+
Vor dem Transport auf dem Fahrradträger: Akku vom Pedelec entfernen und ihn sicher im Auto verstauen. Foto: Tobias Hase/dpa-tmn

Akku und Display abnehmen

Was muss man beim Pedelec-Transport per Auto beachten?

Zur Vermeidung von Brand und Kurzschlüssen! Wer sein Pedelec auf dem Fahrradträger mit dem Auto transportieren will, muss einiges beachten.

Stuttgart (dpa/tmn) - Wer sein Pedelec auf einem Fahrradträger mit dem Auto transportieren will, sollte Akku und Display abnehmen.

Beides ist im Fahrzeug zu transportieren, rät die Prüforganisation Dekra. Der Akku ist vor Stößen, Quetschungen und großer Hitze zu schützen. Ansonsten könnten Brand und Kurzschlüsse die Folgen sein. Auch die Kontakte dürfen daher nicht mit leitendem Material in Kontakt kommen. Dekra rät zu nicht leitenden, gepolsterten Hüllen, die auch einen Hitzeschutz bieten.

Die Anschlusskontakte für Akku, die Fernbedienung am Lenker und die Antriebseinheit können Autofahrer während der Fahrt durch Abdeckungen oder Plastikfolie gegen Schmutz und Nässe schützen. Beides muss aber sicher montiert werden und den Fahrtwind aushalten können.

Auf sichere Befestigung der elektrischen Fahrräder auf den Trägern und die entsprechenden Gewichtsbeschränkungen müssen Autofahrer achten. Egal, ob sie die Bikes am Heck oder auf dem Dach mitnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare