1. Wetterauer Zeitung
  2. Ratgeber
  3. Auto

Mit Blitz und Stecker: Opel macht auch Grandland zum GSe

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Opel Grandland GSe
Sportler mit Stecker: Der Opel Grandland GSe gibt sich als dynamisches SUV mit Plug-in-Hybrid und kann zudem bis zu 65 Kilometer rein elektrisch fahren. © Opel Automobile GmbH/dpa-tmn

Opel legt bei seinem neuen Sportprogramm GSe nach: Nur vier Wochen nach dem elektrisch getunten Astra ziehen die Hessen nun das Tuch vom Grandland GSe und zeigen damit ein kompaktes Performance-SUV.

Rüsselsheim - Bislang war das eine Spezialität von Mercedes-AMG & Co und so vor allem in der Oberklasse zu Hause. Doch mit Autos wie dem Opel Grandland GSe hält das sportliche SUV-Tuning auch in der Kompaktklasse Einzug. Allerdings setzen die Hessen bei ihrem Krafttraining nicht auf althergebrachte Leistungssteigerung.

Als Sportler für die Generation E sollen die GSe-Modelle ausschließlich elektrifiziert auf die Überholspur biegen. So kombiniert die Marke mit dem Blitz im Logo hier einen 1,6-Liter-Benziner mit je einer E-Maschine pro Achse. Das reicht für eine Systemleistung von 220 kW/300 PS.

Allrad und ein flotterer Look für die GSe

Mit Allradantrieb ausgestattet spurtet das Auto in 6,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht laut Opel 235 km/h Spitze. Weil der Plug-in-Hybrid im besten Fall bis zu 65 Kilometer bei maximal 135 km/h rein elektrisch fährt, geht der Verbrauch dem Hersteller zufolge auf durchschnittlich 1,3 Liter zurück (CO2-Ausstoß: 29 g/km).

Zur sportlichen Ausstattung gehören auch neue Federn und Dämpfer, individuelle Felgen, eine neue Heckschürze und die Option auf eine schwarze Motorhaube. Außerdem montiert Opel Sportsitze mit mehr Seitenhalt. Zu genauen Preisen und Terminen hat der Hersteller noch keine Angaben gemacht. dpa

Auch interessant

Kommentare