1. Wetterauer Zeitung
  2. Ratgeber
  3. Auto

Klimaschützer blockieren Straße: Autofahrer rasten aus

Erstellt:

Von: Simon Mones

Kommentare

Die Klimaaktivisten „Letzte Generation“ haben eine Autobahnausfahrt in der Nähe von München blockiert. Einige Autofahrer wurden daraufhin handgreiflich.

München – Lange Staus kennen Autofahrer meist nur aus der Ferienzeit oder dem Berufsverkehr. Doch immer wieder sorgten zuletzt auch Klimaschützer wie „Insulate Britian“ oder die Aktivisten von „Essen retten, Leben retten“ für lange Staus auf den Straßen. Und auch die Gruppe „Letzte Generation“ blockiert Straßen, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen, was bei vielen Autofahrern auf wenig Verständnis stößt.

Alleine am vergangenen Montag (16. Mai) haben die Klimaaktivisten in acht Städten Straßen blockiert, darunter auch die Autobahnausfahrt Fürstenried bei München auf der A95. Mitten im Berufsverkehr klebten sich die Demonstranten der Gruppe „Letzte Generation“ dort gegen 7:40 Uhr auf die Straße.

Die Klimaaktivisten „Letzte Generation“ haben eine Autobahnausfahrt der A95 in der Nähe von München blockiert. Einige Autofahrer wurden daraufhin handgreiflich.
Ein von der Straßenblockade genervter Autofahrer entreißt den Klimaaktivisten ihr Plakat. © Peter Kneffel/dpa

Klimaschützer blockieren Straße: Autofahrer rasten aus

Die Reaktion der genervten Autofahrer ließ nicht lange auf sich warten: Schon nach kurzer Zeit waren die Ersten ausgestiegen und beschimpften die Klimaaktivisten, wie auch „Nordbayern“ berichtet. Ein Mercedes-Fahrer entriss ihnen zudem ein Plakat und fand anschließend deutliche Worte: „Entweder ihr geht jetzt runter oder ich fahre ihm über die Knochen.“

Eine Drohung, der er auch Taten folgen lässt, wie ein Video auf Twitter zeigt. Der Mann wird jedoch von weiteren Aktivisten an der Weiterfahrt gehindert. Daraufhin wird der Mercedes-Fahrer „handgreiflich“ und zieht den Aktivisten von der Straße. Ein anderer Autofahrer tut es ihm gleich und zerrt eine weitere Person von der Autobahnabfahrt. „Sie tun mir weh“, ruft der Aktivist, was der Autofahrer nur mit: „Ist mir doch scheißegal“ kommentiert. Seine Begründung: „Wir müssen zur Arbeit!“

Klimaschützer blockieren Straße: Polizei löst Aktion auf

„Wir brauchen jetzt eine Lebenserklärung von Minister Habeck gegen neue Investitionen in fossile Infrastruktur“, begründet die Gruppe „Letzte Generation“ ihren Protest auf Twitter. Zudem dürfe es auch „auf keinen Fall neue Ölbohrungen in der Nordsee“ in der Nordsee geben.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie im kostenlosen Newsletter von 24auto.de, den Sie gleich hier abonnieren können.

Der Protest auf der Autobahnabfahrt Fürstenried bei München wurde schließlich gegen 9 Uhr von der Polizei aufgelöst und die Demonstranten von der Straße entfernt.

Auch interessant

Kommentare