1. Wetterauer Zeitung
  2. Ratgeber
  3. Buchtipps

Buchtipps zur Buchmesse in Frankfurt: Neun spannende und überraschende Titel 2022

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sven Trautwein

Kommentare

Neuerscheinungen en masse gibt es zur Frankfurter Buchmesse 2022. Eine Bücherübersicht, die einen näheren Blick wert sind.

Hinweis an unsere Leser: Bei einem Kauf über die enthaltenen Links erhalten wir von Partnern eine Provision. Für Sie ändert sich dadurch nichts.

Über 71.000 Bücher sind im vergangenen Jahr neu erschienen. Auch 2022 dürfte sich die Anzahl der Neuerscheinungen ungefähr bei diesem Zahlenwert einpendeln. Auf der 74. Frankfurter Buchmesse, mit dem diesjährigen Gastland Spanien, stellen mehr als 4.000 Aussteller ihre Bücher vor. 2023 ist das Gastland Slowenien, im Jahr darauf Italien. Dies sind die spannendsten Neuerscheinungen 2022, die Sie sich ansehen sollten:

Der spanische Pavillion auf der 74. Frankfurter Buchmesse
Der spanische Pavillion auf der 74. Frankfurter Buchmesse © Hannelore Foerster / IMAGO

Diese Bücher sollte man 2022 gelesen haben

Dörte Hansen „Zur See“

Cover zum Roman „Zur See“ von Dörte Hansen
Dörte Hansens dritter Roman „Zur See“ © Penguin Randomhouse

Wie die beiden Vorgängerromane „Mittagsstunde“ und „Altes Land“ ist auch „Zur See“ eine Hommage an Norddeutschland. Dörte Hansen hat ein Wohlfühlbuch mit See-Sucht-Faktor geschaffen, nicht nur für diesen Bücherherbst. Hier geht es zur Besprechung.

Dörte Hansen „Zur See“

2022 Penguin Randomhouse, ISBN-13 978-3-328-60222-4

Preis: Hardcover 24 €, E-Book 19,99 €, 256 Seiten (abweichend vom Format) – Jetzt bestellen (werblicher Link)

Ferdinand von Schirach „Nachmittage“

Cover zum Erzählband „Nachmittage“ von Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach „Nachmittage“ © Luchterhand

Ferdinand von Schirach erzählt von milden Frühsommermorgen, verregneten Nachmittagen und schwarzen Nächten. Seine Geschichten spielen in Berlin, Pamplona, Oslo, Tokio, Zürich, New York, Marrakesch, Taipeh und Wien. Es sind kurze Geschichten über die Dinge, die unser Leben verändern, über Zufälle, falsche Entscheidungen und die Flüchtigkeit des Glücks. Schirach erzählt von der Einsamkeit der Menschen, von der Kunst, der Literatur, dem Film und immer auch von der Liebe.

Luchterhand

Ein rundherum gelungener Erzählband. 26 unterschiedliche Lebensgeschichten interessanter Menschen. Gefühlvoll und tiefgründig erzählt.

Ferdinand von Schirach „Nachmittage“

2022 Luchterhand, ISBN-13 978-3-630-87723-5

Preis: Hardcover 22 €, E-Book 17,99 €, 176 Seiten (abweichend vom Format) – Jetzt kaufen (werblicher Link)

Isabel Allende „Violeta“

Cover zum Roman „Violeta“ von Isabel Allende
„Violeta“ von Isabel Allende © Suhrkamp

Unterhaltung auf hohem, auch romantischem Niveau, der bekannten Bestseller-Autorin Isabel Allende. Ein Rundumschlag über 100 Jahre starke Frauen. Hier geht es zur Besprechung.

Isabel Allende „Violeta“

Aus dem Spanischen von Svenja Becker

2022, Suhrkamp, ISBN-13 978-3-518-43016-3

Preis: Hardcover 26 €, E-Book 21,99 €, 400 Seiten (abweichend vom Format) – Jetzt bestellen (werblicher Link)

Serhij Zhadan „Himmel über Charkiw“

Cover zu „Himmel über Charkiw“ von Serhij Zhadan
Serhij Zhadan „Himmel über Charkiw“ © Suhrkamp

Für ein Tagebuch fehlt ihm die Zeit. Serhij Zhadan ist Tag und Nacht im beschossenen Charkiw unterwegs – er evakuiert Kinder und alte Leute aus den Vororten, verteilt Lebensmittel, koordiniert Lieferungen an das Militär und gibt Konzerte. Die Posts in den sozialen Netzwerken dokumentieren seine Wege durch die Stadt und sprechen den Charkiwern Mut zu, unermüdlich, Tag für Tag. Die Stadt leert sich. Freunde kommen um. Der Tod ist allgegenwärtig, der Hass wächst. Als die Bilder von Butscha um die Welt gehen, versagt auch Zhadan die Stimme. »Es gibt keine Worte. Einfach keine. Haltet durch, Freunde. Jetzt gibt es nur noch Widerstand, Kampf und gegenseitige Unterstützung.«

Suhrkamp

Was kann Literatur? Aufrütteln. Unter die Haut gehen. Zum Nachdenken, Überdenken anregen. In „Himmel über Charkiw“ ringt die Sprache regelrecht mit der Realität, die die Menschen in der Ukraine eingeholt hat. Zhadans Schilderungen sind das Eindringlichste, was die Literatur derzeit über die Ukraine zu bieten hat. Das Buch erhielt den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2022.

Serhij Zhadan „Himmel über Charkiw“

Übersetzt von Sabine Stöhr und Jurij Durkot

2022, Suhrkamp ISBN-13 978-3-518-43125-2

Preis: Hardcover 20 €, E-Book 16,99 €, 239 Seiten (abweichend vom Format) – Jetzt bestellen (werblicher Link)

Ian McEwan „Lektionen“

Cover zum Roman „Lektionen“ von Ian McEwan
Ian McEwan „Lektionen“ © Diogenes

Roland Baines ist noch ein Kind, als er 1958 im Internat der Person begegnet, die sein Leben aus der Bahn werfen wird: der Klavierlehrerin Miriam Cornell. Roland ist junger Vater, als seine deutsche Frau Alissa ihn und das vier Monate alte Baby verlässt. Es ist das Jahr 1986. Während die Welt sich wegen Tschernobyl sorgt, beginnt Roland nach Antworten zu suchen, zu seiner Herkunft, seinem rastlosen Leben und all dem, was Alissa von ihm fortgetrieben hat.

Diogenes

Ian McEwan „Lektionen“

Aus dem Englischen von Bernhard Robben

2022, Diogenes ISBN-13 978-3-257-07213-6

Preis: Hardcover 32 €, E-Book 27,99 €, 720 Seiten – Jetzt bestellen (werblicher Link)

Und auch die Krimi- und Thriller-Fans kommen bei der anstehenden Frankfurter Buchmesse auf ihre Kosten. Für spannende Unterhaltung ist das gesamte Jahr über gesorgt. Diese Buchtipps aus dem Bereich Krimi und Thriller sind einen näheren Blick wert:

Vincent Kliesch „Im Auge des Zebras“

Cover zum Thriller „Im Auge des Zebras“ von Vincent Kliesch
Vincent Kliesch – „Im Auge des Zebras“ © Knaur

Vincent Kliesch hat als Thriller-Autor, nicht nur in Zusammenarbeit mit Sebastian Fitzek, in der Vergangenheit sehr spannende Psychothriller veröffentlicht. Und auch „Im Auge des Zebras“ ist eine überaus spannende Geschichte mit einigen überraschenden Twists. Zartbesaitete Leser sollten von diesem Titel Abstand nehmen. Allen anderen ist er hiermit herzlichst empfohlen. Hier geht es zur Besprechung.

Hubertus Borck „Das Profil“

Cover zum Thriller „Das Profil“ von Hubertus Borck
Hubertus Borck „Das Profil“ © rororo

Der Tote im Sandkasten ist bis zum Kehlkopf eingegraben. Ihm fehlt ein Auge. Der makabre Fund auf einem Hamburger Spielplatz setzt die erfahrene Kriminalkommissarin Franka Erdmann und ihren neuen Assistenten Alpay Eloglu unter Hochdruck. Kurz darauf wird eine junge Influencerin brutal in ihrer Wohnung getötet. Auch wenn sich die Handschriften beider Verbrechen unterscheiden, deutet immer mehr darauf hin, dass es sich um denselben Mörder handelt. Und während die Polizei fieberhaft ein Profil von ihm erstellt, überwacht er bereits den Instagram-Account seines nächsten Opfers, dessen scheinbar perfektes Leben ein grausames Ende finden soll.

rororo

Ähnlich wie bei Vincent Kliesch oder „Schmerzwinter“ von Aaron Sander: Ein extrem schneller Thriller, der im wahrsten Sinne des Wortes unter die Haut geht. Es ist der Auftakt einer neuen Thriller-Reihe rund um die Kommissarin Franka Erdmann und ihren neuen Assistenten Alpay Eloglu. Ein Pageturner, der nicht aus der Hand gelegt werden sollte. Hier geht es zur Besprechung.

Hubertus Borck „ Das Profil“

2022, rororo ISBN-13 978-3-499-00824-5

Preis: Taschenbuch 12 €, E-Book 4,99 € (abweichend vom Format) – Jetzt bestellen (werblicher Link)

Ivar Leon Menger „Als das Böse kam“

Cover zum Thriller „Als das Böse kam“ von Ivar Leon Menger
Ivar Leon Menger „Als das Böse kam“ © dtv

Sie leben in völliger Isolation tief in den Wäldern einer kleinen Insel: Mutter, Vater und zwei heranwachsende Kinder in einer Blockhütte, das Festland ist in der Ferne kaum sichtbar. Die 16-jährige Juno und ihr Bruder verbringen die Zeit mit Fischfang, Kuchenbacken und sonntäglichen Gesellschaftsspielen. Und in ständiger Angst. Denn schon auf der anderen Uferseite lauert das Böse. Fremde können jederzeit auftauchen. Und die wollen Rache nehmen für etwas, das der Vater ihnen vor langer Zeit angetan haben soll. Die Fremden werden kommen, um die ganze Familie auszulöschen. Aus diesem Grund hat der Vater einen geheimen Schutzraum gegraben. Dort können sie sich sicher fühlen. Noch ...

dtv

Eine düstere, bizarre Familiengeschichte voller dunkler Geheimnisse, die nur Stück für Stück ans Licht kommen. Ein Thriller, der nach und nach an Fahrt aufnimmt und für die eine oder andere spannende Entwicklung gut ist. Krimifans sollten ihn sich zulegen und den Autor auf die Merkliste setzen. Hier geht es zur Besprechung.

Ivar Leon Menger „Als das Böse kam“

2022, dtv ISBN-13 978-3-423-26339-9

Preis: Taschenbuch 15,95 €, E-Book 12,99 €, 320 Seiten (abweichend vom Format) – Jetzt bestellen (werblicher Link)

Romana Romanyschyn „Als der Krieg nach Rondo kam“

Cover zum Kinderbuch „Als der Krieg nach Rondo kam“ von Romana Romanyschyn
Romana Romanyschyn „Als der Krieg nach Rondo kam“ © Gerstenberg

Das Leben ist schön in Rondo. Die Luft ist kristallklar, überall blühen Blumen, einige singen sogar! Die drei Freunde Danko, Zirka und Fabian möchten nirgendwo anders sein. Doch plötzlich geschieht Schreckliches: Der Krieg kommt in ihre kleine Stadt. Dunkel und bedrohlich, groß und überwältigend. Er bringt nichts als Zerstörung und nichts und niemand kann ihn aufhalten. Bis die drei Freunde eine geniale Entdeckung machen. Und die Dunkelheit dem Licht weicht. Eine Hommage an den Frieden, den Widerstand und die Hoffnung. Und eine Geschichte, die das Unerklärliche selbst für jüngere Kinder fassbar macht, Mut gibt und zeigt, dass wir immer etwas tun können – auch im Angesicht des Krieges.

Gerstenberg

Sachbücher und Romane, die den Ukraine-Krieg als Thema haben, sind in den vergangenen Monaten zahlreich nach und nach erschienen. Doch bei Kinder- und Jugendbüchern taucht dieses Thema viel zu selten auf. Natürlich ist das Thema „Krieg“ und „Gewalt“ keines, das man so einfach in ein Kinderbuch übertragen kann. Romana Romanyschyn hat es mit „Als der Krieg nach Rondo kam“ aber auf einfühlende Art und Weise geschafft.

Romana Romanyschyn „Als der Krieg nach Rondo kam“

Übersetzt von Claudia Dathe, Illustrationen von Andrij Lessiw

2022, Gerstenberg ISBN-13 978-3-836-96203-2

Preis: Hardcover 16 €, 40 Seiten – Jetzt bestellen (werblicher Link)

Die Frankfurter Buchmesse 2022 #fbm22 findet vom 19. bis zum 23. Oktober statt. Bei den Autoren werden unter anderem Donna Leon, Serhij Zhadan, Luisa Neubauer und Charlotte Link mit dabei sein. Zahlreiche Lesungen, Podiumsdiskussionen und Veranstaltungen finden im Rahmen der Buchmesse in Frankfurt statt. Das diesjährige Gastland ist Spanien. Der Deutsche Buchpreis 2022 geht an Kim de L‘Horizon für „Blutbuch“.

Auch interessant

Kommentare