sich die Krone und damit das Ticket zum Clash of Nations zu schnappen. Im Halbfinale stand zunächst Team Volito E.C. auf der Speisekarte für "Shark" und seine Jungs. Was auf den ersten Blick nach einer klaren Sache für mYinsanity aussah, entwickelte sich jedoch zu einem echten Fight. Nur mit zwei knappen Siegen auf Coastline und Kafe Dostoyevsky konnte das Team ins Finale einziehen. Doch auch dort fiel MY zunächst mit 0:2 zurück. Doch das eingespielte Squad bewies Nerven und konnte sich schließlich mit einem Reverse-Sweep den Titel als bestes Schweizer R6S-Team holen. 2.500€ Preisgeld und der Einzug in den Clash of Nations sind der Lohn für die harte Arbeit des Teams.

Die letzten 10 Match Ergebnisse für Team mYinsanity

Event

Name

Resultate

Match-Datum

Turnier

Swiss National #4

HereToWin for PraX (W) -  mYinsanity (L)

01. September 2019

Turnier

Swiss National #4

mYinsanity (W) - Liimschmöckers (L)

01. September 2019

Turnier

Swiss National #3

Team SFPD (W) - mYinsanity (L)

25. August 2019

Turnier

Swiss National #3

mYinsanity (W) - Animus Invictus (L)

25. August 2019

Turnier

Swiss National #2

BDS SWISS MX (W) - mYinsanity (L)

20. August 2019

Turnier

Swiss National #2

mYinsanity (W) - Team Varsity (L)

20. August 2019

Turnier

Swiss National #2

Volito E.C. Swiss (W) - mYinsanity (L)

19. August 2019

Turnier

Swiss National #1

Lostik.R6 (W) - mYinsanity (L)

11. August 2019

Turnier

Swiss National #1

mYinsanity (W) - WarLegend (L)

11. August 2019

Turnier

Swiss National #1

mYinsanity (W) - Animus Invictus (L)

11. August 2019

Rainbow Six Siege Clash of Nations: Team mYinsanity im Detail

mYinsanity: Shark
mYinsanity: BLZRT

Nickname

Shark

Name

Marco Arnold

Herkunft

Schweiz

Alter

unbekannt

Position

IGL / Flex

Top-Operatoren

Hibana / Ash / Glaz

Twitter

@Lone_Shark00

mYinsanity: Renup

Nickname

BLZRT

Name

Joshua Schäublin

Herkunft

Schweiz

Alter

19

Position

Flex

Top-Operatoren

Ash / Twitch / Nomad

Twitter

@BLZRT_R6

Nickname

Renup

Name

Nando Lippuner

Herkunft

Schweiz

Alter

unbekannt

Position

Co-IGL / Flex

Top-Operatoren

Twitch / Hibana / Ash

Twitter

@RenupR6

Nickname

Neox3005

Name

Marco Affolter

Herkunft

Schweiz

Alter

26

Position

Entry Frag

Top-Operatoren

Thermite / Blackbeard / Hibana

Twitter

@Neox3005

Nickname

Axios

Name

Florian Frauenfelder

Herkunft

Schweiz

Alter

unbekannt

Position

Flex

Top-Operatoren

Hibana / Zofia / Ash

Twitter

@Axios115

Alle Informationen wie sie das Turnier live und vor Ort verfolgen können, finden sie in unserem Artikel zu Zeitplan und Livestream des Rainbow Six Siege Clash of Nations.

Quelle: ingame.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare