Fahraufnahme eines Suzuki Across
+
Der Suzuki Across ist ein wenig modifizierter technischer Zwilling des Toyota RAV4.

Japanischer Zwilling

Suzuki Across im Test: Exorbitanter Aufpreis für Toyota-RAV4-Klon – lohnt sich das?

  • Sebastian Oppenheimer
    VonSebastian Oppenheimer
    schließen

Suzuki hat mit Toyota angebandelt – und sich aus der Palette des großen Partners bedient. Der vermeintlich neue Across ist deshalb in Wirklichkeit ein alter Bekannter.

Hamamatsu – Kennen wir uns nicht irgendwoher? Wer dieser Tage beim Suzuki-Händler über den neuen Across stolpert, dürfte sich gleich doppelt am Kopf kratzen. Denn es hat bis dato keinen derart großen Geländewagen bei den Japanern gegeben – schon gar nicht mit Plug-in-Antrieb – und auch keinen anderen Neuwagen mit einem Grundpreis von stolzen 58.280 Euro. Zum anderen kommt einem der Suzuki Across, der neben Autos wie dem Suzuki Jimny fast wie ein Koloss wirkt, seltsam bekannt vor. Kein Wunder: Denn als Kind einer noch relativ jungen Allianz von Suzuki und Toyota ist der Across ein nur sehr dezent modifizierter Toyota RAV4, mit dem der Juniorpartner sein Portfolio nach oben abrunden und dem Steckdosenanschluss sei Dank zugleich seinen Flottenverbrauch senken will. Denn mit einem Normverbrauch von 1,0 Liter wird der Across zugleich zum sparsamsten Suzuki in der Flotte, wie 24auto.de berichtet.

Mit einer Systemleistung von 225 kW (306 PS) und der Summe aus 227 thermischen sowie 270 und 121 elektrischen Nm das wohl stärkste Modell in der Geschichte, entwickelt er einen brachialen Vorwärtsdrang, der die Reifen nah an ihre Haftgrenze bringt: Von 0 auf 100 in 6,0 Sekunden jedenfalls hätte man von einem „Öko“ nicht erwartet. Doch spätestens beim Blick auf die Preisliste kratzen sich Suzuki-Käufer gleich ein weiteres Mal am Kopf. Denn während es bei Toyota den RAV4 als Plug-in-Hybrid bereits ab 47.490 Euro gibt, verlangt Suzuki für den Klon aus der Kooperation mal eben fast 11.000 Euro mehr. Zumindest in diesem Punkt beweist der kleinere der beiden Partner den größeren Mut. *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare