+

Falschparker

Studenten werden wegen Knöllchen zur Kasse gebeten - aber Universität verlangt Ungewöhnliches

  • schließen

Wer mit einem Knöllchen bedacht wurde, darf an einer Universität seine Schulden mit einem ungewöhnlichen Zahlungsmittel begleichen.

  • Eine Universität in Alaska bittet Studenten zur Kasse.
  • Ihre Knöllchen dürfen sie aber auch mit Süßem begleichen.
  • Die Aktion dient einem bestimmten Zweck.

Schulden bei Freuden dürfen gerne Mal mit kleinen Gefälligkeiten oder Süßem beglichen werden - aber funktioniert das auch bei Knöllchen von öffentlichen Einrichtungen wie einer Universität? Ausnahmen scheint es zu geben: Tatsächlich ermöglichte es nämlich die University of Alaska Anchorage bis zum 8. November 2019 den Studenten, ihre Parkknöllchen mit einem anderen Zahlungsmittel als Geld zu begleichen. Dahinter steckt jedoch ein besonderer Grund.

Studenten können Knöllchen bei Universität mit Süßem begleichen 

Anstatt die Parkknöllchen nämlich mit Bußgeld zu begleichen, durften Studenten stattdessen auch Erdnussbutter oder Marmelade abgeben. Davon berichtete der Sender KTUU-TV in Alaska. Für zwei Gläser von jeweils 454 Gramm Erdnussbutter oder Marmelade bekamen Studenten einen Nachlass von 10 US-Dollar (rund 9 Euro), für drei Gläser 35 US-Dollar (knapp 32 Euro) und für fünf Gläser 60 US-Dollar (rund 54 Euro). So mancher Parksünder könnte seine Schulden damit sogar begleichen. Dabei war es ihnen freigestellt, welche Geschmacksrichtungen sie bei der Nussbutter oder Marmelade mitbrachten - Hauptsache ungeöffnet und nicht aus der Eigenproduktion. Pro Person können aber nur zwei Knöllchen beglichen werden.

Auch interessant: Saftige Strafe: Aldi-Kundin erhält Knöllchen in Höhe von 280 Euro.

Die Aktion, die bis 8. November lief, hatte einen besonderen Anlass: Die Lebensmittel sollen an Studenten in Not gehen, die sich nicht genügend Essen leisten können. Jedes Jahr lässt sich die Universität deshalb eine zweiwöchige Aktion einfallen - während in der ersten Woche Erdnussbutter und Marmelade an den Notall-Lebensmittelhort der Universität geht, standen in Woche zwei Dosensuppen auf dem Plan.

Video: Das sind die Verkehrssünder unter den Promis

Lesen Sie auchSo viele Strafzettel dürfen Sie haben, bevor der Lappen weg ist.

So viel kosten Sie die zehn größten Verkehrssünden

1. Parken in der Feuerwehranfahrtszone
1. Parken in der Feuerwehranfahrtszone © ADAC Motorwelt
2. Spurwechsel oder abbiegen ohne zu Blinken
2. Spurwechsel oder abbiegen ohne zu Blinken © ADAC Motorwelt
3. Reißverschluss: Zu früh an Engstellen einfädeln
3. Reißverschluss: Zu früh an Engstellen einfädeln © ADAC Motorwelt
4. Bei schlechtem Wetter mit Nebelschlussleuchte fahren
4. Bei schlechtem Wetter mit Nebelschlussleuchte fahren © ADAC Motorwelt
5. Gute Sicht, freie Straße: Am Stoppschild nicht anhalten
5. Gute Sicht, freie Straße: Am Stoppschild nicht anhalten © ADAC Motorwelt
6. Parkscheinautomat kaputt: Nicht zahlen, einfach parken
6. Parkscheinautomat kaputt: Nicht zahlen, einfach parken © ADAC Motorwelt
7. Auf Parkplätzen immer auf die Regel "rechts vor links" vertrauen
7. Auf Parkplätzen immer auf die Regel "rechts vor links" vertrauen © ADAC Motorwelt
8. Hupen, weil der Vordermann nicht schnell genug losfährt
8. Hupen, weil der Vordermann nicht schnell genug losfährt © ADAC Motorwelt
9. Ein Abblendlicht defekt: Erst mal weiterfahren
9. Ein Abblendlicht defekt: Erst mal weiterfahren © ADAC Motorwelt
10. Musik im Auto voll aufdrehen
10. Musik im Auto voll aufdrehen © ADAC Motorwelt
 © ADAC Motorwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare