Das kleinste SUV von Mercedes startet im Frühjahr in zweiter Generation. FOTO: DAIMLER AG/DOPA-TMN
+
Das kleinste SUV von Mercedes startet im Frühjahr in zweiter Generation. FOTO: DAIMLER AG/DOPA-TMN

Platzzuwachs im Mercedes GLA

  • vonDPA
    schließen

Mercedes bringt im Frühjahr die zweite Generation des GLA und schließt damit den Modellwechsel in der Kompaktklasse ab. Der trendige Bruder des kürzlich vorgestellten GLB bietet gegenüber dem Vorgänger mehr Platz auf weniger Fläche.

Der GLA übernimmt das digitale Infotainment-System MBUX, das auf Sprache, Berührung und Gesten reagieren kann. Gleich bleiben auch die Assistenten und der elektronische Komfort. Preise nannte Mercedes noch nicht, kündigte aber an, der GLA werde das günstigste SUV aus Stuttgart. Bisher kostete es rund 30 000 Euro. Das SUV schrumpft beim Generationswechsel in der Länge um knapp zwei Zentimeter auf 4,41 Meter, legt dafür in der Höhe aber um zehn und im Radstand um etwa drei Zentimeter zu.

Das Ergebnis sind mehr Kopf- und Kniefreiheit für die Hinterbänkler sowie ein auf 435 Liter gewachsener Kofferraum. Der lässt sich künftig nicht nur durch Umklappen der Rückbank erweitern. dpa

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare